Projekt 3D – Druck

Report
Projekt 3D – Druck
Fabrikatorenschule
FI Mag. Günther Schwarz
Projektverlauf
• Projekt eingereicht von OTELO (Offenes
Technologielabor Vöcklabruck – Gmunden
• SchülerInnen des BRG Schloss Wagrain und BG
Gmunden bauen jeweils 3 Drucker zusammen
(Informatik WPG, Darstellende Geometrie
WPG)
Druckerbau BRG Vöcklabruck
Druckerbau BRG Vöcklabruck
Druckerbau BRG Vöcklabruck
Projektverlauf
• Jeweils 1 Drucker wird an die NMS Vorchdorf
und an die NMS Gmunden weitergegeben
• Einschulung der SchülerInnen der NMS erfolgt
durch die SchülerInnen der Gymnasien
• VolksschülerInnen werden zu einen 3D –
Druckertag in die NMS eingeladen
BTV Bericht Druckerübergabe
Druckerübergabe Vorchdorf
Druckerübergabe Vorchdorf
Druckerübergabe Vorchdorf
Druckerübergabe Vorchdorf
Kooperationsschulen
• Weitere 20 Drucker werden von LehrerInnen
der Kooperationsschulen zusammengebaut
• 9 AHS
• 2 PTS
• 2 HTL
• 6 NMS
Druckerbau LehrerInnen
Druckerbau LehrerInnen
Druckerbau LehrerInnen
Druckerbau LehrerInnen
Moodle – Kurs zum Projekt
• Moodle-Kurs zum Projekt
http://www.edumoodle.at/druck3d/
• Funktionsweise eines 3D Druckers
• Einführung in Sketchup zur Vorbereitung auf
den 3D Druck
• Vorbereitung der Modelle zum Drucken
• Einsatzmöglichkeiten in diversen Fächern
Fabrikatoren
• Ein Digital Fabricator (kurz Fabber) ist allgemein ein
Gerät, das materielle, 3-dimensionale Gegenstände aus
auf Computern gespeicherten CAD-Daten erzeugt.
• subtraktive Fabrikatoren
die den gewünschten Gegenstand durch Abtragen bzw.
Abtrennen von Material herstellen – wie Fräsen,
Drehen, Schneiden, z. B. mit CNC-Maschinen – und
• additive Fabrikatoren
die den Gegenstand aus dem Grundwerkstoff
aufbauen, insbesondere 3D-Drucker.
Arten von 3D - Druckern
• FDM-Drucker
Der Standard unter den 3D Druckern. FDM steht für Fused
Deposition Modeling und kann am ehesten mit “Modellierung
durch Ablagerung von Geschmolzenem” ins Deutsche übersetzt
werden.
• Sintering-Drucker
Bei Sintering-Verfahren wird meist mit pulvrigen DruckGrundstoffen (meist Metall) gearbeitet. Durch gezieltes Erhitzen
wird der gewünschte Gegenstand erzeugt. Auch hier wird wieder
Schicht für Schicht von unten nach oben gearbeitet.
• Lithographie Verfahren
Ein spezialverfahren, das technisch zu den 3D Drucktechnologien
gehört, aber hauptsächlich aus der Herstellung von Microchips
verwendet wird. Hierbei wird eine photo-instabile Flüssigkeit meist
mit Licht oder Laser stellenweise gehärtet, wodurch ebenfalls ein
dreidimensionaler Gegenstand erzeugt werden kann.
3D Druck - Vorgangsweise
• Existierende Vorlage verwenden oder mit
einem CAD Progamm eine Zeichnung erstellen
(SketchUP, Blender, MicroStation, ...)
• Im zweiten Schritt muss man die Beschreibung
ins STL-(Datei-)Format exportieren.
• Im dritten Schritt errechnet ein sogenannter
Slicer die Bahn, die der Druckkopf für den
Druck abfahren muss
Einsatz in der Schule
• Fächer: GZ, DG, Inf, BE, Werken, Physik, GW
• Beispiele
http://www.youtube.com/watch?v=ML8eS0CbTiA

similar documents