Einstiegsqualifizierung - Industrie

Report
Einstiegsqualifizierung
Ausbilderarbeitskreis Verkehr / Logistik -Berufskraftfahrer
Industrie- und Handelskammer Magdeburg
Alter Markt 8 | 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 5693-446
Fax: 0391 5693-333-446
E-Mail: [email protected]
www.magdeburg.ihk.de
www.magdeburg.ihk.de
Einstiegsqualifizierung (EQ)
Im Rahmen des Ausbildungspaktes der Wirtschaft entwickeltes Angebot;
Für junge Menschen mit Vermittlungshemmnissen;
Als Brücke zum Einstieg in die Berufsausbildung;
Betriebliches Langzeitpraktikum von mindestens 6 maximal 12 Monaten;
Ziel:
Übernahme in betriebliche Ausbildung nach Beendigung des Praktikums;
 Durchschnittliche Übernahme von 60% in Ausbildung;
100 % Förderung durch die Agentur für Arbeit;
2 Varianten: EQ und EQ plus;
www.magdeburg.ihk.de
Zielgruppen der Einstiegsqualifizierung
Ausbildungsbewerber und -bewerberinnen mit individuellen
eingeschränkten Vermittlungsperspektiven;
Ausbildungssuchende, die noch nicht über die erforderliche
Ausbildungsreife verfügen;
Lernbeeinträchtigte und sozial benachteiligte Ausbildungssuchende;
Bewerberinnen und Bewerber über 25 Jahre;
 In begründeten Ausnahmefällen Förderung von Bewerbern mit
Fachhoch oder –Hochschulreife möglich;
 Wichtig:
Die Entscheidung zum Bewerberstatus liegt bei der Agentur für Arbeit!
www.magdeburg.ihk.de
Vorteile für die Unternehmen
Praxisnahe Heranführung an die Ausbildung;
Feststellen persönliche, sozialen und fachliche Kompetenzen;
Test der Eignung des Bewerbers für den Beruf über einen längeren
Zeitraum (mindestens 6 Monate);
Wegfall längerer Einarbeitungszeit bei Übernahme in Ausbildung;
Anrechnung der EQ auf die Ausbildungszeit (ein halbes Jahr);
Ohne finanzieller Mehraufwand, da 100 % Förderung durch die Agentur für
Arbeit (216,00 € Vergütung Bewerber und 107,00 € Pauschalbetrag an das
Unternehmen für SV-Beiträge und Beiträge zur BG);
www.magdeburg.ihk.de
EQ Baustein – Gütertransportbegleitung -
www.magdeburg.ihk.de
Rechtliche Regelungen zur Einstiegsqualifizierung
Sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis;
EQ- Vertrag nach §26 BBiG mit Vergütungspflicht;
Sach- und Personalkosten der EQ sowie den Betrag an die
Berufsgenossenschaft trägt der Arbeitgeber;
Beginn der EQ- Maßnahme:
EQ Plus
September
EQ
Oktober
Fördermittelantrag bei den Agenturen und Jobcenter;
Die Erstattung erfolgt rückwirkend;
Abschluss eines EQ- Vertrages, Einreichung der bei der IHK und der
Agentur für Arbeit;
Ausstellung eines betrieblichen Zeugnisses
www.magdeburg.ihk.de
EQ- Vertrag
www.magdeburg.ihk.de
Betriebliches Zeugnis und IHK Zertifikat
www.magdeburg.ihk.de
Checkliste für Unternehmen
Bereitschaftserklärung zur Teilnahme an der Einstiegsqualifizierung
gegenüber der IHK erklären;
Bewerberstatus des Jugendlichen gegenüber der Agenturen und der
Jobcenter abklären;
Fördermittelantrag bei den Agenturen und Jobcenter anfordern;
Abschluss des EQ- Vertrages (gesetzl. Vertreter bei Minderjährigen);
Einreichung einer Kopie des EQ- Vertrages zur Registrierung bei der IHK;
Fördermittelantrag, Kopie des Vertrages und IHK- Eintragungsbestätigung
an die Agenturen und Jobcenter;
Durchführung der EQ entsprechend der EQ- Bausteine;
Nach Beendigung der EQ, Ausstellung eines betrieblichen Zeugnisses;
Kopie des Zeugnisse an IHK zur Ausstellung des IHK Zertifikates;

similar documents