xphone essentials

Report
XPHONE ESSENTIALS
für Microsoft Lync
Zusätzliche Telefoniefunktionen,
Zugriff auf alle Unternehmenskontakte und
Anbindung an Ihre vorhandene Telefonanlage
XPHONE ESSENTIALS FÜR LYNC
3 BAUSTEINE ZUR ERWEITERUNG IHRER LYNC-INFRASTRUKTUR
XPhone Essentials
Virtual Directory
 Zugriff auf alle Kontaktdaten im
Unternehmen mit allen Lync
Clients
XPhone Essentials
PBX-Bridge

Anbindung von Microsoft Lync an
vorhandene Telefonanlage(n) zur
Steuerung der Telefone mit dem
Lync Client
2
XPhone Essentials
Client Add-Ons

Erweiterungen für den Lync Client,
um praktische Telefonietools
LIZENZMODELL
Benutzer Lizenzierung
XPhone Essential für Microsoft Lync
XPhone Essentials
Client Add On
XPhone Essentials
Virtual Directory
XPhone Essentials
PBX Bridge
User Lizenzen
User Lizenzen
User Lizenzen
+
+
Plattform – Server Lizenzierung
Erweiterung von XPhone Essentials Virtual Directory
um Zugriff auf je 10 weitere Datenquellen (optional)
+
XPhone Essential Server
Server Lizenz
Plattform zur Bereitstellung von
Virtual Directory (inkl. 10 Datenquellen) und PBX Bridge
3
Hinweis:
Die drei Dienste (Client Add-Ons, Virtual Directory, PBX Bridge) können einzeln
oder in Kombination eingesetzt werden. Die Client Add-Ons benötigen keine
XPhone Essentials Server Lizenz.
XPHONE ESSENTIALS VIRTUAL DIRECTORY
Kontaktdaten Integration für Microsoft Lync
4
KONTAKTDATEN INTEGRATION FÜR LYNC


Lync Kontaktdatensuche ist
beschränkt auf:

Active Directory

Persönliche Outlook Kontakte

Vorname und Nachname
XPhone Essentials ermöglicht
Zugriff auf alle Kontaktdaten des
Unternehmens

Datenbanken

Anwendungen

Cloud-Services
5
KONTAKTDATEN INTEGRATION FÜR LYNC

XPhone Essentials ermöglicht

Freitextsuche* z.B. „Taxi Berlin“

Parallele Suche in unterschiedliche
Datenquellen

Echtzeitzugriff auf original Daten

Steuerung der Zugriffsberechtigung

Anrufer-Identifizierung

Datenbank Priorisierung

Rufnummernkonvertierung

Suchpräfixe für ausgewählte
Datenquellen (z.B. „.“)

KEINE Änderungen am Lync Client
6
ALLE CLIENTS
Einheitlicher Datenzugriff
mit

Lync Windows Client

Lync MAC Client

Lync Mobile Client
7
ZENTRALE INSTALLATION UND ADMINISTRATION

Serverseitige Installation

Grafisches Admin Frontend




Datenbanken per Drag & Drop
hinzufügen
Vorkonfigurierte Feldverknüpfungen
Datenbankfelder verknüpfen und
teilen
Feldinhalte per Skript anpassen
8
9
ARCHITEKTUR
XPHONE ESSENTIALS VIRTUAL DIRECTORY
10
Systemvorausetzungen finden Sie hier »
EINSATZMÖGLICHKEITEN

Alle Mitarbeiter die unterwegs Zugriff auf Kontaktdaten benötigen,
ohne die Daten auf dem Mobile Device zu speichern

Alle Mitarbeiter die Zugriff auf Kontaktdaten benötigen, um mit
Kunden, Partnern, Lieferanten etc. zu kommunizieren

Besserer Service durch persönliche Begrüßung am Telefon wird durch
die Anrufer-Identifizierung ermöglicht. Beispielsweise von Kunden,
Lieferanten, Partnern, Bewerbern - anhand von Kontaktdaten aus
unterschiedlichsten Datenquellen innerhalb (CRM, ERP, HR…) oder
außerhalb des Unternehmens (öffentliche Verzeichnisse,
Telefonbuch)
11
XPHONE ESSENTIALS PBX-BRIDGE
Anbindung an vorhandene Telefonanlage(n)
12
TELEFONANLAGEN ANBINDUNG FÜR LYNC



Software basiertes Remote
Call Control Gateway
Anbindung von Microsoft
Lync an vorhandene TKSysteme
Unterstützung von mehreren
Standorten und
Telefonanlagen
Unterstützte TK-Anlagenhersteller
Aastra
Alcatel-Lucent
Avaya
Cisco
Deutsche Telekom
Innovaphone
Ericsson-LG
NEC
Nortel
Panasonic
Siemens Enterprise
Communications
 und viele weitere..











Systemvorausetzungen finden Sie hier »
13
LEISTUNGSUMFANG



Anzeige des Telefonie-Status auch
bei DECT Endgeräten
Steuerung des Bürotelefon per
Lync Client
Umfangreiche Telefoniefunktionen

Anrufer-Identifizierung bei eingehenden Telefonaten

Anrufe annehmen und Anrufe tätigen

Weiterleiten eines Anrufers vor bzw. nach
Anrufannahme

Rückfragen, Anrufe halten, Makeln (Hin- und
Herschalten zwischen Anrufern)

Rufumleitungen einstellen und löschen

…
14
ZENTRALE ADMINISTRATION

Serverseitige Installation

webbasierte Admin-Oberfläche

Verknüpfung mit Active Directory

automatischer Leitungszuweisung


Hoch skalierbar für mehrere
tausend Benutzer
Keine Änderungen am Lync Client
und am Bedienkonzept
15
ARCHITEKTUR
XPHONE ESSENTIALS PBX BRIDGE
uaCSTA
(ECMA TR/87)
16
Systemvorausetzungen finden Sie hier »
EINSATZMÖGLICHKEITEN

Weiternutzung der vorhandenen Kommunikationsinfrastruktur
(Telefonanlagen & Endgeräte), wenn beispielsweise analoge
Endgeräte (Türsprecheinrichtungen), DECT Umgebungen o.ä. im
Einsatz sind und nicht ersetzt werden können/sollen

Weiternutzung der vorhandenen Kommunikationsinfrastruktur, bei
laufenden Verträgen (Investitionsschutz/Erhöhung der
Wertschöpfung)

Parallelnutzung der klassischen Telefonie und Lync zur Erweiterung
der Kommunikation um Präsenz, Chat, Video, Collaboration

Migrationsszenarien - sanfter Umstieg von klassischer Telefonie auf
Lync (IP-Telefonie)
17
XPHONE ESSENTIALS CLIENT ADD ONS
Telefoniefunktionen für den Lync Client
18
LYNC CLIENT ADD-ONS

Hotkey Steuerung

Rufnummern

E-Mail Adressen

Namen (ab Lync 2013)

TAPI Dialer

Rufnummernkonvertierung

Zweitanrufe verwalten
(Busy on Busy)
19
LYNC CLIENT ADD-ONS

Clientseitige Installation

32 Bit & 64Bit

Terminal Server

MSI Rollout (Software Verteilung)

Kompatibel mit


Microsoft Lync 2010

Microsoft Lync 2013
TAPI Schnittstelle

TAPI 1.4, TAPI 2.0, TAPI 2.1 und TAPI 3.0
20
KOSTENLOS TESTEN
Leistungsmerkmale
Kostenlos
Lizenziert
Anzahl Benutzer
max. 100
Unbegrenzt
Hotkey-Steuerung


Rufnummernkonvertierung


Erweiterte Rufnummerkonvertierung mit
Wahlparametern
30 Tage

TAPI Dialer
30 Tage

Zweitanruf (Busy on Busy)
30 Tage

-
E-Mail
Support
21
EINSATZMÖGLICHKEITEN


Wählen aus beliebigen
Applikationen durch markieren
der Telefonnummer und
drücken der Hotkey“
beispielsweise:

Browser (Firefox, Safari, Chrome, IE)

Office Programme (PowerPoint, Excel,
Word, SharePoint)
Telefonieren direkt aus Ihren
geschäftlichen Anwendungen
(z.B. CRM, ERP…), die TAPI
Funktionen bereitstellen
22
ARCHITEKTUR – XPHONE ESSENTIALS FÜR LYNC
23
Systemvorausetzungen finden Sie hier »
XPHONE UNIFIED COMMUNICATIONS
…weitere Lösungsbausteine für Microsoft Lync
www.c4b.de
Fax für Microsoft Lync
25
FAXVERSAND UND FAXEMPFANG AM PC

Integration in Office/Outlook

Mail2Fax und Fax2Mail

Faxarchivierung

Faxvorlagen

Faxversand/-empfang



Deckblätter

Annotationen, Stempel
Faxversand aus Anwendungen
Serienfaxe und
zeitgesteuerter Versand
26
Faxe verschicke ich direkt
aus meinen Geschäftsanwendungen.
Anwendungs- und Prozessintegration
27
ANWENDUNGEN INTEGRIEREN UND
ARBEITSABLÄUFE GESTALTEN

lokale oder gehostete Anwendungen (CRM, ERP,
Helpdesk…) in Kommunikation integrieren

Kommunikationsprozesse selbst gestalten –
Regelwerk zur Erstellung von Aktionen bei einund/oder ausgehenden Telefonaten

Prozesse automatisieren


Anwendungen öffnen

Anrufer-Daten übergeben

Vorlagen nutzen
Einsatzbeispiele

Support Hotline > Automatische Ticket Erstellung

Auftragsannahme > Kundenmaske des Anrufers aufrufen

Vertrieb Hotline > Angebotsmaske öffnen

Buchhaltung > Kundenmaske öffnen / offene Posten
28
Anzeige des XPhone Client kann
in den Einstellungen unterdrückt
werden, so dass der Benutzer nur
mit dem Lync Client arbeitet.
Hinweis:
Dieses Szenario ist nur XPhone UC (inkl. XPhone Virtual Directory) und XPhone
Essentials PBX Bridge mit einer klassischen Telefonanlage realisierbar.
Vielen Dank.
Dominik Schlosser
PartnerSales Manager
Tel +49 (0)89 840798-203
Fax +49 (0)89 840798-13203
[email protected]
JETZT DOWNLOADEN & TESTEN!
http://www.c4b.de/de/produkte/xphone-essentials/
C4B Com For Business AG | Gabriele-Münter-Straße 3-5 | D-82110 Germering | www.c4b.de

similar documents