FUTSAL - Waldviertler Schiedsrichter

Report
FUTSAL
Futsal
•
•
•
•
•
•
Überblick
1930 Sportlehrer aus Südamerika – Kinder
1952 Sao Paulo erste „Futebol de Salao“
1989 FIFA
Verbreitet in Südamerika, Süd-und Osteuropa
2008 6. WM in Brasilien 4x Brasilien 2x
Spanien
Futsal
• 6 EM 4x Spanien, 1x Russland, 1x Italien
• 2001/2002 UEFA – Landesmeisterpokal
• Ab 2002/2003 in Österreich Meisterschaft
„wild“
• Ab 2006/2007 offiziell Meisterschaft
• Ab August 2010 ÖFB
• 1 FIFA-SR Norbert Bauernfeind Stmk
Futsal
Spielregel
Futsal
Regel 1 Spielfeld
Futsal
Regel 2 Ball
Sprungreduzierter Ball
62-64 cm
Relativ wenig Druck
Futsal
Regel 3 Zahl der Spieler
5 Spieler (davon 1 Tormann)
Ersatzspieler unbegrenzt
Spielerbericht Online
Futsal
Regel 3 Zahl der Spieler
Auswechselvorgang:
Spieler verlässt das Spielfeld
Spieler betritt das Spielfeld
Nur in der Auswechselzone
Tormannwechsel jederzeit möglich
Während des Spieles – ind. FS GK Wechselzone
Futsal
Regel 4 Ausrüstung der Spieler
Hemd, Hose, Stutzen, Schienbeinschützer
Analog Feldfussball
Futsal
Regel 5 Schiedsrichter
2 Schiedsrichter (erster und zweiter
Schiedsrichter)
1 Assistent ( dritter Schiedsrichter)
Futsal
Absprache Schiedsrichterteam
Zusammenarbeit
Stellungsspiel – Aufteilung des Spielfeldes
Futsal
Regel 7 Dauer des Spieles
2 x 20 Minuten
Letzte Spielminute reine Spielzeit
Pro Mannschaft Auszeit 1 Minute am Spielfeld
ausgenommen trinken
Halbzeitpause höchsten 15 Minuten
Futsal
Regel 8 Beginn und Fortsetzung des Spiels
Münze werfen – Platzwahl
SR1 pfeift Spiel an – nach Torerfolg
aus einem Anstoß kann ein Tor
nicht direkt erzielt werden
Futsal
Regel 9 Ball in und aus dem Spiel
Analog Feldfußball
Ball an die Decke – Einkick für Gegner –
am Punkt wo der Ball an die Decke ging
Futsal
Regel 10 - Wie ein Tor erzielt wird
Kein Vergehen vorher
Ball im vollen Durchmesser hinter der Torlinie
Schuss – Sirene (Schuss muss vor Einsetzen der
Sirene erfolgen. Danach muss SR das Ergebnis
abwarten. Geht der Ball ins Tor  Tor gültig.
Wird der Ball vom Tormann abgewehrt bzw.
geht er neben das Tor  Abpfiff).
Futsal
Regel 11 – Abseits
Beim Futsal gibt es kein Abseits!
Futsal
Regel 12 – Fouls und unsportliches Betragen
Vergehen wie beim Feldfußball
DA-Karten GK, GRK und RK
GRK u. RK dürfen nach 2 Minuten ergänzt
werden bzw. nach Torerfolg der anderen
Mannschaft.
Keine blaue Karte im Nachwuchsbereich!
Futsal
Besonderheit: Kumuliertes Foul
Nach 6 Fouls in einer Spielhälfte 10 m Freistoß
Nach 5 Vergehen Anzeige durch SR – Hand
FS muss direkt ausgeführt werden
Stellung der anderen Spieler hinter der 10m
Marke
Futsal
Regel 13 – Freistösse
Direkter – ind. Freistöße
Abstand 5 m
FS aus dem Strafraum wie am Feld
10m – Kumuliertes Foul – keine Mauer, Schütze
muss bezeichnet sein, Tormann mind. 5m
entfernt
4 Sekunden für die ausführende Mannschaft,
sonst ind. FS für Gegner
Futsal
Regel 14 – Strafstoss
Vergehen innerhalb des Strafraumes
TM auf der Torlinie
Schütze klar festgehalten
Freigabe Pfiff
Sanktionen wie am Feldfußball
Futsal
Regel 15 – Einkick
Wo Ball das Spielfeld verlassen hat
Höchstens 25 cm entfernt außerhalb des
Spielfeldes
4 Sekunden Zeit – Einkick für Gegner
Futsal
Regel 16 – Torabwurf
Abstoß (Feld) TM führt dem Abwurf mit der
Hand aus
4 Sek Zeit – sonst ind. FS für den Gegner
Futsal
Regel 17 – Eckstoß
Ball Viertelkreis – Gegner 5 m entfernt
4 Sekunden Zeit – sonst Torabwurf durch Gegner
Futsal
Beispiel: Stellungsspiel Einkick
Futsal
Beispiel: Stellungsspiel Eckstoß
Futsal
Futsal
Beispiel: Stellungsspiel Abwurf
Futsal
Beispiel: Stellungsspiel 6 kumuliertes Foul 10m FS
Futsal
Distanzen
Futsal
5m
Futsal
Aktiv Zone
Futsal
Kontrolle der Torlinie
Futsal
3. Schiedsrichter
Danke für die
Aufmerksamkeit

similar documents