Einführung der Amtstierärztlichen Kontrolle in der

Report
Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und
Veterinärwesen BLV
Einführung der
Amtstierärztlichen Kontrolle
in der Bienenhaltung
01.02.2014, Zollikofen
08.02.2014, Waldstatt
Inhalt
• Hintergrund: Kontrollen bisher
• Allgemein
• Bienen
• Vorgaben Kontrollen ab 2014: Was ist neu?
• Kontrollunterlagen, Hilfsmittel
Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und
Veterinärwesen BLV
Einführung der Amtstierärztlichen Kontrolle in der
Bienenhaltung
D. Heim und M. Mehmann,
01.02.2014 und 08.02.2014
2
Kontrollvorgaben bis 01.01.2012
Kontrollen allgemein
Bereich
Tiergesundheit
(inkl. TVK und TAM)
Lebensmittel
(Milch)
Primärproduktion
Tierschutz
Kontrollfrequenz
Alle 10-12 Jahre
Alle 4 Jahre
Alle 4 Jahre
Alle 4 Jahre
Zu kontrollieren
Alle registrierten
Tierhaltungen
TH mit Milchtieren
(Verkehrsmilch)
Alle registrierten
Tierhaltungen
Tierhaltungen
(spez. Spezies)
Kontrollperson
ATAs
ATAs oder
Milchinspektoren
ATAs oder
Milchinspektoren
Meist
ÖLN-Kontrolleure
Verantwortung und
Vollzug
Kantonstierarzt
KT (von Kanton
eingesetzter TA)
„Kanton“
KT
Kontrollinhalte,
Checklisten
36 Kontrollpunkte
26
Checkpunkte
12 Kontrollpunkte
25
Checkpunkte
Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und
Veterinärwesen BLV
Einführung der Amtstierärztlichen Kontrolle in der
Bienenhaltung
D. Heim und M. Mehmann,
01.02.2014 und 08.02.2014
3
Kontrollvorgaben bis 01.01.2012
Kontrollen Bienen
Bereich
Tiergesundheit
(inkl. TVK und TAM)
Lebensmittel
(Milch)
Primärproduktion
Tierschutz
Kontrollfrequenz
Alle 10-12 Jahre
Alle 4 Jahre
Alle 4 Jahre
Alle 4 Jahre
Zu kontrollieren
Alle registrierten
Tierhaltungen
TH mit Milchtieren
(Verkehrsmilch)
Alle registrierten
Tierhaltungen
Tierhaltungen
(spez. Spezies)
Kontrollperson
ATAs
ATAs oder
Milchinspektoren
ATAs oder
Milchinspektoren
Meist
ÖLN-Kontrolleure
Verantwortung und
Vollzug
Kantonstierarzt
KT (von Kanton
eingesetzter TA)
„Kanton“
KT
Kontrollinhalte,
Checklisten
36 Kontrollpunkte
26
Checkpunkte
12 Kontrollpunkte
25
Checkpunkte
Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und
Veterinärwesen BLV
Einführung der Amtstierärztlichen Kontrolle in der
Bienenhaltung
D. Heim und M. Mehmann,
01.02.2014 und 08.02.2014
4
Hintergrund
Kontrollen Bienen
Bisher:
• Gemäss Verordnung (TSV) amtliche
Routinekontrollen bei Bienen schon länger
Vorschrift.
Jedoch: Routinekontrollen kantonal sehr
unterschiedlich häufig durchgeführt.
• Z.T. Kontrollen nur bei Seuchenverdacht
• Teil der „Blauen Kontrolle“
Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und
Veterinärwesen BLV
Einführung der Amtstierärztlichen Kontrolle in der
Bienenhaltung
D. Heim und M. Mehmann,
01.02.2014 und 08.02.2014
5
Kontrollen Primärproduktion
• Bienen-Kontrollpunkte waren etwas „versteckt“
Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und
Veterinärwesen BLV
Einführung der Amtstierärztlichen Kontrolle in der
Bienenhaltung
D. Heim und M. Mehmann,
01.02.2014 und 08.02.2014
6
Überarbeitung Kontrollen –
allgemein
Überarbeitung Kontrollen
in der
Primärproduktion
generell
Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und
Veterinärwesen BLV
Einführung der Amtstierärztlichen Kontrolle in der
Bienenhaltung
D. Heim und M. Mehmann,
01.02.2014 und 08.02.2014
7
Ziel
• Schlechte Betriebe in der Grundkontrolle rausfiltern
• Gezielt Nachkontrollen (Wirkung)
• Gezielt Zwischenkontrollen (nachhaltige Wirkung)
auf Grund betriebsspezifischer Eigenschaften
(Risikofaktoren)
• Koordination
• Effizienz
Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und
Veterinärwesen BLV
Einführung der Amtstierärztlichen Kontrolle in der
Bienenhaltung
D. Heim und M. Mehmann,
01.02.2014 und 08.02.2014
8
Überarbeitung Kontrollen –
Kontrollfrequenz allgemein
Nutztierhaltungen werden
neu alle 4 Jahre
kontrolliert
Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und
Veterinärwesen BLV
Einführung der Amtstierärztlichen Kontrolle in der
Bienenhaltung
D. Heim und M. Mehmann,
01.02.2014 und 08.02.2014
9
Schwellenwert (cut off)
Kontrollen allgemein
Bisherige Vorgaben: Keine Berücksichtigung der
Tieranzahl auf dem Betrieb.
Anzahl
Betriebe
SAK Wert
Anzahl GVE
< 0.25
0.00 - 0.99
9087
13.1%
< 0.25
1.00 - 1.99
2779
4.0%
< 0.25
2.00 - 2.99
1406
2.0%
< 0.25
3.00 und mehr
1344
1.9%
≥ 0.25
0.00 - 0.99
6522
9.4%
≥ 0.25
1.00 - 1.99
558
0.8%
≥ 0.25
2.00 - 2.99
646
0.9%
≥ 0.25
3.00 und mehr
47230
67.9%
Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und
Veterinärwesen BLV
% Betriebe
Bei Betrieben unter 0,25 SAK (bei
denen keine ÖLN-Kontrollen
durchgeführt werden), werden die
Veterinärkontrollen bei ≥ 3 GVE
durchgeführt
Bei Betrieben über 0,25 SAK (bei
denen ÖLN-Kontrollen durchgeführt
werden), werden grundsätzlich
Veterinärkontrollen durchgeführt
19,1% der Betriebe keine
Grundkontrolle vorgeschrieben
Einführung der Amtstierärztlichen Kontrolle in der
Bienenhaltung
D. Heim und M. Mehmann,
01.02.2014 und 08.02.2014
10
Schwellenwert (cut off)
Kontrollen allgemein
Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und
Veterinärwesen BLV
Einführung der Amtstierärztlichen Kontrolle in der
Bienenhaltung
D. Heim und M. Mehmann,
01.02.2014 und 08.02.2014
11
Wer kontrolliert? NEU
Kontrollen allgemein
Blaue
Milch
Kontrollen
(TG, TAM, TVK)
ATA
Tierschutz
ÖLN
ÖLN-Kontrolleure
Milchinspektor
Amtliche Fachassistenten (AFA):
für weitere Aufgaben Weiterbildung vorgeschrieben
Weiterbildung
nach Bildungs-VO
vorgeschrieben
Weiterbildung
nach Bildungs-VO
vorgeschrieben
Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und
Veterinärwesen BLV
neu
Keine Weiterbildung nach BildungsVO vorgeschrieben
Einführung der Amtstierärztlichen Kontrolle in der
Bienenhaltung
D. Heim und M. Mehmann,
01.02.2014 und 08.02.2014
12
Überarbeitung Kontrollen
Primärproduktion
Fragen bienenspezifisch
• Handhabung Kontrollfrequenz wie bei anderen
Nutztieren?
• Cut off-Nutztiere nicht einfach auf Bienen
übertragbar
• Wer sollte kontrollieren?
Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und
Veterinärwesen BLV
Einführung der Amtstierärztlichen Kontrolle in der
Bienenhaltung
D. Heim und M. Mehmann,
01.02.2014 und 08.02.2014
13
Arbeitsgruppe Bienen
• 3 Sitzungen
• Mitglieder von ZBF, Apisuisse, BLK,
Bieneninspektoren und –kommissär, KT, BVET.
• Diskussion der offenen Punkte
Fazit: Bienen müssen separat angegangen werden
Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und
Veterinärwesen BLV
Einführung der Amtstierärztlichen Kontrolle in der
Bienenhaltung
D. Heim und M. Mehmann,
01.02.2014 und 08.02.2014
14
Arbeitsgruppe Bienen: Ergebnisse
Grundkontrollfrequenz
• Grundkontrollfrequenz: Gemäss VKKL Bienen
kantonal geregelt
http://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/20130217/index.html
• Empfehlung: Grundkontrollfrequenz mindestens
alle 10 Jahre
Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und
Veterinärwesen BLV
Einführung der Amtstierärztlichen Kontrolle in der
Bienenhaltung
D. Heim und M. Mehmann,
01.02.2014 und 08.02.2014
15
Arbeitsgruppe Bienen: Ergebnisse
Cut off
• Kein cut off festgelegt
• Kleine Betriebe relevant für
Tiergesundheit/Tierseuchen;
• Grössere Betriebe relevant für
Lebensmittelhygiene
• Verschiedenste Berechnungen mit kantonalen
Daten – keine Lösung
Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und
Veterinärwesen BLV
Einführung der Amtstierärztlichen Kontrolle in der
Bienenhaltung
D. Heim und M. Mehmann,
01.02.2014 und 08.02.2014
16
Arbeitsgruppe Bienen: Ergebnisse
Kontrolleure
• Kontrolle durch
• ATA
• Von KT‘s eingesetzte Bieneninspektoren
• Von KT‘s beauftragte Kontrollorganisationen
(Leistungsauftrag/Akkreditierung)
Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und
Veterinärwesen BLV
Einführung der Amtstierärztlichen Kontrolle in der
Bienenhaltung
D. Heim und M. Mehmann,
01.02.2014 und 08.02.2014
17
Arbeitsgruppe Bienen: Ergebnisse
Hilfsmittel / Kontrollunterlagen
• Technische Weisung mit Kontrollhandbuch
http://www.blv.admin.ch/org/04812/04813/05241/05242/05243/index.html?lang=de&download=NHz
LpZeg7t,lnp6I0NTU042l2Z6ln1acy4Zn4Z2qZpnO2Yuq2Z6gpJCDdn1_fmym162epYbg2c_JjKbNoKS
n6A--
• Checklisten
•
•
•
•
Hygiene in der Primärproduktion
Tierarzneimittel
Tiergesundheit
Tierverkehr
http://www.blv.admin.ch/org/04812/04813/05241/05242/05243/index.html?lang=de&download=NH
zLpZeg7t,lnp6I0NTU042l2Z6ln1acy4Zn4Z2qZpnO2Yuq2Z6gpJCFeXx5gWym162epYbg2c_JjKbNo
KSn6A--
Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und
Veterinärwesen BLV
Einführung der Amtstierärztlichen Kontrolle in der
Bienenhaltung
D. Heim und M. Mehmann,
01.02.2014 und 08.02.2014
18
Kontrollunterlagen
• Technische Weisung mit integriertem
Kontrollhandbuch (Anhang 6)
Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und
Veterinärwesen BLV
Einführung der Amtstierärztlichen Kontrolle in der
Bienenhaltung
D. Heim und M. Mehmann,
01.02.2014 und 08.02.2014
19
Aufbau Kontrollhandbuch
Kontrollziel:
um was geht es?
Kontrollpunkt
Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und
Veterinärwesen BLV
Weitere Aspekte
Einführung der Amtstierärztlichen Kontrolle in der
Bienenhaltung
D. Heim und M. Mehmann,
01.02.2014 und 08.02.2014
20
Aufbau Checklisten
Kontrollpunkte
müssen zwingend
kontrolliert werden
Weitere Aspekte
Kann genutzt werden, wenn
andere Aspekte als in
Kontrollpunkten vorgegeben
auffallen; vor allem Nutzung
bei Nach- und
Zwischenkontrolle
Kontrollziel
Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und
Veterinärwesen BLV
Die Mängelqualifizierung
(geringfügiger, wesentlicher,
schwerwiegender Mangel)
erfolgt nach Weisung der
kantonalen Vollzugsstelle
Einführung der Amtstierärztlichen
in der
durch Kontrolle
die Kontrollperson
21
Bienenhaltung
oder die kantonale
D. Heim und M. Mehmann,
Vollzugsstelle
01.02.2014 und 08.02.2014
Zusammenfassung Bienenkontrollen
Bereich
Tiergesundheit, Tierarzneimittel,
Tierverkehr, Hygiene tierische
Primärproduktion
Kontrollfrequenz
Kantonal!
Empfehlung: Alle 10 Jahre
Zu kontrollieren
Alle registrierten Tierhaltungen
Kontrollperson
ATAs
Bieneninspektoren
Kontrollorganisationen
Verantwortung und Vollzug
Kantonstierarzt
Kontrollinhalte, Checklisten
Insgesamt 16 Kontrollpunkte
Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und
Veterinärwesen BLV
Einführung der Amtstierärztlichen Kontrolle in der
Bienenhaltung
D. Heim und M. Mehmann,
01.02.2014 und 08.02.2014
22
DANKE
Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und
Veterinärwesen BLV
Einführung der Amtstierärztlichen Kontrolle in der
Bienenhaltung
23
D.
Heim und M. Mehmann,
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:K2_south_routes.jpg
01.02.2014 und 08.02.2014

similar documents