Der Ersatzspieler Regeldiskussion am 15.09.2011

Report
NÖSK
Der Ersatzspieler
Verhalten
Vergehen
Disziplinarmaßnahmen
Spielstrafen
Inhalt: Ing. Andreas Hofwartner
Folie 1
NÖSK
Allgemeines
Regel 3 – Zahl der Spieler
in Wettbewerbsbestimmungen festgelegt, wie viele Ersatzspieler
gemeldet werden können - idR 5 Ersatzspieler
Anzahl der Auswechslungen
KM: max. 3 pro Mannschaft
NW: 5 pro Mannschaft - Rücktausch möglich
vor jedem Spiel die besonderen Bewerbsbestimmungen genau
durchlesen !!!
Der Ersatzspieler
Inhalt: Ing. Andreas Hofwartner
Folie 2
NÖSK
Allgemeines
alle Ersatzspieler müssen im Onlinesystem vor Spielbeginn
eingetragen sein
keine Nachnominierung möglich (Ausnahme: Spiele der ReserveMannschaften)
Spielercard - Lichtbildausweis kann direkt bei der Einwechslung
beigebracht werden
Der Ersatzspieler
Inhalt: Ing. Andreas Hofwartner
Folie 3
NÖSK
Verhalten
alle ES unterliegen der Strafgewalt des SR
kein Unterschied zum Spieler
Ermahnung
Verwarnung (= GK)
Feldverweis (=RK)
vom Betreten des Spielfeldes bis zum Verlassen auch während der
Halbzeitpause.
Position des SR maßgebend!
Der Ersatzspieler
Inhalt: Ing. Andreas Hofwartner
Folie 4
NÖSK
Verhalten
Aufenthalt: idR sitzend auf der Ersatzbank innerhalb der technischen
Zone, (nicht mit nacktem Oberkörper)
Aufwärmen:
hinter SRA 1 für beide Mannschaften oder Entscheidung des SR wo
sonst Platz im Innenraum z.B. hinter den eigenen Toren (vom
Eckstoßpunkt bis zum Torraum)
!!! KEIN AUFWÄRMEN AUF NEBENPLATZ !!!
Strafgewalt des SR muss immer gegeben sein
Der Ersatzspieler
Inhalt: Ing. Andreas Hofwartner
Folie 5
NÖSK
Verhalten
wird ES vor Spielbeginn eingesetzt (Verletzung eines Spielers beim
Aufwärmen) darf ein weiterer ES am Spielbericht nachnominiert
werden!
neue Aufstellung im Onlinesystem möglich - bei RK für Spieler nach
Betreten des Spielfeldes und vor Anstoß:
.) Austausch durch nominierten ES
.) Austauschkontingent nicht belastet
.) aber: keine Nachnominierung eines ES möglich
Der Ersatzspieler
Inhalt: Ing. Andreas Hofwartner
Folie 6
NÖSK
Verhalten - Auswechselvorgang
SR muss von jedem Tausch informiert werden, nur während
Spielunterbrechung
ES wartet ab, bis Spieler Spielfeld verlassen hat
Eintritt auf Höhe der Mittellinie, (auszuwechselnde Spieler kann SF
überall verlassen)
ES hat vor Aufnahme des Spiels zuerst das Spielfeld zu betreten (z.B.
kein Einwurf, kein Eckstoß)
ES wird im Moment des weisungsgemäßen Austausches zum Spieler
– ehemaliger Spieler wird zum ausgewechselten Spieler
Der Ersatzspieler
Inhalt: Ing. Andreas Hofwartner
Folie 7
NÖSK
Verhalten - Auswechselvorgang
Regelanpassung mit 01.07.2011
Spieleraustausch in HZ-Pause ist vom SR bzw. SRA vor dem Anstoß
zur zweiten Halbzeit an der Seitenoutlinie auf Höhe der Mittellinie
vorzunehmen.
Der auszutauschende Spieler muss nicht mehr bei der Durchführung
des Ersatzspielertausches anwesend sein.
Der Ersatzspieler
Inhalt: Ing. Andreas Hofwartner
Folie 8
NÖSK
Vergehen
Verstoß gegen Eintritts- und Meldevorschriften
= Meldevergehen
Fouls und unsportliches Betragen
= Unsportlichkeit
diese Verstöße ziehen immer eine Disziplinarmaßnahme nach sich
und eine
Spielstrafe, wenn deshalb Spiel unterbrochen wurde
Der Ersatzspieler
Inhalt: Ing. Andreas Hofwartner
Folie 9
NÖSK
Vergehen
ES statt Spieler vor Anstoß (ohne Information des SR) -> ES darf im
Spiel bleiben (keine DM), Austauschkontingent nicht belastet
Meldung an Verband
Spielt ein ES, der nicht ordnungsgemäß eingewechselt wurde, längere
Zeit mit, so bleibt dieser immer ein ES.
muss das Spielfeld wieder verlassen;
korrekter Austauschvorgang nachzuholen
!!! keine gültiges Tor durch ES möglich!!!
Der Ersatzspieler
Inhalt: Ing. Andreas Hofwartner
Folie 10
NÖSK
Vergehen
unangemeldetes Betreten des Spielfeldes
Spiel unterbrechen (Vorteilsanwendung für gegnerische
Mannschaft beachten)
Verwarnung (GK) wegen Verstoß gg. Meldevorschriften
ES muss Spielfeld verlassen
SF: indirekter Freistoß wo Ball bei Unterbrechung
Der Ersatzspieler
Inhalt: Ing. Andreas Hofwartner
Folie 11
NÖSK
Vergehen
begeht der ES in dieser Situation ein schwereres Vergehen
(Foul oder unsportliches Betragen, z.B. absichtliches Handspiel,
Treten,…)
bleibt es bei der Spielstrafe: indirekter Freistoß
Achtung:
kein direkter Freistoß oder Strafstoß möglich
SF immer: indirekter Freistoß wo Ball bei Unterbrechung
(Meldevergehen)
Der Ersatzspieler
Inhalt: Ing. Andreas Hofwartner
Folie 12
NÖSK
Vergehen
ES versucht Tor zu verhindern, indem er Ball berührt, dieser aber
dennoch ins Tor geht –
KEINE Anwendung der Vorteilsbestimmung
Tor nicht gültig
Abwehrversuch mit erlaubtem Körperteil:
GK, SF: indirekter Freistoß wo Ball bei Unterbrechung
(ausgenommen Torraum)
Abwehrversuch mit Hand:
RK, SF: indirekter Freistoß wo Ball bei Unterbrechung
(ausgenommen Torraum)
Der Ersatzspieler
Inhalt: Ing. Andreas Hofwartner
Folie 13
NÖSK
Disziplinarmaßnahmen
ES sind wie Spieler zu behandeln
gleiche Strafgewalt des SR
bei Meldevergehen: GK
bei Meldevergehen + weiteres Vergehen:
GK+GRK bzw. nur RK
Der Ersatzspieler
Inhalt: Ing. Andreas Hofwartner
Folie 14
NÖSK
Disziplinarmaßnahmen
ES (auf Ersatzbank) kritisiert SR: GK
ES (auf Ersatzbank) beleidigt SR: RK
wenn das Spiel deswegen unterbrochen wurde,
SF: SR-Ball, wo Ball bei Unterbrechung
Der Ersatzspieler
Inhalt: Ing. Andreas Hofwartner
Folie 15
NÖSK
Spielstrafen
bei ES als Spielstrafe nur möglich:
indirekter Freistoß wo sich Ball bei Unterbrechung befand
(ausgenommen Torraum)
eventuell SR-Ball, wo Ball bei Unterbrechung
z.B. Vergehen außerhalb des Spielfeldes)
Nicht möglich: direkter Freistoß, Strafstoß
Der Ersatzspieler
Inhalt: Ing. Andreas Hofwartner
Folie 16
NÖSK
Vielen Dank für die
Aufmerksamkeit!
!!! Guten Pfiff !!!
Der Ersatzspieler
Inhalt: Ing. Andreas Hofwartner
Folie 17

similar documents