Vorstellung der Energie

Report
Integriertes Klimaschutzkonzept
Gemeinde Sonsbeck
Energie- und CO2-Bilanzierung
mit ECORegion
Gemeinde Sonsbeck
-Ergebnisse© infas enermetric GmbH
Energie- und CO2-Bilanz
Vorgehensweise mit ECORegion
1. Festlegen der Bilanzierungsmethodik und Bilanzierungstiefe
2. Datenerhebung
3. Berechnung der Startbilanz (auf Basis der Einwohner und Erwerbstätigenstruktur)
4. Erweiterung der Startbilanz mit den regionalisierten Energieverbräuchen
5. Plausibilitätsprüfung und Ergebnisdarstellung
Startbilanzdaten
regionale
bzw.
nationale
Faktoren
© infas enermetric GmbH
Energie- und CO2-Bilanz
Bilanzierungsmethodik
 Bilanzierungsprinzip Sektoren „Haushalte“, „Wirtschaft“ und „Kommune“
 Territorialprinzip auf Basis des Endkonsums
 Bilanzierungsprinzip Sektor „Verkehr“
 Verursacherprinzip auf Basis der zugelassenen KFZ und nationaler km-Fahrleistungen
© infas enermetric GmbH
Energie- und CO2-Bilanz
Datenerhebung
 Basis Einwohner- und Beschäftigtendaten
 Stichtag jeweils 30.06. (aus Startbilanz, Datengrundlage IT.NRW)
 Regionalisierte Energiedaten ab 2006
 Energieträger „Strom“ und „Umweltwärme“ auf Basis RWE-Daten 2006 - 2010
 Energieträger „Erdgas“ auf Basis GELSENWASSER Energienetze GmbH 2006 - 2010
 Energieträger „Holz“ auf Basis Feuerstättenzählung (BSM-Daten 2012)
 Energieträger „Heizöl“, „Flüssiggas“ und „Kohle“ auf Basis Feuerstättenzählung (BSM-Daten 2012)
 Energieträger „Fernwärme“ auf Basis kommunaler Daten der Gemeinde Sonsbeck
 Kommunale Einrichtungen (Straßenbeleuchtung und Gebäude)
 Daten 2006 bis 2010 auf Basis kommunaler Daten der Gemeinde Sonsbeck
 Verkehr
 Zugelassene Kraftfahrzeuge 1990 - 2010 (Kraftfahrt-Bundesamt)
© infas enermetric GmbH
Energie- und CO2-Bilanz
Methodische Hinweise - Begriffserklärung
Startbilanz
Startbilanz
1990 - 2005
Endbilanz
2006 - 2010
Nationale Daten
Endbilanz
Regionale Daten
© infas enermetric GmbH
Energie- und CO2-Bilanz
Endenergieverbrauch nach Sektoren
Anteile 2010:
2010: 267.314 MWh
Kommune: 1 %
Verkehr: 40 %
Haushalte: 25 %
Wirtschaft: 34 %
© infas enermetric GmbH
Energie- und CO2-Bilanz
Endenergieverbrauch nach Sektoren je Einwohner
27,87 MWh/a
31,13 MWh/a
© infas enermetric GmbH
Energie- und CO2-Bilanz
CO2-Emissionen pro Kopf in der Gemeinde Sonsbeck
Anteile 2010:
2010: 9,01 t
Kommune: 1 %
Verkehr: 41 %
Haushalte: 26 %
Wirtschaft: 32 %
2010: 171.934 t/a
© infas enermetric GmbH
Energie- und CO2-Bilanz
Sonsbeck im Vergleich
Weltweit
Deutschland
4,4 t/Jahr
9,7 t/Jahr
NRW
16 t/Jahr
Sonsbeck
9,01 t/Jahr
© infas enermetric GmbH
Energie- und CO2-Bilanz
Erneuerbare Energien
Stromeinspeisung nach EEG auf dem Gemeindegebiet seit 2006
EEG-Einspeisung
Gemeinde Sonsbeck:
- Biomasse
- Photovoltaik
- Wind
Anteil am
Stromverbrauch:
Anteil 2010: 39 %
Anteil EEG am Stromverbrauch in Deutschland Mitte Jahr 2012: rund 25 %
Quelle: BMU
© infas enermetric GmbH
Workshops
Handlungsschwerpunkte
 Handlungsschwerpunkte
-
Planen, Bauen, Sanieren
08. November 2012, 19 – 20:30 Uhr
-
Energieeffizienz in Unternehmen
14. Januar 2013, 19 – 20:30 Uhr
-
Erneuerbare Energien
21. Januar 2013, 19 – 20:30 Uhr
© infas enermetric GmbH
Workshops
Handlungsschwerpunkte
Planen, Bauen, Sanieren
 Baulicher und anlagentechnischer Zustand von Neu- und Altbauten sowie Wohn- und
Nichtwohngebäude
 Gebäudetypologie
 Beratung und Förderungen zu energetischen Standards
 Aufklärung zum Thema effizientes Nutzerverhalten
 Klimaschutz als integrierter Bestandteil der Stadtplanung und –entwicklung
 Verringerung des Energieverbrauchs durch energieeffiziente Siedlungsformen
08. November 2012, 19 Uhr
© infas enermetric GmbH
Workshops
Handlungsschwerpunkte
Energieeffizienz in Unternehmen
 Optimierung der betrieblichen Energieeffizienz, Energiemanagementsysteme
 Planung von effizienten Verbundlösungen, Abwärme- und Nahwärmekonzepte
 Erzielung von Energie- und Kosteneinsparungen
 Netzwerkarbeit
 (Effizienz) Kampagnen, Ökoprofit
 Workshop bei einem Unternehmen
14. Januar 2013, 19 Uhr
© infas enermetric GmbH
Workshops
Handlungsschwerpunkte
Regenerative Energien

Verbesserung der Energiestruktur durch Nutzung und Förderung erneuerbarer Energien
 Betrachtung möglicher Potentiale von erneuerbaren Energien (Wind, Biomasse, Photovoltaik)
 Gewerbe / Industrie / Haushalte / Stadtverwaltung
 Motivation und Best-Practice-Beispiele
 Beratung, Förderung
21. Januar 2013, 19 Uhr
© infas enermetric GmbH
Klimaschutzkonzept Gemeinde Sonsbeck
Ihre Ansprechpartner
Thomas Pöhlker
Jenny Althaus
- Energiedienstleistungen -
- Energiedienstleistungen -
infas enermetric GmbH
Mühlenstraße 40
48282 Emsdetten
infas enermetric GmbH
Mühlenstraße 40
48282 Emsdetten
Telefon +49 | 2572 | 80701-870
Telefax +49 | 2572 | 80701-100
Telefon +49 | 2572 | 80701-895
Telefax +49 | 2572 | 80701-100
www.infas-enermetric.de
[email protected]
www.infas-enermetric.de
[email protected]
© infas enermetric GmbH

similar documents