Medienpädagogische GPS Mission - Geocaching mit netzcheckers.de

Report
Medienpädagogische GPS Mission
Mediengelder: Projektpräsentation
Ulrich Tausend
Geocatching Camp 2010
Gliederung
Wobei liegt interesse?
1.
Allgemein zu GPS Mission
1.
2.
3.
2.
Vergleich Schnitzeljagt – GPS Mission
Erstellen von Missionen
Spielen von Missionen (+Film)
Zum Projekt „Medienpädagogischen GPS Mission“
1.
2.
3.
4.
Ablauf
Zentrale Ziele
Ergebnisse
Fragen?
Mediengelder: Medienpädagogische GPS Mission – Ulrich Tausend
Vergleich Schnitzeljagt - GPS Mission
• Kombination aus Erlebnis und Medienpädagogik
• GPS Missionen werden im Internet Browser erstellt.
• Daher theoretisch möglich GPS Missionen zu
erstellen, ohne vor Ort gewesen zu sein (z.B. für
Wandertag).
• Erstellte Mission kann beliebig oft ohne zusätzlichen
Aufwand gespielt werden (Smartphone mit GPS und
Internetanbindung aber erforderlich).
• Bei GPS Mission hat man immer eine interaktive
Karte, Fotoapparat sowie Internet (im Smartphone)
dabei.
• Texte/Rätsel liegen nicht real vor Ort vor, sondern
werden (wie Grafiken) auf das Smartphone geladen.
Mediengelder: Medienpädagogische GPS Mission – Ulrich Tausend
Erstellung von Missionen
Im „Mission Manager“ auf
www.GPSMission.com:
Intuitiv zu bedienen aber
nur auf Englisch (Smartphone
Applikation auf Deutsch).
•
•
•
•
Wegpunkte festlegen
Rätsel anlegen; sollten sich
bestenfalls auf die Umgebung beziehen z.B. „Anzahl der
Treppenstufen * Hausnummer“
Texte /Themen (z.B. Krimi, Harry Potter, Grusel) verfassen
Je nach Komplexität der Missionen 40 Minuten  mehrere
Stunden.
Mediengelder: Medienpädagogische GPS Mission – Ulrich Tausend
Spielen von Missionen
Auf Smartphones (am besten auf iPhone):
Dauer einer Mission zwischen 30 und 120
Minuten
Beitrag von Spielwiese von On3Radio
Im Film gespielt wird eine Mission, die von
Jugendlichen des MKJZ erstellt wurde und auf
einem realen Mord im Westend basiert.
Mediengelder: Medienpädagogische GPS Mission – Ulrich Tausend
Ablauf
• 3 Nachmittage
• zwei Gruppen à 4 Jugendlichen
1. Test und Explorationsphase
(inklusive Arbeitsblatt)
2. Mission am PC erstellen
3. mit dem Smartphone draußen spielen und testen
1.
Je nach Gruppengröße mit verteilten Rollen
4. als Experten gemeinsam
 diskutieren
 überarbeiten
 kommentieren
Mediengelder: Medienpädagogische GPS Mission – Ulrich Tausend
Zentrale Ziele
• Kreative Nutzung von Computer / Internet / Smartphone
• Andere Perspektive auf
▫ reale Umgebung
▫ Medien wie Internet und Computerspiele
• Beschäftigung mit Möglichkeiten und Gefahren der neuen
Medien
• Arbeit im Team, Verantwortung
für das Gerät
• Ergebnisse sichtbar (Stärkung
Selbstbewusstsein) und
bleiben nutzbar
Mediengelder: Medienpädagogische GPS Mission – Ulrich Tausend
Ergebnisse
• Zusammen mit Jugendcafe Intermezzo und
Multikulturellem Jugendzentrum und 21 Teilnehmern
durchgeführt
• 4 von Teilnehmern erstellte und getestete „Missionen“
Mediengelder: Medienpädagogische GPS Mission – Ulrich Tausend
Ergebnisse
• Überwiegend gut funktioniert
▫
▫
▫
▫
•
•
•
•
Sehr hohe Motivation der Teilnehmer
Unproblematische Bedienung
Teilweise System langsam
Teilnehmer wurden von Gerät nicht abgelenkt und haben gut auf Gerät
aufgepasst
Relativ hoher technischer und personeller Aufwand
Kurs Charakter
Mindestalter 11
Ausblick
▫ steigende Verfügbarkeit von Smartphones
 sinkender Aufwand
▫ Kombination aus Erlebnis- und Medienpädagogik
▫ Auf Pädagogik ausgerichtete Techniken (z.B. Map Quest Uni Bonn) befinden
sich in Entwicklung
▫ Auch z.B. geeignet um Exkursion oder Wandertag vor- und nachzubereiten
Mediengelder: Medienpädagogische GPS Mission – Ulrich Tausend
Fragen?
Ulrich Tausend
[email protected]
Blog: www.ulrichtausend.com/neogames
Ich habe eine Minimission in der Umgebung erstellt.
Wenn gewünscht können wir diese in einer Pause testen.
Mediengelder: Medienpädagogische GPS Mission – Ulrich Tausend

similar documents