Wichtig: Dateianhang nicht vergessen www.wj

Report
Bewerbertraining 2012
www.wj-wetterau.de
Wirtschaftsjunioren Wetterau
Die Wirtschaftsjunioren Wetterau e. V. - das sind selbständige und
angestellte Führungskräfte im Alter bis zu 45 Jahren aus allen
Bereichen der regionalen Wirtschaft.
Netzwerken.
Freunde finden.
Gutes tun.
www.wj-wetterau.de
Welches Auto würden Sie kaufen ?
Ford Mustang Bj 1968
www.wj-wetterau.de
Bewerbungsmappe
•
•
•
•
•
Anschreiben
Deckblatt
Bewerbungsfoto
Lebenslauf
Zeugnisse
www.wj-wetterau.de
Bewerbungsmappe
• Verwenden Sie in Ihrer Bewerbung eine einzige gut lesbare
Schriftart (z.B. Times Roman, Arial), einheitliche Schriftgröße und
gleiche Zeilenabstände
• Sparen Sie nicht bei der Qualität des Papiers
• Achten Sie auf Vollständigkeit Ihrer Bewerbungsunterlagen
• Alle Unterlagen sind sauber und geordnet in einer dezenten
Bewerbungsmappe einzuordnen
• Bewerbungsmappen dürfen nicht geknickt oder gefaltet werden
• Verwenden Sie einen passend großen Brief- oder Versendeumschlag
www.wj-wetterau.de
Bewerbungsmappe
Die richtige Reihenfolge der Unterlagen in der
Bewerbungsmappe
1.
2.
3.
4.
Anschreiben
Deckblatt mit Vorname, Name/Adresse, Bewerbung als Bürokaufmann
/ Bürokauffrau
Lebenslauf
Zeugnisse und Bescheinigungen in ihrer zeitlichen Reihenfolge, das
Neueste obenauf
www.wj-wetterau.de
Das Anschreiben
Der Kopf im Anschreiben
• Der Absender:
• Die Anschrift:
• Das Datum:
• Der Betreff:
• Die Anrede:
Links oben
Links oben unter dem Absender
Fehlerfreie Nennung des Firmennamens
Links oder rechts vor oder nach der Betreffzeile
Jobbezeichnung, Quellenangaben, Fettdruck
Persönliche Form der Anrede
Sehr geehrter Herr Mustermann
www.wj-wetterau.de
Das Anschreiben
www.wj-wetterau.de
Das Anschreiben
Der Text im Anschreiben
• Das Anschreiben muss auf einem DIN A4 Blatt Platz finden.
• Das Anschreiben muss individuell auf die ausgeschriebene Stelle
zugeschnitten werden. Keine Standard-Anschreiben verwenden!
• Im Eingangssatz „Hiermit bewerbe ich mich…“ vermeiden.
• Meiden Sie Gehaltsvorstellungen. Es sei denn, es wird in der
Stellenausschreibung explizit danach gefragt.
• Einen guten „Abgang“ formulieren.
• Die Unterschrift sollte mit einem Füller unterschrieben werden.
• Auf Anlagen wird mit dem Wort „Anlagen“ am Ende des
Anschreiben verweisen.
• Den Text Korrektur lesen / lesen lassen.
• Das Anschreiben ist nicht Bestandteil der Bewerbungsmappe. Bitte
separat auf die Bewerbungsmappe legen.
www.wj-wetterau.de
Das Anschreiben
Die Struktur des Textes im Anschreiben
•
Bereich Motivation
•
Was interessiert Sie an dieser speziellen Aufgabe?
Was an dem Unternehmen oder den Produkten begeistert Sie?
Bereich Qualifikation
Beschreiben der Qualifikationen. Erläutern der Fähigkeiten und
Erfahrungen.
•
Konkrete Beispiele aus der Berufspraxis formulieren.
Bereich Übergang
Das Unternehmen zur Kontaktaufnahme auffordern.
www.wj-wetterau.de
Das Deckblatt
Das Deckblatt hat die Funktion eines Titelblattes mit der Sie
Ihre Bewerbung eröffnen können.
• Titel / Überschrift: Z.B. "Bewerbung als ..." oder
"Bewerbungsunterlagen"
• Lichtbild
• Name, Anschrift, Kontaktmöglichkeiten (Telefon, Fax, E-MailAdresse)
• Vorlagen finden Sie z.B. unter
http://www.bewerbungsmappen.de/Bewerbungsgestaltung/Downloa
ds/Bewerbungsdeckblatt/bewerbungsdeckblatt.html
www.wj-wetterau.de
Das Deckblatt
www.wj-wetterau.de
Das Bewerbungsfoto
www.wj-wetterau.de
Das Bewerbungsfoto
Für das Foto interessiert sich der Betrachter als erstes.
• Keine privaten Fotos oder Fotos vom Passbildautomat
• Lassen Sie von sich ein Porträtfoto bei einem Fotografen (!)
erstellen (Maße: 65mm x 45mm oder 60mm x 90mm)
• So wie es Ihnen beliebt: Farbfotos oder Schwarz-Weißfotos
• Das Farbfoto sollte nicht zu traurig oder trist, aber auch nicht zu
bunt wirken
Tipp: Lassen Sie sich das Foto auch digital geben
www.wj-wetterau.de
Das Bewerbungsfoto
Wie Sie das Bewerbungsfoto präsentieren:
• Kleben Sie Ihr Foto auf das Deckblatt. Ein Klebestift à la Pritt
bewährt sich nicht! Nutzen Sie lösbare Klebestreifen, dann können
Sie das Foto später wieder verwenden
• Schreiben mit einem wasserdichten Faserstift auf die Fotorückseite
Ihrem Namen
• Vermeiden Sie Briefklammern
www.wj-wetterau.de
Der Lebenslauf
• Achten Sie darauf, dass der Lebenslauf lückenlos ist.
• Lebenslauf “rückwärts”: Der Lebenslauf sollte mit der letzten
Berufsstation beginnen und mit der ersten enden.
• Unterschreiben Sie den Lebenslauf eigenhändig mit einem Füller.
• Der Lebenslauf sollte ein knapper, sachlicher Text sein, der alle
möglichen Fragen zu Ihrem Werdegang klar beantwortet.
• Er sollte nicht länger als 2 DIN A4-Seiten lang sein.
• Ein tabellarisch gestalteter Lebenslauf, ausgedruckt und nicht
handgeschrieben, wird heute als Standard bevorzugt.
www.wj-wetterau.de
Online Bewerbung
•
•
•
Informieren Sie sich über die gewünscht Art der Bewerbung. Viele
Unternehmen verlangen ausdrücklich Bewerbungen per Internet
(Bewerbungsformular) oder E-Mail
Berücksichtigen Sie alle Anforderungen des Unternehmens an eine
online Bewerbung
Bei einer online Bewerbung müssen Sie genauso sorgfältig arbeiten wie
bei einer per Post:
– Alle Bestandteil der Bewerbung anfügen (Anschreiben, Deckblatt,
Bewerbungsfoto, Lebenslauf, Zeugnisse)
– Sorgfältig Korrektur lesen / lesen lassen, Groß- und Kleinschreibung
beachten, …
Wichtig: Dateianhang nicht vergessen
www.wj-wetterau.de
Bewerbung per E-Mail
Regeln für die Bewerbung per E-Mail
•
•
•
•
Versenden Sie Ihr Anschreiben im Anhang und fügen Sie es zudem
direkt in das E-Mail-Textfeld ein
Achten Sie auch bei einer E-Mail Bewerbung auf die maximale Länge
des Anschreibens (ca. ½ Din A4 Seite)
Betreff: Benennen Sie bereits im Betreff eindeutig die Position für die
Sie sich bewerben
Wenn möglich nutzen Sie eine seriöse E-Mail Adresse als Absender,
z.B. [email protected]
www.wj-wetterau.de
Bewerbung per E-Mail
•
Anhang
– Der Anhang sollte nicht mehr als 3 bis 5 MB groß sein
– Wenn möglich fassen Sie alle Dokumente in der richtigen Reihenfolge in
einem Dokument zusammen
– Speichern Sie ihre Bewerbung im pdf Format
– Verwenden Sie keine Word-, Excel- oder Powerpointdateien. Auf gar keinen
Fall zip Dateien versenden
– Benennen Sie den Dateianhang aussagekräftig, z.B.
„bewerbung_position_vorname_nachname.pdf“
– Achten Sie auf die Qualität von eingescannten Zeugnissen oder Bildern (evtl.
im Copyshop scannen lassen)
Wichtig: Dateinanhang nicht vergessen
Tipp: Schicken Sie sich die Bewerbung einmal selbst zu
www.wj-wetterau.de
Bewerbung per Bewerbungsformular
Schreiben Sie alle Texte die Sie im Bewerbungsformular eingeben
vorher in einer Software zur Textverarbeitung. Auch hier gilt:
Sorgfältig Korrektur lesen / lesen lassen. Anschließend können Sie
die Inhalte der Felder nacheinander per „Copy´n Paste“ einfügen.
So können Sie Textbausteine auch für andere Unternehmen
wiederverwenden.
Achten Sie außerdem auf folgendes:
• Tragen sie möglichst nichts in Felder wie z.B. „Sonstiges“ ein
• Benutzen Sie für die Position relevante Schlüsselbegriffe
www.wj-wetterau.de
Internet / Soziale Netzwerke
Unternehmen suchen im Internet nach Informationen über
Bewerber.
•
•
•
Googeln Sie nach sich selbst und schauen Sie sich an was Sie finden
Denken Sie darüber nach, was Sie in sozialen Netzwerken posten
Wenn möglich löschen Sie unvorteilhafte Beiträge bevor Sie eine
Bewerbung abschicken
Aber: Bleiben Sie authentisch
www.wj-wetterau.de
Das Vorstellungsgespräch
Aufgaben nach Erhalt einer Einladung.
• Den Termin schriftlich /per E-Mail bestätigen.
• Den Personalfragebogen, falls vorhanden ausfüllen und zeitnah vor
dem Vorstellungsgespräch zurück senden.
Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch
•
•
•
•
Informationen über das Unternehmen sammeln.
Fragen zusammenstellen, um das Gespräch aktiv mitzugestalten.
Die Anreise ins kleinste Detail planen.
Gesprächsunterlagen mitnehmen: Kopie der Bewerbung, Einladung,
Stellenanzeige, Personalfragebogen, Stift und ein Notizblock
www.wj-wetterau.de
Das Vorstellungsgespräch
Fragen die Sie bei dem Vorstellungsgespräch beantworten
sollten.
•
•
•
•
•
Den Lebenslauf mit den wichtigsten Stationen zusammenfassen.
Erzählen Sie etwas über sich.
Nennen Sie uns Ihre wichtigsten Erfolge.
Was sind Ihre Stärken und Schwächen?
Welche Tätigkeiten mögen Sie nicht?
• Wie reagieren Sie auf Stress?
• Warum soll ich Sie einstellen? Nennen Sie mir 3 Gründe.
www.wj-wetterau.de
Das Vorstellungsgespräch
Fragen die Sie bei dem Vorstellungsgespräch beantworten sollten.
•
•
•
•
•
•
Was wissen Sie über unser Unternehmen?
Warum haben Sie sich bei uns beworben?
Was lesen Sie um sich weiterzubilden?
Was wollen Sie in fünf, zehn oder fünfzehn Jahren sein?
Was würden Sie gerne verdienen?
Wie verbringen Sie Ihre Freizeit?
www.wj-wetterau.de
Das Vorstellungsgespräch
Auftreten während des Vorstellungstermins
• Seriös Kleiden, aber nicht zu aufdringlich. Keine Experimente!!!
• Unruhige Farbkombinationen, Broschen, auffällige Krawatten, weiße
Socken etc. vermeiden.
• Auf saubere, geputzte Schuhe achten!
• Pünktlich sein. 10 – 15 min vor dem Termin. Bei einer weiten
Anreise genügend zeitlichen Puffer einplanen (Stau,
Zugverspätung, etc)
• Immer freundlich sein
www.wj-wetterau.de
Das Vorstellungsgespräch
Körpersprache während des Vorstellungstermins
• Das Gespräch durch offene Fragen selbst gestalten.
• Aktiv zuhören. Die Faustregel: 70% reden – 30% hören.
• Auf Antworten des Gesprächspartners eingehen.
• Mit passenden Worten ausdrücken. Sätze wie „Sag ich mal…“ oder
Worte wie „man“ vermeiden.
• Notizen machen und neue Fragen in die Frageliste einfügen.
• Offen bleiben und selbstsicher auftreten.
• Augenkontakt herstellen. Nicht auf den Boden sehen.
• Auf die Körpersprache achten. Arme nicht verschränken!!!
www.wj-wetterau.de
Das Vorstellungsgespräch
Ende des Vorstellungstermins
• Genügend Zeit für das Gespräch nehmen.
• Sagen Sie, dass Sie das Gespräch gut fanden, der Job Sie reizt
oder dass das Unternehmen Sie noch mehr als zuvor interessiert,
um einen guten letzten Eindruck zu hinterlassen.
• Bevor Sie gehen, prüfen Sie ob Sie alle Fragen gestellt haben.
• Verabschieden Sie sich auch von Pförtner, Empfangsdame und
Sekretärin.
• Reisekosten werden i.d.R. von der einladenden Firma erstattet
(30c/km bzw. Bahn, 2. Kl.), sofern dies in dem Einladungsschreiben
nicht vorher ausgeschlossen wurde.
Tipp: Ab 200 Km Entfernung ist eine Reisekostenerstattung
empfehlenswert. Bitte sprechen Sie diesbezüglich nach dem
Gespräch den/die zuständige Sachbearbeiterin an.
www.wj-wetterau.de
Hallo, ich bin Bernd und möchte Euch gerne die PLUSMappe vorstellen.
Ich würde mich freuen, wenn Ihr von der Idee genauso
begeistert seid wie ich und diese PLUS-Mappe nutzt.
PLUS steht übrigens für Persönliche Leistungen Und
Stärken.
www.wj-wetterau.de
PLUS-WETTERAU
Ziel
Schülern den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern durch das
Erkennbar machen Persönlicher Leistungen Und Stärken für den
Bewerbungsprozess
Hintergrund
Der eingeschränkte Fokus auf die reinen Schulnoten ist nicht mehr
zeitgerecht. Schülerinnen und Schüler haben oft zusätzliche
Qualitäten, die für das Berufsleben mindestens genauso wichtig
sind wie Schulnoten, jedoch bisher bei der Personalauswahl von
Berufsanfängern kaum berücksichtigt werden.
www.wj-wetterau.de
PLUS-WETTERAU
WWW.PLUS-WETTERAU.DE
mit standardisiertem Leistungsnachweis zum direkten Download
durch Schüler, Vereine, Organisationen, Unternehmen etc.
Einfaches Ausfüllen durch Online-Ausfüllhilfe mit Anwendungsbeispielen und Formulierungsvorschläge
www.wj-wetterau.de
PLUS-WETTERAU
www.wj-wetterau.de

similar documents