5. Anhang - portfolio institutionell

Report
Sterne im Fixed Income Universum
Sinnvolles Zusammenspiel von Credit Assetklassen
Jürgen H. Müller, Senior Fondsmanager Credits
Agenda
1. Einleitung
2. Weshalb Covered Bonds ein sinnvolles Investment sind
3. Sinnvolles Zusammenspiel von Credit Assetklassen
a)
Covered Bonds & Tier 2 Nachranganleihen
b) Dänische Covered Bonds
4. Fazit
5. Anhang
1
1. Einleitung
Schöpfen deutsche institutionelle Kapitalanleger das Credit Spektrum
voll aus?
Financial
Nachrang
(inkl. CoCos)
Euro
Peripherie
Covered
Bonds
DKK Covered
Bonds
NonFinancial
Senior
Anleihen
Corporate
Hybrids
Euro
Staatsanleihen
Core
Covered
Bonds
Investmentgrade
ABS
2
High Yield
1. Einleitung
Niedriges Renditeniveau begünstigt Covered Bonds
Höher rentierende Covered
Bonds aus der Peripherie
ermöglichen dem Investor
einen realen Kapitalgewinn bei deutlich
geringerer Volatilität im
Vergleich zu
Staatsanleihen.
4,0
3,5
3,0
2,5
2,0
1,5
Erwartete Inflation 2014: 1,5%
 positiv für Covered
Bonds
1,0
0,5
0,0
Quelle: iBoxx markit; Stand 14.03.2014
* In DKK, Währung nicht abgesichert
3
2. Weshalb Covered Bonds ein sinnvolles Investment sind
Angebot geht im Verhältnis zur Nachfrage stark zurück
150
Negatives NettoEmissionsvolumen ist ein
wesentlicher Stabilisator
für Covered Bonds.
100
 positiv für Covered
Bonds
in Mrd. €
200
50
Fälligkeiten
Neuemissionen
Netto-Neuemissionen
0
-50
-100
Quelle: iBoxx markit; Stand 28.02.2014
* Geschätztes Neuemissionsvolumen 100 Mrd. €
4
2. Weshalb Covered Bonds ein sinnvolles Investment sind
Regulatorisches Umfeld bevorzugt Covered Bonds
Bail in
LCR
Solvency II
Assetencumbrance
AAA Covered Bonds
↑
↗
↗
→
AA Covered Bonds
↑
↗
↗
→
A Covered Bonds
↑
?
→
→
-
↑
↑
-
Senior Unsecured
↓
↓
↓
↗
ABS/ RMBS/ CMBS
-
↘
↓
↘
AAA Sovereign Bonds
Quelle: Crédit Agricole, eigene Daten; Stand 28.02.2014
5
Covered Bonds haben
durch den Ausschluss vom
Verlustbeteiligungsmechanismus der Banken
eine Sonderstellung.
 positiv für Covered
Bonds
2. Weshalb Covered Bonds ein sinnvolles Investment sind
Warum in europäische Covered Bonds der Peripherie investieren?
Kriterium
Behandlung der CBInvestoren bei Insolvenz
des Emittenten
Zusätzlicher Zugriff auf
Insolvenzmasse der Bank
Spanien
Italien
Portugal
Irland
CB-Investoren haben bei
Insolvenz einen bevorrechtigten
Anspruch auf das gesamte
Hypothekenbuch
Bevorrechtigter Anspruch auf
gesetzlich zulässige
Deckungswerte
Bevorrechtigter Anspruch auf
gesetzlich zulässige
Deckungswerte
Bevorrechtigter Anspruch auf
gesetzlich zulässige
Deckungswerte
Pari passu mit Senior Unsecured
Gläubigern
Vorrangig gegenüber Senior
Unsecured Gläubigern
Pari passu mit Senior Unsecured
Gläubigern
Pari passu mit Senior Unsecured
Gläubigern
 Vollständige Detailanalyse (siehe Anhang).
Quelle: ECBC, eigene Daten
6
2. Weshalb Covered Bonds ein sinnvolles Investment sind
Risikoaufschläge – die Kompression setzt sich fort!
840
840
800
800
760
760
720
720
680
680
640
640
600
600
560
560
520
520
480
480
440
440
400
400
360
360
320
320
280
280
240
240
200
200
160
160
120
120
80
80
40
40
Peripherie-High Beta =
Spanien (Multi-Cedulas)
und Portugal
PeripherieHigh Beta
Peripherie
Core
31.12.13
31.8.13
31.10.13
30.6.13
30.4.13
28.2.13
31.12.12
31.10.12
31.8.12
30.6.12
30.4.12
29.2.12
31.12.11
31.10.11
31.8.11
30.6.11
30.4.11
28.2.11
31.12.10
31.8.10
31.10.10
30.6.10
30.4.10
28.2.10
29.12.09
-
29.10.09
0
Der Markt für
Covered Bonds bleibt
ineffizient und ist darum für
aktives Management
attraktiv.
iBoxx Hypothekenpfandbriefe Aswp
iBoxx France Covered Legal Aswp
iBoxx Spain Covered Single Ced Aswp
iBoxx Portugal Covered Aswp
iBoxx UK Covered Aswp
iBoxx Ireland Covered Aswp
iBoxx Italy Covered Aswp
iBoxx Austria Covered Aswp
iBoxx Spain Covered Pooled Ced Aswp
Quelle: iBoxx markit; Stand 28.02.2014
7
Peripherie =
Single Cedulas, Italien
(OBGs) und ACS aus
Irland
Core =
z.B. Deutschland,
Frankreich, UK, Österreich
2. Weshalb Covered Bonds ein sinnvolles Investment sind
Historisch attraktives Risiko-Ertrags-Profil von Covered Bonds
Covered Bonds liegen
historisch auf gleichem
Renditeniveau wie Staatsund Unternehmensanleihen, allerdings bei
deutlich niedrigerem
Risiko und besserem
Rating.
6,0%
5,5%
Ertrag
5,0%
4,5%
 Dies zeigt die
relative Attraktivität
von Covered Bonds.
4,0%
3,5%
3,0%
2,0%
3,0%
4,0%
5,0%
6,0%
7,0%
8,0%
Risiko
8
iBoxx Covered (Aa2)
iBoxx Lower Tier II (Baa2)
Nykredit DKK DMB (AAA) *
iBoxx Germany Covered (Aa1)
iBoxx Sovereigns Overall (A1)
iBoxx Corporate Overall (A3)
iBoxx Financial Overall (A3)
iBoxx Non-Financial Overall (Baa1)
Quelle: iBoxx markit, eigene Berechnungen;
Zeitraum 31.12.1998 - 31.03.2014
* Währung adjustiert
3. Sinnvolles Zusammenspiel von Credit Assetklassen
Barbellierung der Kapitalstruktur mit Covered Bonds und Tier 2 Nachranganleihen
Ranking bei Liquidation
Fremdkapital
Eigenkapital
Covered Bonds
Senior Unsecured
Tier 2 (T2)
Additional Tier 1
(AT1)
Total Common Eqitiy
Besicherung durch
Separierung ausgewählter
Vermögensgegenstände
Ab 2016
verlustabsorbierend
Kein Kuponausfall,
zukünftig verlustabsorbierend, endfällig
Kupon diskretionär,
verlustabsorbierend,
ewige Laufzeit
Common Equity Tier 1 Capital (CET)
Combined buffer requirement (CBR)
= reines Aktienkapital
Zielsegment
Zielsegment
 Als sicherer und defensiver Anlageschwerpunkt eignen sich im Besonderen Covered Bonds.
 Tier 2 hat im Fall der Fortführung („going concern“) einer Bank keinen Nachteil zu unbesicherten Anleihen (kein Kuponausfall und
kein Extensionrisiko), weist jedoch einen Renditeaufschlag von ca. 120 Basispunkten gegenüber unbesicherten Anleihen aus.
 Im Liquidationsfall werden sowohl T2- als auch Senior Unsecured-Anleihen zukünftig Verluste absorbieren. Senior UnsecuredAnleihen sind zwar vorrangig gegenüber T2-Anleihen, bei beiden Kapitalklassen ist jedoch mit einer Verwertungsquote von 0% im
Liquidationsfall zu rechnen, so dass der Vorteil der Rangigkeit für unbesicherte Anleihen hinfällig sein wird.
9
3. Sinnvolles Zusammenspiel von Credit Assetklassen
Warum in dänische Covered Bonds investieren?
Dänische Covered Bonds
bieten neben Sicherheit
und Liquidität einen
systemisch bedingten
Mehrertrag gegenüber
deutschen Pfandbriefen.
240
220
200
Dieser ist insbesondere
auf den Renditeaufschlag
der Kündigungsoption
zurück zu führen.
180
160
140
Nykredit
DKK DMB
120
100
iBoxx EUR
Covered
iBoxx GER
Covered
Perform.*
5,3%
4,7%
4,3%
Risiko*
3,3%
2,9%
2,4%
80
* Annualisierte Daten; DMB = Danish Mortgage Bond Index
Nykredit DKK DMB (Währung adjustiert)
IBOXX € Covered
IBOXX € Germany Covered
Quelle: Bloomberg, Nykredit; Zeitraum 31.12.1998 - 28.02.2014
10
3. Sinnvolles Zusammenspiel von Credit Assetklassen
Effiziente Beimischung von dänischen Covered Bonds
6,0%
100% dänische
Pfandbriefe
Ertrag
5,5%
5,0%
30% dänische
Pfandbriefe/
70% deutsche
Pfandbriefe
4,5%
4,0%
100% deutsche
Pfandbriefe
3,5%
3,0%
2,0%
2,5%
3,0%
3,5%
Risiko
Quelle: iBoxx markit, Nykredit, eigene Berechnungen; Zeitraum 31.12.1998 - 31.03.2014
11
Das Beispiel zeigt das
historische RisikoErtrags-Profil der
Beimischung von
dänischen Covered
Bonds in einem
deutschen
Pfandbriefportfolio.
4. Fazit
Portfoliokennzahlen für Covered Bond Portfolien der BayernInvest
Covered Bond Portfolien
Kennzahlen
BI
BI
iBoxx
BI
iBoxx
Financial Danish German
Covered Covered
Barbell Covered Covered
iBoxx
German
Sov. 3-5
Kupon
3,11%
3,40%
3,64%
2,71%
2,64%
2,22%
Rendite
1,50%
1,27%
2,10%
1,85%
1,01%
0,42%
ASW Spread 1)
56
33
114
48
-4
-41
Modified Duration
4,0
4,2
4,2
3,9
3,6
3,9
Rating
A+
AA
A
AAA
AA+
AAA
7,06% 2)
6,42% 2)
7,07% 3)
2,39% 4)
1,65% 4)
0,79% 4)
Performance p. a.
1) Risikoaufschlag vs. Asset Sw ap (ASW) in lokaler Währung
2) von 01.01.2011 bis 28.02.2014
3) von 16.07.2012 bis 28.02.2014 (seit Auflage)
4) von 22.10.2012 bis 28.02.2014 (Fonds seit Auflage)
Quelle: iBoxx markit, eigene Berechnungen; Stand 14.03.2014
12
Barbellierung mit T2Bank Anleihen mit
höherer Rendite als
reines Covered Bond
Mandat.
Dänische Covered
Bonds mit höherer
Rendite als deutsche
Covered Bonds und
Bunds.
5. Anhang
5. Anhang
Track Record BayernInvest Covered Bonds
Performancechart
Kennzahlen
129
Fonds
124
119
Benchmark
Performance p.a.
7,06%
6,42%
Volatilität p.a.
2,96%
2,87%
114
109
Tracking Error
104
99
Information Ratio
Composite
1,62
Benchmark
Composite Covered Bonds (Bruttoperformance)
Benchmark: 100% iBoxx Collateralized
14
0,40%
Quelle: Eigene Berechnungen, Bruttoperformance
Zeitraum:01.01.2011 – 28.02.2014
Die BayernInvest verfügt
über fundiertes
Expertenwissen in der
Analyse von
Finanzprodukten mit
verbrieften Hypotheken.
Outperformance durch
aktive Steuerung des
Länder- und CreditRisikos.
5. Anhang
Track Record BayernInvest Financial Barbell
Performancechart
Kennzahlen
114
112
Fonds
110
108
Performance p.a.
7,07%
Volatilität p.a.
3,04%
106
104
102
Sharpe Ratio
2,32
100
Performance am Beispiel eines repräsentativen Spezialfonds
Quelle: Eigene Berechnungen, Nettoperformance
Zeitraum:16.07.2012 – 28.02.2014
15
5. Anhang
Track Record dänische Covered Bonds
Performancechart
Kennzahlen
104,0
Fonds
Benchmark
Performance p.a.
2,39%
2,59%
Volatilität p.a.
2,70%
2,64%
103,5
103,0
102,5
102,0
101,5
101,0
Tracking Error
0,42%
Information Ratio
-0,48
100,5
100,0
Performance am Beispiel eines repräsentativen Spezialfonds
Benchmark = Nykredit Danish Mortgage Bond Index
16
Quelle: Eigene Berechnungen, Nettoperformance
Zeitraum: 22.10.2012 – 28.02.2014
Ziel ist es, mit dänischen
Covered Bonds den
stetigen Mehrertrag des
Marktes unter
Beherrschung der
Risiken zu sichern.
5. Anhang
Warum in europäische Covered Bonds der Peripherie investieren?
 Covered Bonds der Peripherie mit Break-Even Raten* von 27 bis 43 Basispunkten p. a. und
einem Renditeaufschlag bis zu 170 Basispunkten über deutschen Pfandbriefen.
 Kein Ausfall eines Covered Bonds in der über zweihundertjährigen Geschichte.
 Covered Bonds gemäß europäischer „Directive for Bank Resolution“ explizit vom „Bail-in“ Risiko
ausgeschlossen.
 Adjustierung des Covered Bond Ratings von Moody‘s und Fitch (Uplift für „Bail-in Regime“).
 Akute Gefahr für Eurozone durch Eingriff der EZB abgewendet („Draghi Put“).
 Schuldenabbau und Erhöhung der Kapitalisierung für europäische Banken positiv.
 Positive Änderung der Risikogewichtung (Basel III) für Covered Bonds aus der Peripherie.
 Hohe Granularität des Deckungsstocks und mehrere Sicherungselemente.
 Bevorrechtigter Anspruch der Covered Bond Investoren im Insolvenzfall der Bank.
17
* Die Break-Even Rate
zeigt den Puffer für
Spreadausweitungen
in Basispunkten pro
Jahr an, den ein
Covered Bond
gegenüber deutschen
Pfandbriefen hat.
5. Anhang
Warum in europäische Covered Bonds der Peripherie investieren?
Kriterium
Bedeutung des CB als
Refinanzierungsinstrument
Deckungsmasse
Wo liegt das Eigentum an den
Deckungswerten?
Behandlung der CB-Investoren
bei Insolvenz des Emittenten
Zusätzlicher Zugriff auf
Insolvenzmasse der Bank
Gesetzlich vorgeschriebene
Beleihungsgrenzen
Indexierung von
Beleihungswerten
Gesetzliche
Mindestüberdeckung
Gesetzliche Pflicht zur
Veröffentlichung von CB-Daten
Liquiditätsrisiken
Anforderungen
Risikogewichtung (CRD) und
OGAW-Richtlinie
Insolvenzfall
18
Spanien
Italien
Portugal
Irland
CB mit hoher systemischer Relevanz
Relativ gering
Relativ gering
Relativ gering
Nur erstrangig gesicherte Hypotheken
(Cedulas Hypotecarias)
Private und gewerbliche Hypotheken
erstrangig abgesichert (Obbligazione
Bancarie Garantite)
Nur erstrangig gesicherte private
Hypotheken (Obrigações Hipotecárias)
Nur erstrangig gesicherte private
Hypotheken (Mortgage ACS)
Beim Emittenten auf der Bilanz
SPV, das die CB garantiert
Beim Emittenten auf der Bilanz
Beim Emittenten auf der Bilanz
Bevorrechtigter Anspruch auf gesetzlich
zulässige Deckungswerte
Bevorrechtigter Anspruch auf gesetzlich
zulässige Deckungswerte
CB-Investoren haben bei Insolvenz
Bevorrechtigter Anspruch auf gesetzlich
einen bevorrechtigten Anspruch auf das
zulässige Deckungswerte
gesamte Hypothekenbuch
Pari passu mit Senior Unsecured
Gläubigern
Vorrangig gegenüber Senior Unsecured
Gläubigern
Pari passu mit Senior Unsecured
Gläubigern
Pari passu mit Senior Unsecured
Gläubigern
80% (privat) und 60% (gewerblich)
80% (privat) und 60% (gewerblich)
80% (privat) und 60% (gewerblich)
75% (privat) und 60% (gewerblich)
Keine Indexierung der LTV-Grenzen
Ausweis nur von einzelnen Emittenten
Keine Indexierung der LTV-Grenzen
LTV-Grenzen werden indexiert
25%
Keine
5,3%
3,0%
Regelmäßige Informationen über
Deckungsstock an die Banco de España,
Informationspflicht 1x pro Jahr im GBericht
Nein (allerdings mehr Transparenz durch
freiwillige Bereitstellung von
Quartalszahlen (siehe "Label Data
Statistics ECBC")
Kein gesetztlicher Liquiditätspuffer
vorgeschrieben
Kein gesetztlicher Liquiditätspuffer
vorgeschrieben
Kein gesetztlicher Liquiditätspuffer
vorgeschrieben
Beides erfüllt
Beides erfüllt
Beides erfüllt
Frühzeitige Intervention, Schutz der
Zins- und Tilgungszahlungen von CBInvestoren
Nein (allerdings mehr Transparenz durch
Informationspflicht für Hypothekenbanken
freiwillige Bereitstellung von
im G-Bericht vorgeschrieben (Asset
Quartalszahlen (siehe "Label Data
Coverage Securities Act, 2001)
Statistics ECBC")
Separierung fest definierter
Exklusives Recht der CB Gläubiger auf
Vermögenswerte von der Insolvenzmasse
volle Rückzahlung aus dem SPV (Banking
und Verwertung bis volle Rückzahlung der
Law)
CB Gläubiger erreicht
Kein gesetztlicher Liquiditätspuffer
vorgeschrieben
Beides erfüllt
Ansprüche von CB Investoren gemäß
Gesetz geschützt (Asset Covered
Securities Act, 2001), "set-off" Risiko
ausgeschlossen
Quelle: ECBC, eigene Daten
5. Anhang
8,0
400
7,0
360
6,0
320
5,0
280
4,0
240
3,0
200
2,0
160
1,0
120
0,0
80
iBoxx Lower Tier 2 Rendite
Financials Senior Rendite
Aktuelle Risikoaufschläge
zwischen T2 und Senior
Financial Anleihen
sprechen insbesondere
unter dem neuen „bail-in“
für T2 Anleihen.
In bps
In %
Tier 2-Nachrang versus Financial Senior Anleihen
Spread T2 - Senior Unsecured (rechte Achse)
Quelle: iBoxx markit, Stand 14.03.2014
19
Senior Unsecured
Anleihen sind unserer
Meinung nach innerhalb
der Kapitalstruktur aktuell
zu teuer.
5. Anhang
Warum in dänische Covered Bonds investieren?
Kriterium




Zugriff auf Insolvenzmasse
(„drittes Sicherungsnetz“)


Beleihungsgrenzen


Transparenz


Rendite
Systemrelevanz
Quelle: ECBC; eigene Daten
20
Ihr Ansprechpartner
Jürgen H. Müller
Fondsmanager Credits
Telefon +49 89 54 850-166
[email protected]
BayernInvest
Kapitalanlagegesellschaft mbH
Karlstraße 35, 80333 München
Fon +49 89 54 850-0, Fax +49 89 54 850-444
www.bayerninvest.de
21
Disclaimer
Diese Präsentation wurde auf Grundlage von nach Ansicht der BayernInvest Kapitalanlagegesellschaft (BI) als zuverlässig und genau geltenden Quellen erstellt,
ohne dass die BI eine Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit dieser Quellen übernimmt. Aus der in dieser Präsentation gemachten Angaben kann keine
verbindliche Aussage über künftige Wertentwicklungen gemacht werden.
Die Präsentation wurde von der BI nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, ohne dass eine Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit übernommen wird. Sie soll
lediglich als allgemeine Information dienen und gibt das Meinungsbild der BI wieder. Die geäußerten Ansichten können je nach Markt- und anderen Bedingungen
jederzeit Veränderungen unterliegen. Die BI übernimmt keine Gewähr dafür, dass sich Länder, Märkte oder Branchen wie erwartet entwickeln. Investitionen enthalten
Risiken, bspw. politische und währungsbedingte Risiken. Die Rendite und der Wert der zugrunde liegenden Anlagen können sinken oder steigen und können zu
einem vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals führen. Die BayernInvest haftet nicht für den Eintritt einer bestimmten Performance der Anlage. Soweit die
Präsentation eine Angabe einer Performance eines von der BI verwalteten Fonds enthält, ist die Performance nach BVI-Methode berechnet. Bei Bruttoperformance
werden die auf Fondsebene anfallenden Kosten (z.B. Verwaltungsvergütung, Prüfungskosten, Trading Kosten, etc.) nicht, bei Nettoperformance werden die auf
Fondsebene anfallenden Kosten berücksichtigt. Die auf Kundenebene anfallenden Kosten (Ausgabeaufschlag, Depotkosten, etc.) sind in der angegebenen
Performance nicht berücksichtigt. Bei einer Anlage in Publikumsfonds sind die im Verkaufsprospekt beschriebenen Regelungen maßgeblich.
Die Haftung der BI beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Im Falle der Verletzung von Kardinalpflichten haftet die BayernInvest auch für einfache
Fahrlässigkeit. In diesen Fällen ist die Haftung jedoch auf den typischen und vorhersehbaren Schaden beschränkt. Die Haftungsbeschränkung gilt neben dem
Empfänger dieses Dokuments auch gegenüber Dritten, die dieses Dokument möglicherweise prüfen oder Informationen hieraus verwenden. Die Beschränkung der
Haftung bezieht sich auf sämtliche Verluste sowie unmittelbare Schäden und Folgeschäden.
Die Präsentation beinhaltet weder eine persönliche anleger- und objektgerechte, bzw. steuerliche oder rechtliche Beratung. Diese Präsentation richtet sich an
„Professionelle Kunden“ und „Geeignete Gegenparteien“, nicht aber an „Privatkunden“ im Sinne des § 31a WpHG. Es wird darauf hingewiesen, dass diese
Präsentation in Folge dessen nicht die Vorgaben der BaFin im Hinblick auf Informationen durch Kapitalanlage- und Wertpapierhandelsgesellschaften gegenüber
Privatkunden erfüllt.
Geschäftsführung:
Reinhard Moll (Sprecher)
Dr. Oliver Schlick
22
BayernInvest
Kapitalanlagegesellschaft mbH
Karlstraße 35, 80333 München
Telefon +49 89 54 850-0, Fax +49 89 54 850-444
www.bayerninvest.de

similar documents