Aus Israel - CGBN eV Blog

Report
Jeffs Bar-Mitzwah
 Jeffs Bar-Mitzwah
Agenda





David S. Gower, Newform, CV
ZDF - Israel
Erfolgsgeschichten
Wachstumsmotor High-Tech/Militär
Deutsch-israelische Wi-Beziehungen
David S. Gower
•
•
•
•
•
•
•
•
•
24. Juni 1958, Tel-Aviv, Israel – Grundschule.
1969 Jaffa und Frankfurt International School; Int. Baccalaureate
1978 Bau.-Ing. Technische Hochschule Darmstadt – Dipl.–Ing.
1986 USAEDE - Projekt Manager; „job well done“
1995 Newform – David S. Gower; Vermittlung der Dienstleistungen israelischer
Firmen an Deutsche Partner. Handelsvertreter
1999 Siegeszug „il tubo“ der Nudelgarer bei Wella.
Ab 2000 Vertrieb von Glimmerfolie und andere Giessereiprodukte zunächst in
D und dann im Ausland. Derzeit in 17 Länder.
New Weld, New Wipes, Aufbau eigener Handelsmarke
2010: DonPro; Vertrieb Innenrohrsanierung
© DIW e.V., 2010
ERFA, IHK DA 24.11.2010












Fläche: 21.502 km2 (etwa wie Hessen)
Bevölkerung: 7,5 Mio.
BIP: 192 Milliarden USD
BIP per capita: 28.240 USD
Verschuldung: 79,4% des BIP
Regierungsausgaben 42,7%
Wachstum: 0,7% (2008 = 4%)
Exporte: 61,6 Mrd. USD
Importe: 58,2 Mrd. USD
Inflation: 3,9%
Arbeitslosigkeit: 7,4%
Bevölkerungszuwachs: 1,7%
14 km
100 km
Wussten Sie eigentlich,
dass Israels
Wirtschaftskraft mit einem
BIP von über 190 Mrd.
USD fast so groß ist, wie
die kombinierte all seiner
Nachbarn?
18
16
14
12
10
Importe
Exporte
8
6
4
European Free
Trade
Association
2
0
EU
USA
Asien
EFTA
1. Höchste Zahl an Innovationen und
Unternehmensgründungen p/c weltweit
2. Mehr Notierungen am NASDAQ (National Association
of Securities Dealers Automated Quotations) als
Europa, Korea, Japan, Indien und China zusammen
3. Größter Magnet für VC p/c weltweit




2,5 X mehr internationales VC-Investment als in den U.S.
30 X mehr als in Europa
80 X mehr als in Indien
350 X mehr als in China
Warren Buffet:
“Einige Amerikaner kamen
her auf der Suche nach Öl,
deshalb machten sie in
Israel nicht Halt. “Wir
kamen auf der Suche
nach Hirn, deshalb machten
wir Halt und blieben in Israel.“
5
4.5
4
3.5
3
2.5
2
1.5
1
0.5
0
4.8
4.1
Craig Barrett, ehem CEO Intel:
“Im globalen Vergleich von
3.4
geistigem Eigentum liegt Israel
3.1
weltweit auf Platz 3 und ist
2.6 2.5
2.4deshalb ein hervorragender
2.2 2.1
Standort für 1.8
geschäftliches
1.7
Engagement.”
1.1 1.1
 Militärische Notlage
 Wasser- und
Nahrungsmittelknappheit
 Masseneinwanderung..
Larry Ellison, CEO Oracle:
“Israels Hightechindustrie ist
eine Riesenerfolgsgeschichte,
mit einer großen Anzahl an
IPOs, und Innovationen.”
 ..machten rasche
Erfolge der eigenen
F&E notwendig
 Israel hat 3.850 Startups. Eines für je 1,844 Israelis*
 Israel bringt mehr Risikokapital auf als jedes andere
Land, mit Ausnahme der USA**
 Israel belegt weltweit Rang 2 beim Anteil von
Wissenschaftlern und Technikern an der
berufstätigen Bevölkerung***
 Israel hat die dritthöchste Anzahl an
Patenten per capita weltweit****
* Startup Nation, 2009
** Israel Central Bureau of Statistics Yearbook 2007
*** IMD 2009
**** WEF Global Competitiveness Report 2008-2009
Die Handytechnologie wurde von
Motorola Israel entwickelt
Voice over IP ist eine Erfindung der
israelischen Firma VocalTec
Vier junge Israelis schufen ICQ, die erste
Internet-Chat Applikation. Daraus wurde
dann der AOL Instant Messenger
Netzwerk Firewall & VPN Technologie
wurden von Check Point, Israel entwickelt
Der USB-Stick wurde vom israelischen
Unternehmen M-Systems entwickelt.
EPROM, der erste lösch- und wieder beschreibbare
Memorychip wurde von Intel Israel entwickelt.
15 Jahre lang war der EPROM Intels lukrativstes
Produkt.
Intels Centrino und Multi-Core Prozessoren wurden
ebenfalls in Israel entwickelt.
Microsofts neues Security Essentials
Antivirusprogramm wurde von Microsoft Israel
entwickelt, so wie große Teile von Windows NT
und XP.
Ein israelischer Algorithmus ermöglichte
der NASA die Bildübertragung vom Mars
Israels Sicherheitstechnologien werden
an Flughäfen rund um den Globus genutzt
Given Imaging gelang die Miniaturisierung
israelischer Raketen- und Bilderkennungstechnologie und entwickelte so die
Kapselendoskopie.
Berlin ist IN bei jungen Israelis, ebenso
die Deutschkurse des Goetheinstituts.
 Reich an Sonne, arm an Öl – Israel ist der ideale
Platz zur Entwicklung erneuerbarer Energien.
 Über 90% der israelischen Haushalte nutzt
Al Gore:
“Israel kann Vorreiter auf dem
Solarboiler zur Warmwassererzeugung.
Gebiet der erneuerbaren
Energien sein. Einzigartige
 Israelische Forschungsgruppen beschäftigen
sich Lage und
geographische
intensiv mit Solar- und anderen EE. vorbildliches Cleantech
Knowhow sind natürliche
Voraussetzungen für eine
 Das 2008 in Kraft getretene Einspeisegesetz
und
Spitzenposition.”
lukrative Tarife beleben den Markt enorm. Wir haben
allein im vergangenen Jahr einem guten Dutzend
deutscher Solarunternehmen den Weg nach Israel
geebnet.
 Moses: 40 Jahre, kein Wasser, kein Öl. Und der Trick
mit dem Stock und dem Fels funktioniert auch nicht!
 Also hat Israel viel Erfahrung mit dem sparsamen
Umgang mit Wasser, seiner Gewinnung, der
Bewässerung, der Entsalzung und Urbarmachung
machen müssen.
 70% der israelischen Abwässer werden recycled.
2009 erklärte die UNO Israel zum weltweit
effizientesten Wasser-Recycler.
 Israel ist das einzige Land, das die Schwelle zum 21.
Jahrhundert mit einem Nettozuwachs seines
Baumbestandes erreicht hat, und das, obwohl es zum
größeren Teil aus Wüste besteht.
Das israelische Unternehmen BrightSource
wird das weltweit größte Solarkraftwerk in
Kalifornien errichten und damit die solarthermische
Energieerzeugung der USA verdoppeln.
Israels Solarthermie-Pionier Solel wurde im
vorigen Jahr von Siemens für $418 Mil. gekauft.
Ormat ist Weltmarktführer für
geothermische Energie.
Die weltweit größte
Meerwasserentsalzungsanlage steht in Israel
und versorgt die Bevölkerung mit jährlich 100
Millionen Kubikmeter Wasser – und ist dabei die
kostengünstigste ihrer Art.
10
8.7
8.1
8
5.6
Durchschnitt 7,1%
6
4
2
0
-2
-2.6
-4
High Tech
© DIW e.V., 2010
Medium-High Tech
Medium-Low Tech
Low Tech
Bill Gates:
“Israel wurde zu einem
Ort, an dem die größten
Technologieunternehmen
auf der Suche nach
immer neuen Technologien
fündig wurden.”
Wussten Sie
eigentlich..
Das die Kirschtomate eine
israelische
Züchtung ist?
Käufer
Mio. $
Isr. Firma
Branche
Jahr
Medtronic
325
Ventor
Medizintechnik
2009
Alcon
180
Optonol
Medizintechnik
2009
Abbott
Laboratories
123
Starlims
Lab Info Mng
Technologies
2009
J&J
447
Omerix
Biotechnologie
2008
St. Jude
300
MediGuide
Medizintechnik
2008
Nobel BioCare
95
AlphaBioTec
Dentaltechnik
2008
Sun Pharma
454
Taro
Pharmazeutik
2007
Boston Scientific
80
Ramon
Medizintechnik
2007
Kyphon
220
Disc-O-Tech
Medizintechnik
2006
USA
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Microsoft
Pratt & Whitney
AOL Time Warner
Intel
IBM
Boeing Enterprises
Cisco Systems
GE
Lucent
3Com
Hewlett Packard
Merrill Lynch
Motorola
Sun Microsystems
Europa
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Siemens
SAP
Daimler
Volvo
Cable & Wireless
Baan
Volkswagen
Deutsche Telekom
L’Oreal
British Telecom
Danone
Ares Sereno
Unilever
Henkel
RWE
Asien
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Samsung
Daewoo
Nomura
Hutchison
LG
Sony
Toyo Ink
Hyundai
Acer
Sumitomo
Fuji
Honda
Wussten Sie eigentlich,
dass die Voice Mail aus
Israel kommen wird,
so wie Voice over IP?
Ich weiß gar nicht, was
das ist!
Nee, aber ich habe mir
sagen lassen, dass Israel
weltweit die höchste
Anzahl an Pezeehs per
capita haben wird!
 1960 betrug das Handelsvolumen knapp 100 Mio. $
 2008 waren es 5,9 Mrd., eine jährliche Steigerung
um 9% über 48 Jahre
 Deutschland ist Israels drittgrößter Handelspartner
nach den USA und China
 Israel ist Deutschlands drittgrößter Handelspartner
im Nahen und Mittleren Osten
 Bei Berücksichtigung der Bevölkerungsgröße ist
Deutschlands Handel mit Israel sogar bedeutender
als der mit den USA und Japan
3.94
4
3.5
3
3.1
2.73
3
3.48
3.2
2.5
1.75
2
1.5
1.12
1.36
1.36
2004
2005
1.92
1.95
2007
2008
1
0.5
0
2003
Export nach D.
2006
Import aus D.
en nach Israel
 Siemens investierte über 900
Mio. € in Israel
 SAP über 400 Mio. €
 VW über 225 Mio. €
 Die Deutsche Telekom erst
kürzlich 12 Mio. €
 Daimler ist am
VC Eurofund beteiligt
 Henkel besitzt 50% der
israelischen Soad
 RWE hält 25% von
Ardan Industries
 Die Bayer AG investierte
mehrere Mio. € in Startups
Ist mir neu, aber dass 24%
der Arbeitnehmer Israels
einen Universitätsabschluss
haben und damit weltweit
auf Platz 3 liegen, ist schon
beachtlich.
 Was haben Airbus, Audi, BASF,
BMW, Bosch, EADS, Ford, Mercedes,
Siemens und VW gemein?
– Tecnomatix! Das Unternehmen lieferte Software-Lösungen
für Planung, Überwachung und Steuerung von Produktionsprozessen
(Manufacturing Process Management (MPM)) und Produktionsmanagement
an die Automobil-, Elektronik- und Luftfahrtindustrie sowie weitere
produzierende Industriezweige.
Hätten Sie gedacht,
dass Israel nach den
USA als zweitbester
VC-Standort eingestuft
werden wird?
 Wer bringt die virtuelle Abseitslinie bei
Fußballübertragungen aller Sender
auf den Bildschirm?
– ORAD! Offers virtual sets for TV news, weather, entertainment,
sports shows that integrate live presenters and actors with 3D, computergenerated animations and ...
 Wer veredelt deutschen Wein durch
Tropfbewässerung?
– Netafim!
 Wo kommt die CRM- und
Abrechnungssoftware bei Vodafone
und T-Mobile her? Aus Israel!
 ..und mehr und mehr Magnesiumteile
im deutschen Autobau? Aus Israel!
 Wo kommen 50% des israelischen
Stroms her?
– Aus Kraftwerken, an deren Bau
Siemens beteiligt war!
 Wer lieferte das Solardach des biblischen
Zoos in Jerusalem?
– Das brandenburgische Unternehmen
Haveland! Spezialist für PV und Solaranlagen
 Wer hat die Belegschaft seines
israelischen Entwicklungszentrums von
50 auf 1000 aufgestockt und bislang 7
Startups gekauft?
– SAP
 Wer hat erst 2008 den israelischen Markt
entdeckt und bereits heute ein
Auftragsvolumen der Größe Spaniens?
– SMA führenden Hersteller von Photovoltaik Wechselrichtern und
Deutsche Investitions- und Konsumgüter sind sehr gefragt, „Made in
Germany“ ist ein klares Gütezeichen
 Export nach Israel: Der israelische
Markt ist empfänglich für Produkte
mit Alleinstellungsmerkmalen. Qualität zählt, Preis auch
 Import aus Israel: Israel liefert Technologie, die Partner
stellen Marktzugang, Support und Produktionsmöglichkeiten zur Verfügung (Beispiel Sipatec - Zaunanlagen)
 Es wird an gemeinsamen F&E-Projekten gearbeitet, die
dann bei Marktreife als Gemeinschaftsprodukte
vertrieben werden
 Kapitalinvestitionen im jeweils anderen Land, Joint
Ventures, M&A und RE (Beispiel Pixer, TEVA, Levgum)
 international finanzierte Infrastrukturprojekte (Energie,
Wasser, Kommunikation) werden gemeinsam angegangen
 Hoher technologischer Standard weil
– kontinuierliche Konversion von
Verteidigungstechnologie vonstatten geht
– starke Kooperation zwischen Wissenschaft,
Industrie, Militär und Regierung besteht
 gute Kenntnis internationaler Marktbedingungen
und „business culture“
 Erfahrung in internationalen Turnkey-Projekten
und Joint Ventures
 ..und man sagt den Israelis nach, sie
kennen oft den kürzesten Weg zur
zweitbesten Lösung – und die reicht in den
meisten Fällen!

similar documents