PowerPoint-Präsentation

Report
Die Zukunft der dualen Berufsbildung in
Österreich
Enquete von BMWFW und BMASK am 10.11.2014
Thomas Mayr
FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG AN DEN SCHNITTSTELLEN BILDUNG, WIRTSCHAFT UND QUALIFIKATION
Österreich im internationalen Vergleich
Anteil der Jugendlichen in der
Berufsbildung (Ö: Lehre, BMHS)
Ö: 76,8% (davon ca. 50% in der Lehre)
EU: 52,8% (davon 27% „Lehre“)
Hochschulabsolventenquote
Ö: 23,5%
EU: 32,3%
Abschlussrate der Sekundarstufe 2
Ö: 87,4%
EU: 81,1%
Anteil
nichterwerbstätiger
18-24Ö: 8,7%
Jähriger, die an keiner Bildung und
EU: 17,0%
Ausbildung teilnehmen („NEETS“)
Jugendarbeitslosigkeit
Ö: 9.2%
EU: 23,5%
Arbeitsproduktivität
Ö: 115
EU: 100
Eurostat, OECD, Cedefop;
Demographie und Zahl der Lehrstellen
200.000
193.152 194.089
190.368
183.659
176.519
188.190
Lehrlinge
181.778
175.717
172.677
170.172
163.551
169.921
164.950
15-Jährige
159.255
155.856
153.673
148.901
150.000
145.516
141.099
136.027
131.359
129.823
127.754
125.499
123.377
119.932
121.629
127.351 126.600
125.961
123.762
120.486
122.378
119.040 119.071
131.880 131.676
129.899
128.078
125.228
120.579
100.000
50.000
0
1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979 1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013
Quelle: Wirtschaftskammer Österreich: Lehrlingsstatistik (Ende
Dezember des jeweiligen Jahres) und Statistik Austria: 15-Jährige im
Jahresdurchschnitt
Zahl der Lehrbetriebe
50.000
40.000
39.540 39.906 39.302
39.347
38.220
38.344
37.154 36.685
36.685
37.216
37.783 38.132 37.983
36.608 36.139 36.892
36.986
36.004
35.084
33.732
32.189
30.000
20.000
10.000
0
1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013
Quelle: WKO (Stichtag: 31.12. des jeweiligen Jahres)
(Gezählt nach Kammermitgliedschaften: d. h. jede Mitgliedschaft in einer der 9 Landeskammern wird gezählt, aber
bereinigt von Mehrfachzählungen der Berechtigungen innerhalb der Sparten und Fachverbände
Vorbildung von Lehranfängern
0%
10%
20%
30%
40%
35.2%
Polytechnische Schule
16.7%
BMS
14.3%
Hauptschule
BHS
10.7%
8.3%
Berufsschule*
Unbekannt**
5.3%
AHS-Oberstufe
5.1%
Sonderschule
1.6%
Sonstige
1.4%
AHS-Unterstufe
0.7%
Neue Mittelschule
0.7%
Quelle: Statistik Austria (Schulstatistik) + ibw-Berechnungen
Anmerkungen: Vorbildung = Besuch (unabhängig von Dauer und/oder Abschluss) des jeweiligen Schultyps
* Hauptsächlich Wiederholungen bzw. Lehrberufswechsel
** Inkl. Zuzüge aus dem Ausland bzw. vorheriger Schulbesuch im Ausland
50%
(Duale) Berufsbildung und
Jugendarbeitslosigkeit 2002-2011
35
R² = 0.2985
average YOUTH unemployment rate (in %)
Slovakia
Poland
30
Greece
Spain
25
Italy
Portugal
France
Estonia
Belgium
Sweden
20
Turkey
Hungary
Finland
Czech Rep.
15
UK
Ireland
Slovenia
GERMANY
10
Iceland
Norway
Denmark
AUSTRIA
SWITZERLAND
Netherlands
5
0
Primär
Allgemeinbildung
Primär schulische
Beufsbildung
Quelle: Eurostat, OECD, ibw-Berechnungen
Primär betriebliche
Berufsbildung
Jugendarbeitslosenquoten und
Lehranfängerquote in Österreich (2013)
14%
Arbeitslosenquote 20-24-Jährige
Wien
13%
Ktn
12%
Bgl
11%
10%
NÖ
Stmk
9%
8%
Tirol
OÖ
7%
Vlbg
R² = 0.4345
6%
25%
30%
Slbg
35%
40%
45%
"LehranfängerInnenquote"
Quellen: BMASK (BALIweb): Jugendarbeitslosigkeitsquote (Jahresdurchschnittswerte 2013),
Statistik Austria: Zahl der 15-Jährigen im Jahresdurchschnitt (2013),
WKÖ: Zahl der Lehrlinge im 1. Lehrjahr (31.12.2013) + ibw-Berechnungen
50%
55%
60%
Arbeitslosenquote nach höchster Ausbildung
(internationale Definition)
15%
2013
2012
10,0%
10%
9,2%
6,9%
5,5%
5%
4,2%
4,0%
3,6%
2,8%
3,8%
3,3%
3,5%
2,4%
0%
Pflichtschule
Lehre
BMS
Quelle: Statistik Austria (Mikrozensus-Arbeitskräfteerhebung) + ibw-Berechnungen
AHS
BHS
Uni, Hochschule, HVL
Beschäftigung von Lehrabsolventen: Anteile
an ISCO-Berufshauptgruppen
Anteil Lehrabsolventen
100%
90%
Führungskräfte
Akademische Berufe
27,5%
7,3%
80%
70%
Techniker/innen und
gleichrangige
nichttechnische Berufe
31,8%
60%
50%
52,6%
40%
30%
Fachkräfte, Bürokräfte,
Handwerksberufe etc.
20%
10%
Hilfsarbeitskräfte
0%
Quelle: Statistik Austria, Mikrozensus 2013, Arbeitskrafterhebung, ibw
37,3%
Verteilung der Lehrabsolventen nach ISCOBerufshauptgruppen
Hilfsarbeitskräfte,
7.7%
Führungskräfte,
Akademische
3.1%
Berufe, 3.0%
Fachkräfte,
Bürokräfte,
Handwerksberufe etc.;
70,4%
Quelle: Statistik Austria, Mikrozensus 2013, Arbeitskrafterhebung, ibw
Techniker/innen
und gleichrangige
nichttechnische
Berufe, 15.8%
Herausforderungen
• Basiskompetenzen von Schulabgängern, Verbindlichkeit von
Bildungszielen
• Schnittstelle 9. Schulstufe
• Berufsorientierung und Bildungsberatung, Potentialanalysen
• Konsolidierung und Ausbau von „beruflicher Tertiärbildung“ auf den
NQR-Niveaus 5-7
Systementwicklung
• IESG-Mittel: Lehrbetriebsförderungen, Coaching für Lehrlinge und
Lehrbetriebe, LAP-Clearing, Ausbildungsleitfäden etc.
• QML – Qualitätsmanagement Lehrlingsausbildung: systematisches
Monitoring der „Outcomes“

similar documents