alform welding system

Report
Leichter, fester, beständiger
die Anforderungen an Stahlkonstruktionen steigen ständig
2
|
08.04.2015
|
alform welding system
Stahlerzeuger denken,
... das verlangt nach innovativen Stählen
3
|
08.04.2015
|
alform welding system
Schweißzusatzhersteller denken,
... das verlangt nach besten
Schweißzusätzen
4
|
08.04.2015
|
alform welding system
voestalpine und Böhler Welding
dachten, das verlangt nach mehr:
5
|

innovative Stähle

beste Schweißzusätze

optimal aufeinander abgestimmt
08.04.2015
|
alform welding system
Die Entwicklung
200 Experten
von voestalpine und Böhler Welding in Kooperation mit
6 internationalen Forschungsseinrichtungen
Montanuniversität Leoben, TU Graz,
FH Oberösterreich, BAM-Berlin,
Materials Center Leoben, RWTH Aachen
University
beschäftigen sich seit 2008 mit
dieser Materie
6
|
08.04.2015
|
alform welding system
Das Ergebnis – treffsichere Schweißlösungen
Das weltweit erste Gesamtsystem für hoch- und
ultrahochfeste Schweißkonstruktionen
7
|
08.04.2015
|
alform welding system
Ihre Vorteile

mehr Sicherheit

mehr Effizienz

weniger Aufwand
8
|
08.04.2015
|
alform welding system
Mehr Sicherheit für Ihre Schweißkonstruktion

Erhöhte Fertigungssicherheit durch
erweiterten Schweißbereich

Geprüfte Systemlösung für optimale
Eigenschaftsprofile am Bauteil

Konstante, hervorragende
Produktqualität von Stahl und
Schweißzusatz
9
|
08.04.2015
|
alform welding system
Mehr Effizienz für Ihren Verarbeitungsprozess

Leichtere Handhabung, reduzierte Fehlerrate und Kostenvorteile durch
den erweiterten Schweißbereich

Schnellere Produkteinführung durch Zugriff auf vorhandenen
Datenpool

Beistellung von umfassendem Verarbeitungs-Know-how
10
|
08.04.2015
|
alform welding system
Weniger Aufwand für Ihr Unternehmen

Beschleunigte Abwicklung der Verfahrensprüfung

Vereinfachte Systemimplementierung durch Vorliegen bereits
erprobter Verfahrensparameter und mechanisch-technologischer
Kennwerte

Ein kompetenter Ansprechpartner für Stahl und Schweißzusatz
11
|
08.04.2015
|
alform welding system
Die Vorteile
Hochfeste und ultrahochfeste alform®-Stähle sind thermomechanisch
gewalzt und beschleunigt gekühlt.
Diese Sondergüten von voestalpine bieten:
Sehr gute Kaltumformbarkeit
 Geringere Kantradien als Normstähle vergleichbarer Festigkeit
Ausgezeichnete Schweißeignung
 durch niedrige Kohlenstoffgehalte und -äquivalente
 kein oder verringertes Vorwärmen
Saubere Oberfläche durch feinen, homogenen Sekundärzunder
Breites Stahlsorten- und Abmessungsspektrum*
 Streckgrenzenbereiche von 700 – 1.100 MPa
 Dicken: 2,5 – 50 mm
 Breiten: 900 – 3.000 mm
*Verfügbare Abmessungen je Stahlsorte gemäß den aktuellen Grenzkurven Warmband bzw. Grobblech
12
|
08.04.2015
|
alform welding system
Warmband und Grobblech
voestalpine produziert und vertreibt hochfeste alform®-Stähle als:
 Warmgewalztes Stahlband
 Warmgewalztes Tafelblech
 Grobblech
Durch die unterschiedlichen Produktionsrouten ergeben sich spezifische Produktvorteile.
Grobbleche sind in der Stahlsortenbezeichnung durch die Ergänzung „plate“
gekennzeichnet.
Warmbreitbandstraße
Grobblechwalzgerüst
Die genauen Produktmerkmale und Garantiewerte können den jeweiligen technischen Lieferbedingungen unter
www.voestalpine.com/stahl und www.voestalpine.com/grobblech entnommen werden.
13
|
08.04.2015
|
alform welding system
in der Praxis
Warmband
14
|
08.04.2015
Grobblech
|
alform welding system
alform welding System in der Praxis
(Warmgewalztes Stahlband)
15
|
08.04.2015
|
alform welding system
alform welding system
Auftretende Effekte und Endergebnis
Auftretende Effekte:

Verdünnung oder Auflegierung der Schweißgutzusammensetzung durch
Aufmischung mit dem Grundwerkstoff

Zusatzwerkstoffhersteller prüfen nur die Eigenschaften des reinen,
unaufgemischten Schweißgutes
Endergebnis:

Anpassung der Zusatzwerkstoff-Legierungskonzepte (Massivdrähte,
Metallpulverfülldrähte) unter Berücksichtigung der Aufmischung an die
alform® Grundwerkstoffe zur Schweißbereichserweiterung und
Ausschöpfung des vollen Grundwerkstoffpotentials
16
|
08.04.2015
|
alform welding system
Schweißverbindung mit
nicht abgestimmtem Schweißgut
aufgemischtes Schweißgut
Werkstoff:
Zusatzwerkstoff:
Blechdicke:
Gasart:
17
|
08.04.2015
|
alform welding system
alform 700M
Böhler X70 (1,2mm)
10 mm
M21 (z.B. Corgon 18, ..)
alform welding system
mit abgestimmtem Schweißgut
aufgemischtes Schweißgut
Werkstoff:
Zusatzwerkstoff:
Blechdicke:
Gasart:
18
|
08.04.2015
|
alform welding system
alform 700M
alform 700IG (1,2mm)
10 mm
M21 (z.B. Corgon 18,..)
Schweißbereichserweiterung
(Warmgewalztes Stahlband)
um 30 – 70 % höhere zulässige t8/5-Zeiten im Vergleich zu Standard
Grundwerkstoff-Zusatzwerkstoff Kombinationen
19
|
08.04.2015
|
alform welding system
Verarbeitungshinweise
(Warmgewalztes Stahlband)
WARMBREITBAND
Werkstoff
Verfahren
Zusatzwerkstoff
BÖHLER alform 700-IG, BÖHLER
alform 700-MC
alform 700M
MAG (GMAW)
ER 110 S-G Drähte (nach AWS A 5.28)
z.B. BÖHLER X70-IG, …
Schutzgas
Vorwärmung
[°C]
M21 (z.B. Corgon 18, ...)
M20 (z.B. Corgon 10, ...)
---1), 2)
Zwischenlagent8/5-Bereich4)
temperaturen
[s]
[°C]
5 - 25
---3)
5 - 20
ER 110 S-G Drähte (nach AWS A 5.28)
BÖHLER alform 900-IG, BÖHLER
alform 900-MC
alform 900 x-treme
MAG (GMAW)
ER 120 S-G Drähte (nach AWS A 5.28)
z.B. BÖHLER X90-IG, Union X96, …
M21 (z.B. Corgon 18, ...)
M20 (z.B. Corgon 10, ...)
5 - 20
---1), 2)
---3)
5 - 12
ER 120 S-G Drähte (nach AWS A 5.28)
BÖHLER alform 960-IG
alform 960 x-treme
MAG (GMAW)
ER 120 S-G Drähte (nach AWS A 5.28)
z.B. Union X96, BÖHLER X90-IG, …
5 - 20
M21 (z.B. Corgon 18, ...)
M20 (z.B. Corgon 10, ...)
---1), 2)
M21 (z.B. Corgon 18, ...)
M20 (z.B. Corgon 10, ...)
---1), 2)
---3)
5 - 12
ER 120 S-G Drähte (nach AWS A 5.28)
BÖHLER alform 1100-IG
alform 1100 x-treme
MAG (GMAW)
keine genormten Zusatzwerkstoffe erhältlich
z.B. Metallo 1100, Megafil 1100, …
5 - 20
keine genormten Zusatzwerkstoffe erhältlich
1)
Das Trocknen der Schweißkanten bei 80°C unmittelbar vor dem Schweißen wird empfohlen
2)
bei komplexen Schweißkonstruktionen (z.B. Zwangslagen, Anhäufung von Schweißnähten,..) wird eine Vorwärmung nach EN 1011-2 empfohlen
3)
es wird empfohlen die Zwischenlagentemperatur so einzustellen, dass die maximal gemessene t 8/5-Zeit nicht überschritten wird
4)
Abkühlzeit zwischen 800°C und 500°C, gemessen nach EN 1011-2 (Anhang D.8)
20
08.04.2015
alform welding System
---3)
5 - 12
Das alform welding system am Prüfstand
(warmgewalztes Stahlband)
21
|
08.04.2015
|
alform welding system
Die Prüfergebnisse sprechen für sich!
alform welding system Warmband
Schweißverfahren
MAG- Schweißung
alform 700 M
Metallpulverfülldraht
BÖHLER alform 700-MC
Massivdraht
BÖHLER alform 700-IG
alform 900 x-treme
Metallpulverfülldraht
BÖHLER alform 900-MC
Massivdraht
BÖHLER alform 900-IG
alform 960 x-treme
Massivdraht
BÖHLER alform 960-IG
alform 1100 x-treme
Massivdraht
BÖHLER alform 1100-IG
= Prüfergebnisse vorhanden
22
|
08.04.2015
|
alform welding system
Eigenschaftsprofil
alform welding System 700
Grundwerkstoff:
alform 700 M, 6 mm, warmgewalztes Stahlband
Schweißzusatz:
Metallpulverfülldraht BÖHLER alform 700-MC, V-Nähte
23
|
08.04.2015
|
alform welding system
alform welding system 700: Zugversuchsergebnisse quer zur Schweißnaht, V-Nähte, 2-lagig
GW … Grundwerkstoff
WEZ … Wärmeeinflusszone
SG … Schweißgut
Gesicherte Zugfestigkeitswerte über
einen Schweißbereich
von 5 - 25 Sekunden
24
|
08.04.2015
|
alform welding system
alform welding system 700: Ergebnisse
ISO-V Kerbschlagbiegeprüfung, V-Nähte, 2-lagig
25
|
08.04.2015
|
alform welding system
alform welding system 700: Härteprüfungsergebnisse, V-Nähte, 2-lagig
Ausgewogenes Härteprofil über alle Bereiche der Schweißverbindung
HV10
t8/5 =
Spur unten
5s
HV10
t8/5 =
Spur unten
25 s
Anforderung der Zugfestigkeit
Rm = 750MPa umgerechnet auf
Vickershärte 233HV
GW
26
WEZ
SG
WEZ
|
08.04.2015
|
GW
alform welding system
GW
WEZ
SG
WEZ
GW
Eigenschaftsprofil
alform welding System 900
27

Grundwerkstoff:
alform 900 x-treme, 8 mm, warmgewalztes Stahlband

Schweißzusatz:
Massivdraht BÖHLER alform 900-IG
|
08.04.2015
|
alform welding system
alform welding system 900: Zugversuchsergebnisse quer zur Schweißnaht, X-Nähte, 2-lagig
GW … Grundwerkstoff
WEZ … Wärmeeinflusszone
SG … Schweißgut
Gesicherte Zugfestigkeitswerte über
einen Schweißbereich
von 5 - 20 Sekunden
28
|
08.04.2015
|
alform welding system
alform welding system 900: Ergebnisse
Kerbschlagbiegeprüfung, X-Nähte, 2-lagig
Alle Gefügezonen der Schweißverbindung entsprechen sicher den Gewährleistungswerten
29
|
08.04.2015
|
alform welding system
alform welding system 900: Härteprüfungsergebnisse, X-Nähte, 2-lagig
Ausgewogenes Härteprofil über alle Bereiche der Schweißverbindung
HV10
GW
t8/5 = 6,1
Spur unten
WEZ
SG
WEZ
s
GW
Anforderung der Zugfestigkeit
Rm = 940MPa umgerechnet auf
Vickershärte 293HV
30
|
08.04.2015
|
alform welding system
HV10
GW
t8/5 = 16,6
Spur unten
WEZ
SG
WEZ
GW
s
Eigenschaftsprofil
alform welding System 960
31

Grundwerkstoff:
alform 960 x-treme, 8 mm, warmgewalztes Stahlband

Schweißzusatz:
Massivdraht BÖHLER alform 960-IG, X-Nähte
|
08.04.2015
|
alform welding system
alform welding system 960: Zugversuchsergebnisse quer zur Schweißnaht, X-Nähte, 2-lagig
GW … Grundwerkstoff
WEZ … Wärmeeinflusszone
SG … Schweißgut
Gesicherte Zugfestigkeitswerte über
einen Schweißbereich
von 5 - 20 Sekunden
32
|
08.04.2015
|
alform welding system
alform welding system 960: ISO-V
Kerbschlagbiegeprüfung, X-Nähte, 2-lagig
Alle Gefügezonen der Schweißverbindung entsprechen sicher den Gewährleitungswerten
33
|
08.04.2015
|
alform welding system
alform welding system 960: Härteprüfungsergebnisse, X-Nähte, 2-lagig
Ausgewogenes Härteprofil über alle Bereiche der Schweißverbindung
HV10
t8/5 = 5,8
Spur unten
GW
WEZ
SG
WEZ
s
HV10
GW
GW
Anforderung der Zugfestigkeit
Rm = 980MPa umgerechnet auf
Vickershärte 305HV
34
|
08.04.2015
|
t8/5 = 16,0
Spur unten
alform welding system
WEZ
SG
WEZ
GW
s
Eigenschaftsprofil
alform welding System 1100
35

Grundwerkstoff:
alform 1100 x-treme, 8 mm, warmgewalztes Stahlband

Schweißzusatz:
Massivdraht BÖHLER alform 1100-IG, X-Nähte
|
08.04.2015
|
alform welding system
alform welding system 1100: Zugversuchsergebnisse quer zur Schweißnaht, X-Nähte, 2-lagig
GW … Grundwerkstoff
WEZ … Wärmeeinflusszone
SG … Schweißgut
Gesicherte Zugfestigkeitswerte über
einen Schweißbereich
von 5 - 20 Sekunden
36
|
08.04.2015
|
alform welding system
alform welding system 1100: ISO-V Kerbschlagbiegeprüfung, X-Nähte, 2-lagig
Alle Gefügezonen der Schweißverbindung entsprechen sicher den Gewährleitungswerten
37
|
08.04.2015
|
alform welding system
alform welding system 1100: Härteprüfungsergebnisse, X-Nähte, 2-lagig
Ausgewogenes Härteprofil über alle Bereiche der Schweißverbindung
HV10
GW
t8/5 = 6,0
Spur unten
WEZ
SG
WEZ
s
GW
Anforderung der Zugfestigkeit
Rm = 1140MPa umgerechnet auf
Vickershärte 355HV
38
|
08.04.2015
|
alform welding system
HV10
GW
t8/5 = 18,0
Spur unten
WEZ
SG
WEZ
GW
s
alform welding System in der Praxis
(Grobblech)
39
|
08.04.2015
|
alform welding system
Hochfeste und ultrahochfeste Grobbleche
Als hochfeste Grobbleche bieten wir Feinkornstähle mit einer
Mindeststreckgrenze von 700 MPa, als ultrahochfeste solche mit 960 MPa
als voestalpine Sondergüten an:

alform plate 700 M - thermomechanisch gewalzte hochfeste
Feinkornstähle in Dicke 8 – 50 mm

alform plate 960 M x-treme - thermomechanisch gewalzte
ultrahochfeste Feinkornstähle in Dicke 8 – 15 mm

aldur 700 Q, QL, QL1 - vergütete hochfeste Feinkornstähle in Dicke
51 – 100 mm
40
|
08.04.2015
|
alform welding system
Thermomechanisch gewalzte Grobbleche

alform®-Grobbleche werden durch thermomechanisches Walzen mit
beschleunigter Abkühlung direkt nach dem Walzprozess hergestellt. Ein
Vergütungsprozess im Wärmebehandlungsofen und in der Quette ist
nicht notwendig!

Diese Stähle zeichnen sich durch
sehr niedrigen Kohlenstoffgehalt
sowie ein sehr feinkörniges, homogenes
Gefüge aus. Dies führt zu




hoher Festigkeit und hervorragender Zähigkeit
bester Schweißeignung durch niedriges C-Äquivalent
guter Kantbarkeit
sauberer Oberfläche durch dünne Zunderschicht
41
|
08.04.2015
|
alform welding system
Verarbeitungshinweise
(Grobblech)
Grobblech (heavy plate)
Werkstoff
Verfahren
Zusatzwerkstoff
Schutzgas
empfohlene
Vorwärmung
[°C] 1.) , 2.)
M21 (z.B. Corgon 18, ...)
60 - 140
Zwischenlagent8/5-Bereich
temperaturen
[s] 4.)
[°C] 3.)
BÖHLER alform 700-IG
MAG (GMAW)
ER 110 S-G Drähte (nach AWS A 5.28)
z.B. Böhler X70-IG, Union X85 …
ER 110 S-G Drähte (nach AWS A 5.28)
BÖHLER alform 700-UP
+ BÖHLER alform BB 700
UP (SAW)
alform plate 700 M
F10 A 4-EM4(mod.)-M4 (nach AWS 5.23)
F69 A 4-EM4(mod.)-M4 (nach AWS 5.23)
z.B. Union S3 NiMoCr + UV 421 TT
? 150-170°C
3 - 15
? 150
3 - 12
---
F11A8-EG-F6 (nach AWS A 5.23)
60 - 170
BÖHLER FOX alform 700, …
E-Hand (SMAW)
E 11018-GH4R Elektroden (nach AWS A 5.5)
z.B. Phönix SHNi2K 100 …
E 11018-G Elektroden (nach AWS A 5.5)
BÖHLER alform 960-IG
MAG (GMAW)
ER 120 S-G Drähte (nach AWS A 5.28)
z.B. Union X96, Union X90-IG, …
M21 (z.B. Corgon 18, ...)
ER 120 S-G Drähte (nach AWS A 5.28)
alform plate 960 M x-treme
60
z.B. Böhler FOX EV 100, …
E-Hand (SMAW)
E 12018-G Elektroden (nach AWS A 5.5)
z.B. Phönix SHNi2K 130 …
---
E 12018-G Elektroden (nach AWS A 5.5)
1)
2)
3)
4)
Das Trocknen der Schweißkanten bei 60°C unmittelbar vor dem Schweißen wird empfohlen, siehe auch technische Lieferbedingungen von voestalpine Grobblech GmbH
bei komplexen Schweißkonstruktionen (z.B. Zwangslagen, Anhäufung von Schweißnähten,..) wird eine Vorwärmung nach EN 1011-2 empfohlen, abhb. von Blechdicke und H 2-Eintrag
bei besonderen Anforderungen auf die Festigkeit und Zähigkeit des Schweißgutes bzw. der Verbindung wird eine Zwischenlagentemperatur unter 150°C empfohlen
gemessene Abkühlzeit t8/5 (s), mittels eingetauchtem Thermoelement ins Schmelzbad
|
|
Das alform welding system am Prüfstand
(Grobblech)
43
|
08.04.2015
|
alform welding system
Schweißparameter
Typische Schweißparameter / Abkühlzeiten:
Blechdicke
Schweißverfahren
Schweißposition
Nahtform
(mm)
Schweißparameter
Draht F
(mm)
I
(A)
U
(V)
v
Ausziehlänge
(cm/min)
(mm)
empf.
mindest
Vorwärmtemperatur
empf.
Zwischenlagentemp.
(°C)
(°C)
Streckenenergie
Abkühlzeit t8/5
1.)
(kJ/cm)
2.)
(s)
Schweißzusatz
MAG (135)
PF
X-Naht
1,2
140
20
16 -20
100
9,6
4,7
Böhler
alform 700-iG
UP (121)
PA
X-Naht
4
500 -600
28
50-60
120
18,5
17
Böhler alform 700-UP
+ Böhler alform BB 700
3,2
120-130
24-26
6,2
Böhler
Fox alform 700
30
max. 150
E-Hand (111)
PF
170
X-Naht
10
120
4
140-150
27-28
260
14
1.) … mittlere berechnete Streckenenergie
2.) … mittlere Abkühlzeit t8/5, ermittelt durch
eingetauchtes Thermoelement ins flüssige
Schmelzbad
Schweißposition / Anwendung:
Rohrlängsnaht: UP ( PA )
Rohrrundnaht: UP (PA), MAG, E-Hand, WiG-HD (PA)
|
|
Die Prüfergebnisse sprechen für sich!
alform welding system Grobblech
Schweißverfahren
MAG- Schweißung
alform plate 700 M
Massivdraht
BÖHLER alform 700-IG
alform plate 960 M x-treme
Massivdraht
BÖHLER alform 960-IG
= Prüfergebnisse vorhanden
45
|
08.04.2015
|
alform welding system
E-Hand
UnterpulverSchweißung
Stabelektrode
UP-Draht + Pulver
BÖHLER FOX alform 700 BÖHLER alform 700UP + BB 700
Eigenschaftsprofil
alform welding System 700
46

Grundwerkstoff:
alform plate 700 M, 30 mm, Grobblech

Schweißzusatz:
Massivdraht BÖHLER alform 700-IG
|
08.04.2015
|
alform welding system
MAG: Schweißdaten
Schweißposition / Anwendung:
Rohrrundnaht: MAG, (PF)
2011_042051
z.B.: Montagenaht beidseitig zugänglich
MAG
Nahtvorbereitung:
60°
2
GW
(Base metal)
Bezeichnung
Blnr.
Chrg.
alform plate 700M
246325
Dicke
(mm)
t/3
30
30
SG
(Weld metal)
50°
Wurzelspalt = 2 - 4 mm
|
|
Böhler alform 700-IG
820640
Naht- Schweißform position
X
PF
t8/5
(s)
4,7
MAG: Festigkeit
Zugprüfung MAG, Schweißprobe 30mm
alform plate 700M + Böhler alform 700-IG
Bruchlage Querzugprobe:
GW
Rp0.2
1000
Rm
Festigkeit (MPa)
900
800
700
2011_042964
MAG
600
Probenlage SG:
500
400
GW 1Q
GW 1L
SG o
SG u
Vbg. Q
SG o
Vbg Q
GWL … Grundwerkstoff Längs der WR
SG o+u
GWQ … Grundwerkstoff Quer der WR
SG o … Schweißgut oben (Längs der Naht)
SG u
SG u … Schweißgut unten (Längs der Naht)
Vbg Q … Schweißerbindung Quer der Naht
GWL
GWQ
|
|
MAG: Zähigkeit
Probenlage SG:
Kerbschlagarbeit MAG, Schweißprobe 30mm
alform plate 700M + Böhler alform 700-IG
SG o
300
AV 1
250
-20°C
AV 2
Iso V 10x10 (J)
AV 3
SG u
200
150
Probenlage WEZ (nach EN 875):
100
50
WEZ
0
GW
|
SG o
SG u
|
WEZ
MAG: Härte in der WEZ
Oben
Mitte
Unten
Spur: Oben
|
|
Spur: Mitte
Spur: Unten
Eigenschaftsprofil
alform welding System 700

Grundwerkstoff:
alform plate 700 M, 30 mm, Grobblech

Schweißzusatz:
Stabelektrode BÖHLER FOX alform 700
51
|
08.04.2015
|
alform welding system
E-Hand: Schweißdaten
Schweißposition / Anwendung:
Rohrrundnaht: MAG, (PF)
2010_018220
E-Hand
z.B.: Montagenaht beidseitig zugänglich
Nahtvorbereitung:
t/3
30
2
60°
Bezeichnung
Blnr.
Chrg.
GW
(Base metal)
alform plate 700M
142464
SG
(Weld metal)
Böhler FOX
alform 700
Dicke
(mm)
30
50°
Wurzelspalt = 2 - 4 mm
|
|
2118552
Naht- Schweißform position
X
PF
t8/5
(s)
6,2
E-Hand: Festigkeit
Zugprüfung E-Hand, Schweißprobe 30mm
alform plate 700M + Böhler FOX alform 700
Bruchlage Querzugprobe:
SG / WEZ
1000
Rp0.2
Rm
Festigkeit (MPa)
900
800
700
2010_019494
600
Probenlage SG:
500
400
SG o
GW 1Q
GW 1L
SG o
SG u
Vbg. Q
Vbg Q
GWL … Grundwerkstoff Längs der WR
SG o+u
GWQ … Grundwerkstoff Quer der WR
SG u
SG o … Schweißgut oben (Längs der Naht)
SG u … Schweißgut unten (Längs der Naht)
Vbg Q … Schweißerbindung Quer der Naht
GWL
GWQ
|
|
E-Hand: Zähigkeit
Probenlage SG:
Kerbschlagarbeit E-Hand, Schweißprobe 30mm
alform plate 700M + Böhler FOX alform 700
SG o
350
AV 1
300
-20°C
AV 2
AV 3
Iso V 10x10 (J)
250
200
150
Probenlage WEZ (nach EN 875):
100
WEZ
50
0
GW
|
SG o
SG u
|
WEZ
E-Hand: Härte in der WEZ
Außen
Oben
Mitte
Spur: Oben
Unten
Innen
Spur: Mitte
Spur: Unten
|
|
Eigenschaftsprofil
alform welding System 700

Grundwerkstoff:
alform plate 700 M, 30 mm, Grobblech

Schweißzusatz:
Unterpulver BÖHLER alform 700-UP + BÖHLER alform BB 700
56
|
08.04.2015
|
alform welding system
UP: Schweißdaten
Schweißposition / Anwendung:
Rohrlängsnaht: UP, (PA)
2010_018214
z.B.: Vormontagenaht beidseitig zugänglich
UP
Nahtvorbereitung:
Bezeichnung
Blnr.
Chrg.
GW
(Base metal)
alform plate 700M
142464
SG
(Weld metal)
Böhler alform 700-UP +
Böhler alform BB 700
137118
+
1401159
t/3
30
2
60°
50°
Wurzelspalt = 2 - 4 mm
|
|
Dicke
(mm)
30
Naht- Schweißform position
X
PA
t8/5
(s)
17
UP: Festigkeit
Zugprüfung UP, Schweißprobe 30mm
alform plate 700M + Böhler alform 700-UP/BB 700
Bruchlage Querzugprobe:
GW
1000
Rp0.2
Rm
Festigkeit (MPa)
900
800
700
2010_019493
UP
600
Probenlage SG:
500
400
GW 1Q
GW 1L
SG o
SG u
Vbg. Q
Vbg Q
GWL … Grundwerkstoff Längs der WR
SG o+u
GWQ … Grundwerkstoff Quer der WR
SG u
SG o … Schweißgut oben (Längs der Naht)
SG u … Schweißgut unten (Längs der Naht)
Vbg Q … Schweißerbindung Quer der Naht
GWL
GWQ
|
SG o
|
UP: Zähigkeit
Probenlage SG:
Kerbschlagarbeit UP, Schweißprobe 30mm
alform plate 700M + Böhler alform 700-UP / BB 700
SG o
350
AV 1
300
-20°C
AV 2
AV 3
Iso V 10x10 (J)
250
200
150
Probenlage WEZ (nach EN 875):
100
WEZ
50
0
GW
|
SG o
|
SG u
WEZ
UP: Härte in der WEZ
Oben
Mitte
Spur: Oben
Unten
Spur: Mitte
Spur: Unten
|
|
Eigenschaftsprofil
alform welding System 960

Grundwerkstoff:
alform plate 960 M x-treme, 10 mm, Grobblech

Schweißzusatz:
Massivdraht BÖHLER alform 960-IG bzw. alform 700-IG
61
|
08.04.2015
|
alform welding system
Schweißparameter (I)
M3208
2008_0292401
M708
2008_017561
M808
2008_017562
1 Lagig
2 Lagig
3 Lagig
Laser MSG Hybrid
MAG Doppeldraht
MAG Doppeldraht
(513 +135)
(135)
(135)
Schweißposition PA / Anwendung:
|
|
Schweißparameter (II)
Typische Schweißparameter (MAG bzw. Laser Hybrid in Position PA):
Blechdicke
Nahtform
(mm)
LageRaupe
MAG 135
(mm)
10
V-Naht
Blechdicke
Nahtform
(mm)
10
Draht F
1,2
1
Draht F
Nahtform
(mm)
Brenner
(°)
Leistung
(KW) 3.)
Fokus
(mm) 4.)
Kopf
(°)
(l/min)
(°C)
2.)
(s)
160
26
150
30
schleppend
6
-2
90
12
60
2
Master / Slave
I
(A)
U
(V)
1 Master
180
22,5
1 Slave
190
22
2 Master
185
25
2 Slave
180
24
v
(cm/min)
Pendel
(+ / - mm)
62
0,5
empf.
mindest
Vorwärmtemperatur
empf.
Zwischenlagentemp.
(°C)
(°C)
Streckenenergie
Abkühlzeit t8/5
1.)
(kJ/cm)
2.)
(s)
Schweißzusatz
1 Lagig
Laser MSG Hybrid
Böhler
alform 700-iG
Schweißzusatz
2 Lagig
MAG Doppeldraht
60
max. 150
9,0
13,9
empf.
mindest
Vorwärmtemperatur
empf.
Zwischenlagentemp.
Streckenenergie
Abkühlzeit t8/5
(°C)
(°C)
1.)
(kJ/cm)
2.)
(s)
Böhler
alform 960-iG
(135)
1
Master / Slave
LageRaupe
I
(A)
U
(V)
v
(cm/min)
Pendel
(+ / - mm)
1 Master
245
25
65
0
2 Master
180
21
2 Slave
160
22
3 Master
180
22
3 Slave
180
22
(mm)
Abkühlzeit t8/5
v
(cm/min)
1,2
Draht F
empf.
mindest
Vorwärmtemperatur
U
(V)
57
Blechdicke
M 21
Schutzgas
I
(A)
LageRaupe
(mm)
V-Naht
Laser 513
Schweißzusatz
3 Lagig
MAG Doppeldraht
75
10
V-Naht
1,2
60
68
1.) …
2.) …
3.) …
4.) …
0,5
max. 150
6,1
6,2
Böhler
alform 960-iG
1
mittlere berechnete Streckenenergie
mittlere Abkühlzeit t8/5, ermittelt durch eingetauchtem Thermoelement ins flüssige Schmelzbad
Laserleistung 10kW Scheibenlaser Fa. Trumpf
relativer Abstand von der Blechoberfläche
|
|
(135)
(513 +135)
MAG: Nahtfestigkeit
Bruchlage Querzugprobe:
Schweißnahtfestigkeit (Zug quer)
alform plate 960M + Böhler alform massivdrähte
2008_038531
1200
Rm
Festigkeit (MPa)
1100
GW
GW
Rp0.2
WEZ
Laser Hybrid: 1 Lagig
1000
900
800
Bruchlage: GW
2008_020639
1 Lagig
3 Lagig
2 Lagig
Böhler
alform
700-IG
Böhler
alform
960-IG
Böhler
alform
960-IG
700
600
MAG 2 Draht: 2 Lagig
0
2
4
6
8
10
12
14
Bruchlage: WEZ
16
Abkühlzeit t 8/5 (s)
2008_020641
Vbg Q
MAG 2 Draht: 3 Lagig
Vbg Q … Schweißverbindung Quer der Naht
|
|
Bruchlage: GW
MAG: Schweißgutzähigkeit
- 20°C
Schweißgutzähigkeit S960
alform plate 960M + Böhler alform massivdrähte
200
1 Lagig
175
150
Iso V 10x10 (J)
Laser Hybrid: 1Lagig
Böhler
alform
700-IG
3 Lagig
125
2 Lagig
Böhler
alform
960-IG
100
MAG 2 Draht: 2 Lagig 2008_017786
Böhler
alform
960-IG
75
50
-20°C
25
-40°C
0
0
2
4
6
8
10
Abkühlzeit t 8/5 (s)
|
2008_031841
|
12
14
16
MAG: WEZ-Zähigkeit
WEZ-Zähigkeit S960
alform plate 960M + Böhler alform massivdrähte
200
2 Lagig
175
Böhler
alform
960-IG
3 Lagig
Böhler
alform
960-IG
150
Iso V 10x10 (J)
- 20°C
1 Lagig
125
Böhler
alform
700-IG
100
M3108 13-15 Kerblage WEZ
75
Probenlage WEZ (nach EN 875):
50
-20°C
25
-40°C
0
0
2
4
6
8
10
Abkühlzeit t 8/5 (s)
|
|
12
14
16
2008_031850
Laser MSG Hybrid: Härte
Härtespur Oben
Härtespur Unten
Spur: Oben
M3108
alform plate 960 M x-treme
(10mm)
1 Lagig
Härtespur Oben
Laser MSG Hybrid
+ Böhler alform 700-IG
(513 +135)
Härtespur Unten
|
|
MAG Doppeldraht 2L: Härte
Härtespur Oben
Härtespur Unten
M308
2 Lagig
alform plate 960 M x-treme
(10mm)
MAG Doppeldraht
Härtespur Oben
+ Böhler alform 960-IG
Härtespur Unten
|
|
(135)
MAG Doppeldraht 3L: Härte
Härtespur Oben
Härtespur Unten
M408
alform plate 960 M x-treme
(10mm)
3 Lagig
MAG Doppeldraht
Härtespur Oben
+ Böhler alform 960-IG
(135)
Härtespur Unten
|
|

similar documents