Top 10-Fakten, die man kennen sollte - AfD

Report
Top 10-Fakten, die man kennen sollte:
01. Volumen des Deutschen Bundeshaushaltes im Jahr 2012 = 312 Milliarden € mit einer Neuverschuldung von
ca. 22,5 Milliarden €; die Deutsche Staatsverschuldung von Bund, Ländern und Gemeinden in Summe entwickelte
sich seit 1980 wie folgt: 239 Milliarden € in 1980; 540 Milliarden € in 1990 (Jahr der Deutschen Wiedervereinigung);
1,2 Billionen € in 1999 (Jahr der Euro-Einführung), 2,17 Billionen € in 2012; Deutschland hatte allein auf Bundesebene von 2003 bis 2012 eine durchschnittliche Neuverschuldung von 28 Milliarden €/Jahr
02. Deutsches Bruttoinlandsprodukt (BIP) 2012= 2,66 Billionen € (Frankreich: 2,04 Billionen €; Italien: 1,56 Billionen €;
Spanien: 1,06 Billionen €; Griechenland: 201 Milliarden €; Portugal: 166 Milliarden €; Irland: 166 Milliarden €)
03. Gesamthöhe der Deutschen Schulden (2012) = 2,17 Billionen € - in absoluten Zahlen ist Deutschland damit
das am höchsten verschuldete Land in der Eurozone (Italien: 1,98 Billionen €; Frankreich: 1,83 Billionen €;
Spanien: 0,96 Billionen €; Griechenland: 344 Milliarden €; Portugal: 198 Milliarden €; Irland: 190 Milliarden €)
04. Deutschland war im Jahr 2011 über alle 3 Ebenen (Bund, Länder, Gemeinden) mit dem ca. 3,5-fachen seines
gesamten Jahressteueraufkommens verschuldet (2,02 Billionen € Schulden/573,4 Milliarden € Steuereinnahmen)
a) Bundesebene: Faktor 5,2 (1,28 Billionen € /248 Milliarden €)
Vergleich: 1 Billion € entspricht einem über
b) Länderebene: Faktor 2,7 (615,4 Milliarden €/224,3 Milliarden €)
100 Kilometer hohen Stapel von
aufeinander gelegten 500 € Scheinen
c) Gemeindeebene: Faktor 1,7 (129,6 Milliarden €/76,6 Milliarden €)
05. Das Vermögen der privaten Haushalte in Deutschland (einschließlich private Organisationen ohne Erwerbszweck)
lag 2012 bei 11,995 Billionen € und zwar: 4,939 Billionen € Geldvermögen; 6,139 Billionen € Sachvermögen und
0,917 Billionen € Gebrauchsvermögen; abzüglich 1,566 Billionen Schulden ergibt sich ein Reinvermögen von
10,429 Billionen € - das entspricht dem 4,8-fachen der Deutschen Staatschulden (vergleiche Punkt 03.)
06. Etwa 60% des gesamten Nettovermögens der privaten Haushalte in Deutschland entfällt auf die obersten 10%
der Haushalte; das Vermögen ist also sehr ungleich verteilt, so dass Durchschnittswerte kaum Aussagekraft haben
07. Höhe der Rettungskredite der Europäischen Staatengemeinschaft bis Mai 2013 = 1,19 Billionen €; die Rettung
von Banken (IKB&Co.) hat den Deutschen Steuerzahler bis 07/2010 zwischen 34,2 und 51,8 Milliarden € gekostet
08. TARGET-Forderungen der Deutschen Bundesbank auf dem bisherigen Höchststand Mitte 2012 = 750 Milliarden €
09. Der inländische Anteil an der Wertschöpfung des Deutschen Exports ist von 1995 bis 2006 von 65,5% auf 53,5%
gefallen und dürfte heute bei maximal 50% liegen, da die Deutsche Exportindustrie inzwischen Vorprodukte in
starkem Umfang im Ausland fertigt, dann nach Deutschland importiert und mit dem Endprodukt wieder exportiert
10. Inflationsrate in Deutschland in 2012 = 2,0% und Arbeitslosenquote in Deutschland 2012 im = 6,8%
(beides im Jahresdurchschnitt auf Basis frisierter Statistiken)
Schuldenentwicklung von Bund,
Bundesländern und Gemeinden
seit 1950 (Quelle: Statista):

similar documents