JesusChristus-wahrerMenschu.wahrerGott

Report
Jesus Christus
wahrer Mensch
und
wahrer Gott
Studienleiter Dr. Heinz-Günter Kübler, RPI Karlsruhe
Das Bild zeigt eine
Collage aus einer
Vielzahl
unterschiedlicher
Jesusdarstellungen,
die in der
Gesamtschau
wiederum ein
vollständiges
Jesusbild ergeben.
Gliederung:
Quellen
Bist du es? Hoheitstitel/Würdenamen …
Die Gottesherrschaft - Gleichnisse
Die Wunder.
Passion und Kreuzigung.
Die Auferstehung – Jesus der Christus.
Neue/Andere Gerechtigkeit – Bergpredigt?
Das Neue Testament, ein Zeugnis des Glaubens
Grundmuster der Zwei-Quellen-Theorie
Mk
Logienquelle
Q
Sondergut
Mt
Sondergut
Lk
Mt
Lk
Jesu Wirken und Verkündigung
Bist du der, der
kommen soll, oder
müssen wir auf einen
andern warten?
Bist du der Messias,
der Christus, der
versprochene Heiland?
Der „Heil und Leben mit
sich bringt“?
Bist du das Heil der
Welt? Das Gute, das
von oben kommt, aus
dem Himmel, von Gott?
 Bist du es?
---) Frage des Johannes
dem Täufer und die
Antwort Jesu
Schaut euch doch um! Überzeugt euch selbst; macht
eure Augen und Ohren auf, und erzählt Johannes,
was ihr hört und seht:
Blinde sehen wieder, und Lahme gehen; Aussätzige
werden rein, und Taube hören; Tote stehen auf, und
den Armen wird das Evangelium verkündet, die frohe
Botschaft der himmlischen Gerechtigkeit, die allen
Menschen gilt, ohne Wenn und Aber; ganz
besonders denen, da unten, den Niedrigen und
Verachteten. Selig ist, wer an mir keinen Anstoß
nimmt. (Matthäus 11)
Bist du Gottes Sohn? wurde Jesus gefragt. Darauf
antwortete er: Ich bin es!
Kees de
Kort
Der blinde
Bartimäus,
Illustration
Kinderbibel
Hoheitstitel / Würdenamen Jesu
Im NT gibt es rund 50 verschiedene Titel
für Jesus.
Die vier wichtigsten Titel sind:
Christus (=Messias) 500 mal
Kyrios (=Herr) 350 mal
Menschensohn 80 mal
Sohn Gottes 75 mal
Sohn Davids 20 mal
1. Sohn Gottes
Im jüdischen Denken
1.Volk Israel = Sohn Gottes (Ex 4,22)
2. König (David) = Sohn Gottes, durch Gottes
Erwählung als Sohn adoptiert (2.Sam7,14)
Im hellenistischen Denken
1. der jeweilige Herrscher = Sohn Gottes
2. auch berühmte und erfolgreiche Menschen
NT : Jesus ist Sohn Gottes
Engel verkündet Maria, dass Jesus „Sohn des
Höchsten“ genannt werden wird (Lk1,32)
Johannes der Täufer : „Er ist der Sohn Gottes“
(Joh 1,34)
Gott nennt Jesus bei seiner Taufe :
“geliebter Sohn“ (Mt 3,17)
Jesus selbst nennt sich im Verhör mit Kaiphas
„Sohn Gottes“ (Lk 22,70) => Hinrichtung
Giovanni Bellini:
Taufe Christi,
1500 - 02,
in der Kirche Santa Corona in
Vicenza
2. Messias /Christus ( lat. / gr .=
der Gesalbte)
Im AT: Messias = Würdetitel für jene , die zu
besonderen Aufgaben berufen sind : Könige
und Hohepriester
Salbung bei Amtseinführung.
in besonderes Verhältnis zu Gott gestellt.
Jüdische Hoffnung auf den Messias:
seit der Königszeit : Erwartung eines Gesalbten Gottes
durch das ganze AT ziehen sich Messias – Verheißungen
Erlöser aus dem Haus David
Vorstellung: Messias = König aus dem Hause Davids, der
das jüd. Volk von der röm. Besatzung befreit
und die alte Größe Israels wiederherstellt.
586 v. Chr. Zusammenbruch des Königtums und Zerstörung
Jerusalems
---) Erwartungen an und Vorstellungen vom Messias
verändern / spalten sich:
1.Hoffnung auf politische Veränderung
2.Hoffnung auf Gottes rettende Antwort
3.Hoffnung auf einen zweiten Moses
NT: Jesus ist Messias: „Heute ist euch (...) der Retter
geboren, es ist der Messias (...)“ (Lk 2,11), aber:
Menschen müssen ihre Vorstellungen korrigieren
Mt 4,8: politische Macht wird abgelehnt
Der Messias ist nicht:
krieg. Triumphator sondern Gewaltloser
Sieger sondern Verfolgter
könglicher Befreier sondern Leidender
dennoch sehen die Menschen in Jesus die Messiasverheißungen erfüllt ! (Wunderheilungen, Reich Gottes
Verkündigungen)
Jesus will nicht, dass ihn seine Jünger Messias nennen, da
der Titel politisch belastet war.
Messias steht jetzt für: Den von Gott in einmaliger Weise
Beauftragten und Bevollmächtigten (neue Gerechtigkeit)
Reich Gottes Botschaft - AT
Die Rede vom Reich Gottes beschreibt die
Vorstellung im Volk Israel, dass eine Zeit bevorsteht,
in der "Gott König ist" (Richter 8,23), in der es eine
Herrschaft von Menschen über Menschen nicht mehr
gibt.
Der Blick weitet sich über Israel hinaus auf die
Völkerwelt, die einen König erwartet, der Frieden und
Gerechtigkeit bringt, einen von Gott gesalbten
Messias.
Der Prophet Jesaja sieht,
wie es sein wird, wenn wir
bei Gott leben:
…Niemand wird Böses
tun und Unheil stiften….
Jesaja 11, 6-9
Reich Gottes Botschft - NT
Das Neue Testament nimmt diese Aussagen auf:
"Das Reich Gottes ist mitten unter euch" (Lukas 17,21).
Was geschieht in diesem Reich? Folgende Szene gibt
darüber Aufschluss: Johannes der Täufer schickt
Jünger zu Jesus mit der Frage: "Bist du der von Gott
gesandte König, der Messias, mit dem das Reich
Gottes beginnt?" (Matthäus 11,2f.) Jesus beantwortet
diese Frage nicht. Er verweist auf das, was geschieht.
"Blinde sehen, Lahme gehen, Kranke werden auf den
Weg der Heilung gebracht." (Matthäus 11,5)
In Gottes neuer Welt
werden wir sein wie die
Träumenden.
Traurige werden getröstet.
 Hungernde werden satt.
Schwache werden
gestärkt.
 den Sanftmütigen gehört
die Erde.
 Verlorenes wird wieder
gefunden.
Kranke werden geheilt.
 Weinende werden lachen.
 Wolf und Lamm werden
Freunde.
 es wird Frieden sein unter
den Menschen.

similar documents