Energie- und CO 2 -Bilanz

Report
Integriertes Klimaschutzkonzept
Stadt Minden
Integriertes Klimaschutzkonzept
Stadt Minden
18.04.2013
© infas enermetric GmbH
Integriertes Klimaschutzkonzept Stadt Minden
Zielsetzungen
Zielsetzungen des Klimaschutzkonzepts:
Stadt
Minden
-
die vorhandenen Maßnahmen bündeln und
ergänzen (u.a. als Rahmen für die
bisherigen Arbeiten und Projekte)
-
die Akteure auf dem Stadtgebiet für weitere
Projekte zusammenführen
-
die Ziele der Bundesregierung zur
CO2-Reduzierung auf lokaler Ebene
definieren und unterstützen
Maßnahmen in der Stadt:
Akteursnetzwerk
Öffentlichkeitsarbeit
Energieversorgung
Finanzierungsinstrumente
und
den kommunalen Haushalt entlasten
Energieeffizienz
regenerative
Energien
den Akteuren einen Mehrwert geben
das Standortmarketing der Stadt stärken
© infas enermetric GmbH
Integriertes Klimaschutzkonzept Stadt Minden
Projektzeitenplan
Projektzeitenplan Stadt Minden
Workshops/ Exkursionen
Februar - April
Berichterstellung
Auftaktveranstaltung
17.01.2013
Koordinationskreis
Klimaschutz und Energie
13.09.2012
Koordinationskreis
Klimaschutz und Energie
Konkretisierung
Maßnahmen
Abschlussveranstaltung
Einsparpotenziale und
Erarbeitung Maßnahmen
Erstellung der
Energie- und CO2-Bilanz
08.2012
01.2013
04.2013
31.07.2013
© infas enermetric GmbH
Integriertes Klimaschutzkonzept Stadt Minden
Hintergrund
 Die Senkung der CO2-Emissionen funktioniert nur im Dreiklang aus

Energieeinsparung

Energieeffizienzsteigerung
 Einsatz regenerativer Energien
Quelle: H. Lehmann, Wuppertaler Institut für Klima, Umwelt und Energie
© infas enermetric GmbH
Integriertes Klimaschutzkonzept Stadt Minden
Vorgehensweise – Maßnahmenkatalog
Maßnahmenentwicklung mit Angaben zu:
- Investitionskosten (nach Gewerken)
- Betriebskosten
- Energieeinsparungen
- Emissionsreduzierungen
- Wirtschaftlichkeit
- mögliche Förderkulissen
- Projektleitung / weitere Akteure
- Zeitplan
- Priorität
© infas enermetric GmbH
Integriertes Klimaschutzkonzept
Stadt Minden
Integriertes Klimaschutzkonzept
Stadt Minden
Energie- und CO2-Bilanzierung
© infas enermetric GmbH
Energie- und CO2-Bilanz
Datenerhebung
Basis Einwohner- und Beschäftigtendaten
- Stichtag jeweils 30.06. (aus Startbilanz, Datengrundlage IT.NRW)
regionalisierte Energiedaten ab 2007
- Energieträger „Strom“ auf Basis E.ON Westfalen Weser AG (2007 - 2011)
- Energieträger „Erdgas“ auf Basis E.ON Westfalen Weser AG (2007 - 2011)
- Energieträger „Fernwärme“ auf Basis E.ON Westfalen Weser Energie-Service GmbH (2007 - 2011)
- Energieträger „Solarkollektoren“ auf Basis Solaratlas.de (2007 - 2011)
- Energieträger „Heizöl“, „Holz“, „Kohle“ und „Flüssiggas“ auf Basis nationaler Faktoren
- Energieträger „Biogas“ auf Basis nationaler Faktoren
- Energieträger „Abfall“ auf Basis nationaler Faktoren
Kommunale Einrichtungen (Straßenbeleuchtung und Gebäude)
- Daten 2007 bis 2011 auf Basis kommunaler Daten der Stadt Minden (Städtische Betriebe Minden)
Verkehr
- Zugelassene Kraftfahrzeuge 1990-2011 (Kraftfahrt-Bundesamt)
© infas enermetric GmbH
Energie- und CO2-Bilanz
Methodische Hinweise - Begriffserklärung
Startbilanz
Endbilanz
1990 - 2007
2007 - 2011
© infas enermetric GmbH
Energie- und CO2-Bilanz
Endenergieverbrauch nach Sektoren
2011: 2.694.394 MWh
Anteile 2011:
Kommune: 1 %
Verkehr: 29,0 %
Haushalte: 27,4 %
Wirtschaft: 42,6 %
© infas enermetric GmbH
Energie- und CO2-Bilanz
Endenergieverbrauch und CO2-Emissionen nach Energieträgern
Endenergieverbrauch 2011: 2.694.394 MWh/a
CO2-Emissionen im Jahr 2011: 842.725 t/a
© infas enermetric GmbH
Energie- und CO2-Bilanz
CO2-Emissionen pro Kopf in der Stadt Minden
2011: 10,3 t
Anteile 2011:
Kommune: 1 %
Verkehr: 27 %
Haushalte: 25 %
Wirtschaft: 47 %
© infas enermetric GmbH
Energie- und CO2-Bilanz
Minden im Vergleich
Weltweit
Deutschland
4,4 t/Jahr
9,7 t/Jahr
NRW
16 t/Jahr
Minden
10,3 t/Jahr
© infas enermetric GmbH
Energie- und CO2-Bilanz
Erneuerbare Energien
Installierte Leistung erneuerbarer Energien-Anlagen in Minden (in kWel)
EEG-Einspeisung Stadt
Minden:
- Biogas
- Photovoltaik
- Wind
- Klärgas / Deponiegas
2011: 21.795 MWh
Anteil am
Stromverbrauch:
ca. 5 %
2011: Wind (2,1 % | 9.128 MWh), PV (1,3 % | 5.810 MWh), Biogas (1,6 % | 6.857 MWh)
Anteil EEG am Stromverbrauch in Deutschland im Jahr 2011: rund 20 %
Ziel für 2020: mind. 30 %
Quelle: BMU
© infas enermetric GmbH
Integriertes Klimaschutzkonzept
Stadt Minden
Integriertes Klimaschutzkonzept
Stadt Minden
Handlungsfelder
© infas enermetric GmbH
Workshops
Handlungsschwerpunkte
 Handlungsschwerpunkte / Workshops
-
Regenerative Energien
-
Sanieren und Neubau
-
Mobilität
-
Energieeffizienz in Unternehmen
-
Öffentlichkeitsarbeit + Vorbildwirkung
© infas enermetric GmbH
Workshops
Handlungsschwerpunkte
Regenerative Energien

Verbesserung der Energiestruktur durch Nutzung und Förderung erneuerbarer Energien
 Betrachtung möglicher Potentiale von erneuerbaren Energien (Wind, Biomasse, Photovoltaik)
 Gewerbe / Industrie / Haushalte / Stadtverwaltung
 Motivation und Best-Practice-Beispiele
 Beratung, Förderung
Donnerstag, 21.02.2013, 18 Uhr
Veranstaltungsort:
(Kurt- Tucholsky-Gesamtschule,
Agenda 21- Schule der Zukunft in NRW -,
Königswall 10, 32423 Minden)
© infas enermetric GmbH
Workshops
Handlungsschwerpunkte
Sanieren und Neubau
 baulicher und anlagentechnischer Zustand von Neu- und Altbauten sowie Wohn- und
Nichtwohngebäuden
 Gebäudetypologie
 Beratung und Förderungen zu energetischen Standards
 Aufklärung zum Thema effizientes Nutzerverhalten
 Klimaschutz als integrierter Bestandteil der Stadtplanung und -entwicklung
 Verringerung des Energieverbrauchs durch energieeffiziente Siedlungsformen
Donnerstag, 07.03.2013, 18 Uhr
Veranstaltungsort:
(Fachhochschule Campus
Minden,
Artilleriestraße 9, 32427
Minden)
© infas enermetric GmbH
Workshops
Handlungsschwerpunkte
Verkehr und Mobilität
 Vermeidung und Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs
 Verkehrsentwicklung unter klimatischen Gesichtspunkten
 Stärkung des Fuß- und Radverkehrs
 Attraktivierung des ÖPNV-Angebotes
 Alternative Antriebe
Donnerstag, 21.03.2013, 18 Uhr
Veranstaltungsort:
(Leo Sympher-Berufskolleg Minden,
Agenda 21- Schule der Zukunft in NRW -,
Habsburgerring 53a, 32425 Minden)
© infas enermetric GmbH
Workshops
Handlungsschwerpunkte
Energieeffizienz in Unternehmen
 Optimierung der energetischen Situation
 Verbesserung der Anlagentechnik
 Beratungsangebote und Fördermöglichkeiten
 Austausch und Netzwerkbildung
Donnerstag, 18.04.2013, 18 Uhr
© infas enermetric GmbH
Workshops
Handlungsschwerpunkte
Öffentlichkeitsarbeit + Vorbildwirkung
 Sensibilisierung für Klimaschutz- und Energiethemen
 Klimaschutzleitbild und -ziele
 Bewusstseinsbildung
 Kommune als Vorbild
 Austausch und Netzwerkbildung
Donnerstag, 18.04.2013, 18 Uhr
© infas enermetric GmbH
Klimaschutzkonzept Stadt Minden
Ihre Ansprechpartner
Reiner Tippkötter
Jenny Althaus
- Geschäftsführer -
- Energiedienstleistungen -
infas enermetric GmbH
AirportCenter II
Hüttruper Heide 90
48268 Greven
infas enermetric GmbH
AirportCenter II
Hüttruper Heide 90
48268 Greven
Telefon +49 | 2571 | 58866-11
Telefax +49 | 2571 | 58866-20
Telefon +49 | 2571 | 58866-12
Telefax +49 | 2571 | 58866-20
www.infas-enermetric.de
[email protected]
www.infas-enermetric.de
[email protected]
© infas enermetric GmbH
Integriertes Klimaschutzkonzept
Stadt Minden
Integriertes Klimaschutzkonzept
Stadt Minden
Workshop „Energieeffizienz
in Unternehmen“
© infas enermetric GmbH
Energieeffizienz in Unternehmen
Agenda
Agenda
- Energieeffizienz in Unternehmen
(Dipl.-Ing. (FH) Achim Zerbst, WAGO Kontakttechnik GmbH & Co.KG)
- Ökoprofit
(Dipl.-Biol. Lothar Meckling, Kreis Minden-Lübbecke)
- Ideen-Mining / Diskussion
- Zusammenfassung / nächste Schritte
© infas enermetric GmbH
Energieeffizienz in Unternehmen
Handlungsschwerpunkte
Energieeffizienz in Unternehmen
 Optimierung der energetischen Situation
 Verbesserung der Anlagentechnik
 Beratungsangebote und Fördermöglichkeiten
 Austausch und Netzwerkbildung
© infas enermetric GmbH
Energieeffizienz in Unternehmen
Handlungsschwerpunkte
Identifikation und Hebung von Effizienz- und Einsparpotenzialen
© infas enermetric GmbH
Energieeffizienz in Unternehmen
Handlungsschwerpunkte

Senkung der Energiekosten

Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit

Marktdurchdringung innovativer
Effizienztechniken beschleunigen

Minderung der
Energieimportabhängigkeit

Beitrag zum Klimaschutz
© infas enermetric GmbH
Energieeffizienz in Unternehmen
Beispiel Netzwerkbildung / Erfahrungsaustausch
Willicher Wirtschaftsfrühling (27.04.2010)
© infas enermetric GmbH
Klimaschutzkonzept Stadt Minden
Ziele der Workshops
Ziel:
-
Konkretisierung potenzieller Maßnahmen hinsichtlich zeitlicher,
finanzieller und personeller Rahmenbedingungen
-
Übersicht der Maßnahmenbereiche der Handlungsfelder und der
Potenziale
-
Maßnahmenkatalog mit Zeitschiene und Akteuren
Ausarbeitung der Ergebnisse und der potenziellen
Maßnahmen anhand Aktivitätenmatrix sowie deren
möglichen CO2-Einsparungen
© infas enermetric GmbH

similar documents