Hallenregeln 2014 - Waldviertler Schiedsrichter

Report
NÖSK
Richtlinien und
Spielregeln für den
Hallenbetrieb
Erstellt: Günther Fuchs
Folie 1/14
NÖSK
Grundsätzliche Bestimmungen
• Grundsätzlich die offiziellen Spielregeln – jedoch sind
zusätzliche Vereinbarungen möglich, wenn
o alle Mannschaften einverstanden sind
o Verband zugestimmt hat
• Sinngemäß wie Freundschaftsspiele
• Nur spielberechtigte Spieler (Spielercards sind vorzulegen)
• Ausschluss (rote Karte) Meldung an den Verband
Grundsätzliche Bestimmungen
Erstellt: Günther Fuchs
Folie 2/14
NÖSK
Spielregeln für den Hallenfußball
Regel 1 - Spielfeld
•
•
•
•
•
Rechteckig: Länge 25-60m, Breite 15-30m
Bande 1,20m
Wenn keine Bande, dann Linien
Strafraum ist Halbkreis mit 7m Radius
Wurfkreislinie von Handball ist auch zulässig (7,5m)
Spielregeln für den Hallenfußball
Erstellt: Günther Fuchs
Folie 3/14
NÖSK
Regel 3 - Zahl der Spieler
•
•
•
•
1 Tormann, 4 Feldspieler
6 Ersatzspieler können eingesetzt werden
Größere Hallen: 5 Feldspieler und 7 Ersatzspieler
Wechsel nur bei Spielunterbrechung sonst indirekter Freistoß an
der Mittellinie für gegnerische Mannschaft
• Spiel darf nur mit voller Anzahl der Spieler begonnen werden
• Weniger als 3 Spieler (4 Spieler) ist Spiel abzubrechen (z.B.
Ausschlüsse)
Regel 4 - Ausrüstung der Spieler
• Nur Schuhe die zugelassen sind
Spielregeln für den Hallenfußball
Erstellt: Günther Fuchs
Folie 4/14
NÖSK
Regel 5 – Schiedsrichter und Torrichter
• Schiedsrichter verantwortlich für Zeitausschlüsse
• Wenn Torrichter eingeteilt sind, dann überwacht die
Zeitausschlüsse einer von ihnen
• Wenn Tor korrekt erzielt wurde, dann Fahne heben
Regel 6 – Dauer des Spieles
•
•
•
•
Spielzeit 2 x 15min
Wenn technisch möglich auch Nettospielzeit
Spielzeit kann abweichen
Spielerwechsel rasch durchführen
Spielregeln für den Hallenfußball
Erstellt: Günther Fuchs
Folie 5/14
NÖSK
Regel 7 - Spielbeginn
•
•
•
•
Anstoß losen – Sieger bestimmt Richtung
Gegner mind. 5m entfernt
Ball nach vorne spielen
Direktes Tor erlaubt
Regel 8 – Ball im und aus dem Spiel
• Ball im Spiel, wenn mit Fuß bewegt oder bei Abstoß (kann auch
Hand von Tormann sein) Strafraum verlassen hat
• Zweimaliges Spielen des Balles nicht erlaubt
• Ball an die Hallendecke, dann indirekter Freistoß an der
Mittellinie
Spielregeln für den Hallenfußball
Erstellt: Günther Fuchs
Folie 6/14
NÖSK
Regel 9 - Wie ein Tor erzielt wird
• Es kann von der gegnerischen Mannschaft mit der Hand kein
gültiges Tor erzielt werden (z.B. Abstoß mit Hand durch Tormann)
Regel 10 - Abseits
• Abseitsregel ist zur Gänze aufgehoben
Spielregeln für den Hallenfußball
Erstellt: Günther Fuchs
Folie 7/14
NÖSK
Regel 11 – Verbotenes Spiel und unsportliches Betragen
•
•
•
•
•
Größere Gefährdung der Spieler = strenge Maßstäbe anwenden
Ausschluss und Zeitausschluss möglich
Zeitausschluss 2min mit Hand anzeigen, keine Blaue Karte zeigen
2min Strafe erlischt, wenn Mannschaft Tor erhält
Nach Ausschluss darf sich Mannschaft wieder ergänzen, wenn
2min vorbei sind oder sie einen Treffer erhält
• Wenn beide Mannschaften in Unterzahl (aber gleich viele Spieler
am Feld), dann ist keine Ergänzung nach Torerfolg möglich.
• Bei Torraub kann Zeitstrafe verhängt werden
Spielregeln für den Hallenfußball
Erstellt: Günther Fuchs
Folie 8/14
NÖSK
Regel 12 - Freistoß
• Gegner 5m entfernt
Regel 13 - Strafstoß
• 7m Strafstoßpunkt
• Alle Spieler außerhalb des Strafraumes und 5m entfernt
• Pfiff erforderlich
Spielregeln für den Hallenfußball
Erstellt: Günther Fuchs
Folie 9/14
NÖSK
Regel 14 - Einkick
• Einkick zum eigenen Tormann – darf Ball nicht mit Hand spielen
• Wenn der Ball direkt ins gegnerische Tor gelangt, ist der Treffer
nicht gültig (wie indirekter Freistoß)
• Entfernung des Gegners mind. 2m
Regel 15 - Abstoß
• An einem beliebigen Punkt innerhalb des Strafraumes
• Mit Fuß ist direktes Tor möglich
• Kann vom Tormann auch mit Hand ins Spiel gebracht werden aber
Achtung – direktes Tor nicht möglich
Spielregeln für den Hallenfußball
Erstellt: Günther Fuchs
Folie 10/14
NÖSK
Regel 17 - Eckstoß
• 1m von der Bandenecke entfernt
• Mit dem Fuß durchgeführt
• Direktes Tor nicht möglich (wie
indirekter Freistoß)
Spielregeln für den Hallenfußball
Erstellt: Günther Fuchs
Folie 11/14
NÖSK
Anpassung Stellungsspiel des
Schiedsrichters beim Eckball
Spielregeln für den Hallenfußball
Erstellt: Günther Fuchs
Folie 12/14
NÖSK
Eckstoßsituation: Der SR befindet
sich auf jener Seite von welcher
der Ball ins Spiel gebracht wird
SR
Spiel mit Vereinslinienrichter
Stellungsspiel
Erstellt: Günther Fuchs
Folie 13/14
NÖSK
Eckstoßsituation: Der SR befindet
sich auf jener Seite von welcher
der Ball ins Spiel gebracht wird
SR
Spiel mit Vereinslinienrichter
Stellungsspiel
Erstellt: Günther Fuchs
Folie 14/14

similar documents