Markt- und konkurrenzanalyse - Der Schweizerische Samariterbund

Report
MARKTANALYSE NOTHILFEKURS
Präsentation der Bachelorarbeit
Herbstkonferenz des SSB 2011
Cornelia Hauri
Agenda
Themen der heutigen Präsentation
Einführung
Marktlage
• Marktgrösse
• Konkurrenzsituation
Organisations
-analyse
• Entwicklung der Teilnehmerzahlen bei Kursen
des SSB
Befragungen
• Qualitative Befragungen von Konkurrenten
und erfolgreichen Samaritervereinen;
Quantitative Befragungen von Kunden
• Kernaussagen der Befragungen
Empfehlungen
SWOT
Analyse
• Assessment der Stärken, Schwächen,
Chancen und Gefahren des SSB
• Erkenntnisse der SWOT Analyse
Ausblick
Empfehlungen • Prioritäten aus Sicht der Autorin
Einführung
Marktlage
Organisationsanalyse
Befragungen
SWOT
Analyse
Ausblick
• Was weiter zu beachten ist
Aufgabenstellung
Zielsetzung gemäss Projektauftrag
Marktanalyse bei Nothilfekursen
Einführung
a.
Wie hat sich der Markt der Nothilfekurse-Teilnehmer
entwickelt?
b.
Was macht die Konkurrenz besser als die
Samaritervereine?
c.
Wie wird sich der Markt der Nothilfekurse-Teilnehmer
entwickeln?
d.
Wie müssen der Schweizerische Samariterbund und
die Samaritervereine ihre Kurse anbieten, um
gegenüber der Konkurrenz besser da zu stehen?
Marktlage
Organisationsanalyse
Befragungen
SWOT
Analyse
Empfehlungen
Ausblick
Konkurrenzsituation
Der SSB im Vergleich zur Konkurrenz
80000
Einführung
Marktlage
Organisationsanalyse
Befragungen
SWOT
Analyse
70000
60000
50000
2000
2009
40000
30000
20000
10000
Empfehlungen
0
SSB
Ausblick
SSK
SanPool
SanArena
Der SSB im Vergleich zur Konkurrenz, Jahr 2000 und 2009, Anzahl
Teilnehmer bei Nothilfekursen, angegeben in absoluten Zahlen
(eigene Darstellung)
Organisationsanalyse
(1/2)
Entwicklung der Teilnehmerzahlen bei Kursen des
SSB
70000
Einführung
60000
Marktlage
50000
Organisationsanalyse
40000
NHK
BLS-AED
30000
Samariterkurs
Befragungen
SWOT
Analyse
20000
10000
Empfehlungen
0
2007
Ausblick
2008
2009
2010
Entwicklung der Teilnehmerzahlen bei den Nothilfe-, BLS-AED
und Samariterkursen, Jahr 2007 bis 2010, angegeben in
absoluten Zahlen (eigene Darstellung). Quelle: SSB
Konkurrenten
Einführung
Marktlage
Organisationsanalyse
SSK
SanPool
SanArena
Gründungsjahr
1986
2003
1977
Rechtsform
Verein
Verein
Stiftung
Anzahl
Mitglieder
Ca. 400
380
50 MA‘s
Zweck
Ausbildung zu
NHK-Leitern.
Für
Fahrschulen u.
Migros
Klubschulen
tätig.
Ca. 1960
San. Dienstleistungen für
Fahrschulen u.
andere Unternehmungen.
(Franchising)
Ausbildungen
für Betriebssanitätsdienste,
zus. Nothilfe- u.
Reanimationskurse.
Ca. 1500
Ca. 50
Meistens
recht zentral
Meistens recht
zentral
Zentral in
Zürich
Wiedikon
Befragungen
SWOT
Analyse
Empfehlungen
Ausblick
NHK/Jahr
(Jahr 2010)
Lage Kurslokal
Aussagen
Konkurrenz (2/3)
Einführung
Stärken / Schwächen
SanArena
Marktlage
Organisationsanalyse
Befragungen
SWOT
Analyse
Empfehlungen
Ausblick
Stärken
Schwächen
• Trainingsparcours
• Lehrpersonen mit
qualitativ guten
Ausbildung
• Zentrale Lage
• Preis über dem ø
SanPool • Innovativ, junge Leute • Ausdehnung
Romandie
• Ausweiserstellung
SSK
• Autoritäre Führung
(flache Struktur)
• Autoritäre Führung
(Fehlentscheide)
Aussagen
Konkurrenz (3/3)
Einführung
SanArena
Marketing • Internetseite
Marktlage
Organisationsanalyse
Befragungen
SWOT
Analyse
Empfehlungen
Ausblick
Zukünftige Orientierung
SanPool
SSK
• Internet
• Werbung in
Fahrlehrerzeitung
• Internet
• Werbung in
Fahrlehrerzeitung
• Konzentration • Momentan
hauptsächlich
wird Analyse
auf andere
gemacht
Kurse (nicht
• Ev. noch
NHK)
andere
Produkte
anbieten
• Keine
wesentlichen
Strategien
vorhanden
• Bei der
vorhandenen
Zielsetzung
bleiben
Erfolgreiche
Samaritervereine
SV Sursee (LU)
SV Wolfenschiessen (NW)
Gründungsjahr
1937
1952
Anzahl Mitglieder
56
60
Befragungen
NHK/Jahr
(Jahr 2010)
13
2
SWOT
Analyse
Entwicklung
Teilnehmerzahlen
Seit Jan. 2011
leichte Abnahme
Stagnation im
Kanton UW
Empfehlungen
Direkte Konkurrenz Vorhanden
Nicht vorhanden
Lage Kurslokal
Bei der Schule in
Wolfenschiessen
Einführung
Marktlage
Organisationsanalyse
Ausblick
Beim Altersheim,
nahe bei der
Altstadt in Sursee
Aussagen
Samaritervereine (2/3)
Stärken/Schwächen
Stärken
Schwächen
• Gut ausgebildete
Nothilfekurs-Leiter
• Preis eher über dem ø
Einführung
Marktlage
SV
Sursee
• Offenheit
• Qualität
• Keine Überalterung
der Vereinsmitglieder
Organisationsanalyse
Befragungen
SWOT
Analyse
Empfehlungen
Ausblick
SV
Wolfenschiessen
• Gut ausgebildete
Nothilfekurs-Leiter
• Allgemein Standort
Unterwalden
• Standort innerhalb
Unterwalden
Aussagen
Samaritervereine (3/3)
Einführung
Marketing
Marktlage
SV Sursee
SV Wolfenschiessen
• Internet
• Internet
• Inserat in der
Zeitung
• Inserat in der
Zeitung
Organisationsanalyse
Befragungen
SWOT
Analyse
Empfehlungen
Ausblick
• Plakate
Zukünftige
Orientierung
• Samariterverein
aufrechterhalten
• Immer noch etwa
gleich viele NHK
durchführen zu
können
• Geplante Kurse
durchführen zu
können
• Zusammenarbeit
mit Fahrlehrern
müsste
Samariterverband
UW in die Wege
leiten
Kundenbefragungen (1/7)
Wahl Nothilfekurs-Anbieter
1
Einführung
5
Samaritervereine
Marktlage
in der Schule via SSB
Organisationsanalyse
Migros Klubschule
7
Fahrlehrer
Befragungen
SWOT
Analyse
23
Schweizerisches
Sanitätskorps
3
Empfehlungen
Ausblick
Wahl des Nothilfekurs-Anbieters, in absoluten Zahlen angegeben
(eigene Darstellung)
Kundenbefragungen (2/7)
Wie die Befragten auf den Nothilfekurs-Anbieter
aufmerksam wurden
18
16
Einführung
14
12
Marktlage
Organisationsanalyse
10
8
6
4
Befragungen
SWOT
Analyse
2
0
Empfehlungen
Ausblick
Anzahl der Befragten, wie sie auf den Nothilfekurs-Anbieter
aufmerksam wurden, angegeben in absoluten Zahlen (eigene
Darstellung)
Kundenbefragungen (3/7)
Kriterien bei der Wahl des Nothilfekurs-Anbieters
20
18
Einführung
16
14
Marktlage
12
10
Organisationsanalyse
8
6
4
Befragungen
2
0
SWOT
Analyse
Empfehlungen
Ausblick
Anzahl der Befragten, was ausschlaggebend war für die Wahl des
Nothilfekurs-Anbieters, angegeben in absoluten Zahlen (eigene
Darstellung)
Kundenbefragungen (4/7)
Kosten der Nothilfekurse
14
Einführung
Marktlage
12
10
8
Organisationsanalyse
6
Befragungen
4
SWOT
Analyse
2
0
Empfehlungen
Ausblick
Gratis beim
Fahrlehrer
Anderes: gratis, Unter 80 CHF 80 bis 100 CHF
Schule zahlte
101 bis 120
CHF
121 bis 140
CHF
Über 140 CHF
Anzahl der Befragten, wie viel sie für den Nothilfekurs bezahlten,
angegeben in absoluten Zahlen (eigene Darstellung)
Kundenbefragungen (7/7)
Image der Samaritervereine
25
Einführung
Marktlage
Organisationsanalyse
Befragungen
SWOT
Analyse
20
15
10
5
0
Gute
Kursqualität
Motivierte
Leiter
Gute
Infrastruktur
Empfehlungen
positiv
Ausblick
Beliebt bei Nicht so beliebt Nicht so trendy
jungen Leuten
bei
Jugendlichen
Teuer
negativ
Image der Samaritervereine, in absoluten Zahlen angegeben
(eigene Darstellung)
SWOT
Analyse (1/4)
Stärken (Strengths)
Einführung
• Gutes Image des SSB durch die Samaritervereine
Marktlage
Organisationsanalyse
Befragungen
•
•
•
•
•
SWOT
Analyse
Empfehlungen
Ausblick
•
(S1)
Samaritervereine in der ganzen Schweiz präsent (S2)
SSB als Entwickler des Nothilfekurses (S3)
SSB als Marktführer der Nothilfekurse (S4)
Gute Qualität der Nothilfekurse (S5)
Motivierte Leiter der Nothilfekurse (S6)
Kurslokale der Samaritervereine meistens zentral
gelegen (S7)
SWOT
Analyse (2/4)
Einführung
Schwächen (Weaknesses)
• Zu wenig unternehmerisches Denken der
Marktlage
•
Organisationsanalyse
•
•
Befragungen
•
SWOT
Analyse
•
Empfehlungen
Ausblick
Samaritervereine (W1)
Probleme der Freiwilligenarbeit (W2)
Nachwuchsprobleme bei den Samaritervereinen (W3)
Nationale Kurswerbung nicht möglich (W4)
Internetseiten der Vereine nicht einheitlich (W5)
Teilweise Zäunchendenken der einzelnen
Samaritervereine (W6)
SWOT
Analyse (3/4)
Chancen (Opportunities)
Einführung
• Abnehmende Attraktivität des Vereinslebens (O1)
• Professionalisierung der Nothilfekurse (O2)
Marktlage
Organisationsanalyse
Befragungen
SWOT
Analyse
Empfehlungen
Ausblick
• Stärkere Regionalisierung und Kantonalisierung
beim SSB (O3)
• Vermehrte Zusammenarbeit mit Schulen (O4)
• Vermehrte Zusammenarbeit mit Fahrlehrern (O5)
SWOT
Analyse (4/4)
Gefahren (Treaths)
Einführung
• Zunehmende Konkurrenzsituation (T1)
• Sinkende Geburtenzahlen (T2)
Marktlage
Organisationsanalyse
Befragungen
SWOT
Analyse
Empfehlungen
Ausblick
• Abnehmende Attraktivität des Vereinslebens (T3)
Empfehlungen
EXTERN
Einführung
- Zusammenarbeit
- Möglichkeiten des
Lobbierens
Marktlage
INTERN
Organisationsanalyse
Befragungen
SWOT
Analyse
Empfehlungen
Ausblick
- Vereinsleben
- Zusammenarbeit
- Kommunikation
- Zusätzliches
Zielpublikum
- Mehrwert des SSB
- Marketing des SSB
Fazit
Lehren der Autorin durch die Bearbeitung der
Marktanalyse
Einführung
Marktlage
Organisationsanalyse
Der SSB soll:
• sich gegenüber der Konkurrenz abheben
• an seinem guten Image weiterarbeiten (Top-of-Mind)
Befragungen
SWOT
Analyse
Empfehlungen
Ausblick
• marktliche Entwicklungen weiterhin aktiv beobachten
• die Aktualität der vorliegenden Arbeit berücksichtigen
BESTEN DANK!

similar documents