Einschulung_2015 - Grundschule Langensteinbach

Report
Grundschule Langensteinbach
24. 11. 2014
Elterninformationsabend
für die neuen Erstklässler
(Einschulung 2015)
Welche Erwartungen/Wünsche
haben Sie für den Schulanfang
Ihres Kindes?
Grundschule Langensteinbach,
24. November 2014
Tagesordnungspunkte
1. Beginn der Schulpflicht
2. Zurückstellung/vorzeitige Einschulung
3. Jahresplanung der Vorbereitung auf die
Einschulung 2015
4. Die ersten Tage in der Schule
5. Was ein Schulkind können sollte
6. Tipps
Grundschule Langensteinbach,
24. November 2014
Welche Kinder sind
schulpflichtig ?
Laut Schulgesetz (§ 73) werden zum
Schuljahr 2015/16 alle Kinder
schulpflichtig, die bis zum
30. September 2015 das
6. Lebensjahr vollendet haben.
Grundschule Langensteinbach,
24. November 2014
Welche Kinder können
zurückgestellt werden ?
Kinder, von denen bei Beginn der Schulpflicht aufgrund ihres Entwicklungsstandes
nicht erwartet werden kann, dass sie mit
Erfolg am Unterricht teilnehmen, können
auf Antrag der Eltern und mit Zustimmung
der Schulleitung um ein Jahr vom
Schulbesuch zurückgestellt werden.
Grundschule Langensteinbach,
24. November 2014
Welche Kinder können vorzeitig
eingeschult werden (Kann-Kinder)?
Kinder, die zwischen dem 1.Oktober 2015
und dem 30. Juni 2016 das sechste
Lebensjahr vollenden, können von ihren
Eltern zur Schule angemeldet werden.
Grundschule Langensteinbach,
24. November 2014
Kann-Kinder
Voraussetzung für die Aufnahme ist die
Schulfähigkeit, die die Schulleitung
feststellt, evtl. unter Einbeziehung eines
pädagogisch-psychologischen Gutachtens
und mit Untersuchung des
Gesundheitsamtes.
Grundschule Langensteinbach,
24. November 2014
Jahresplanung der Vorbereitung auf die
Einschulung 2015
 Besuche der Kooperationslehrerin
(Frau Meesmann) in den einzelnen
Kindergärten (Oktober bis Dezember 2014).
 Die Vorschüler kommen 4 Wochen im Block
jeweils dienstags in die Lernwerkstatt der
Schule (Januar bis Mai 2015).
Grundschule Langensteinbach,
24. November 2014
Jahresplanung der Vorbereitung auf die
Einschulung 2015 (Forts.)
 20. März 2015, 14 – 18 Uhr:
Schulanmeldung
(Kann-Kinder und Kinder, die
zurückgestellt werden sollen, erhalten
einen Extra-Termin.)
 Einschulungsuntersuchung durch das
Gesundheitsamt
(voraussichtl. Februar/März 2015)
Grundschule Langensteinbach,
24. November 2014
Jahresplanung der Vorbereitung auf die
Einschulung 2015 (Forts.)
 Schulprojekt der Kooperationslehrerin der
Grundschule (Frau Meesmann) mit den Kindern,
bei denen die Einschulung noch unsicher ist.
(März/April 2015)
 Gespräche der Kooperationslehrerin mit den
Eltern der Projektkinder (gegebenenfalls
unter Beteiligung der Erzieherinnen) und
Entscheidung über die Aufnahme an der
Schule. (Mai 2015)
Grundschule Langensteinbach,
24. November 2014
Jahresplanung der Vorbereitung auf die
Einschulung 2015 (Forts.)
 Bei Bedarf: Schulfähigkeitstest durch die
Beratungslehrerin
(Juni 2015)
 26. Juni 2015: Schnuppertag bei den jetzigen
Erstklässlern, 8.35 – 10.25 Uhr und 10.25 –
12.15 Uhr.
(Eltern bringen die Kinder)
Grundschule Langensteinbach,
24. November 2014
Jahresplanung der Vorbereitung auf die
Einschulung 2015 (Forts.)
 Versand der „farbigen“ Briefe mit
Ablaufplan der ersten Schultage und
Materialliste
(Anfang Juli)
Grundschule Langensteinbach,
24. November 2014
Die ersten Tage in der Schule
•
•
•
•
Die erste Schulwoche
Stundenplan
Verlässliche Grundschule
Kernzeit
Grundschule Langensteinbach,
24. November 2014
Die erste Schulwoche
Sonntag, 13. September 2015, 17 Uhr
ökum. Gottesdienst für die neuen Erstklässler
in der ev. Kirche
Montag, 14. September 2015, 16 Uhr
Einschulungsfeier auf dem Schulhof der
Grundschule Langensteinbach und
erste Unterrichtsstunde
Grundschule Langensteinbach,
24. November 2014
Die erste Schulwoche
Dienstag, 15. September/Mittwoch, 16. September 2015
Unterricht von 9.40 bis 11.10 Uhr
(3./4. Unterrichtsstunde)
Donnerstag, 17. September/Freitag, 18. September 2015
Unterricht von 8.35 bis 11.10 Uhr
(2. bis 4. Unterrichtsstunde)
Grundschule Langensteinbach,
24. November 2014
Stundenplan der 1a
Zeit
Montag
Dienstag
Mittwoch
7.458.30
Donnerstag
Freitag
F
M-FIT *
8.359.20
BSS *
M
Rel*
D
D
9.4010.25
D
D
M
D
M
10.2511.10
M
F
D
MNK
MNK
11.3012.15
MNK
MNK
MNK
BSS *
BSS *
12.2013.05
Grundschule Langensteinbach,
24. November 2014
L-FIT *
Rel *
Verlässliche Grundschule
Auch wenn Unterricht wegen Krankheit bzw.
Abwesenheit von Lehrern ausfallen muss, ist
garantiert, dass die Grundschüler von 8.35 Uhr
bis 12.15 Uhr verlässlich betreut werden.
Ausfallen dürfen nur die 1. (7.45 – 8.30 Uhr) und
die 6. Stunde (12.20 – 13.05 Uhr).
Grundschule Langensteinbach,
24. November 2014
Kernzeitbetreuung
Außerhalb der Unterrichtszeit können Sie die Kinder
von 7.00 Uhr bis 17 Uhr für die Kernzeitbetreuung
anmelden.
Die Kinder können in der Kernzeit zu Mittag essen und
auch ihre Hausaufgaben machen.
Bei Bedarf können Sie sich bei der Schulanmeldung
direkt bei der Kernzeitbetreuung anmelden.
(Die Anmeldebögen finden Sie auf der Webseite der
Gemeinde Karlsbad zum Download.)
Fragen beantworten Ihnen Frau Kappler und Frau
Gössel von der Gemeinde (07202/9304-447) bzw. Frau
Tritschler von der Kernzeit (07202/4099774)
Grundschule Langensteinbach,
24. November 2014
Was ein Schulkind können sollte
• Geistige Anforderungen
• Soziale Anforderungen
• Körperliche Anforderungen
• Emotionale Anforderungen
Grundschule Langensteinbach,
24. November 2014
Geistige Anforderungen
Das Schulkind sollte …
… sich auf etwas konzentrieren können
… sich etwas merken und es wiedergeben können
… sehen, beobachten, erkennen und verarbeiten
können
… folgerichtig denken und Gesetzmäßigkeiten erkennen
können
… Zahlen, Mengen, Farben und Formen wahrnehmen,
unterscheiden und einordnen können
… die deutsche Sprache verstehen und in klar
verständlichen Sätzen sprechen können
… sich zeitlich orientieren können
Grundschule Langensteinbach,
24. November 2014
Soziale Anforderungen
Das Schulkind sollte …
… motiviert sein (Interesse am Lernen haben)
… selbstbewusst sein (sich melden, reden und
sich etwas trauen)
… selbstständig sein
… sich in einer Gruppe zurechtfinden können
… Kontakte (mit Mitschülern/Lehrern) knüpfen
können
… sich an Absprachen und Regeln halten können
… zuhören und andere ausreden lassen können
… sich als Teil einer Gemeinschaft verstehen
können
Grundschule Langensteinbach,
24. November 2014
Körperliche Anforderungen
Das Schulkind sollte …
… über einen gewissen Zeitraum an einem Platz
still sitzen können.
… seinen Körper altersgemäß beherrschen
können (balancieren, rennen, hüpfen etc.)
… eine altersgemäße Fingerfertigkeit
besitzen (einen Stift halten, schneiden etc.)
… persönliche Dinge selbst bewältigen können
(Schuhe binden, sich anziehen, seinen
Schulranzen tragen, etc.)
Grundschule Langensteinbach,
24. November 2014
Emotionale Fähigkeiten
Das Schulkind sollte …
… kleine Enttäuschungen verkraften
können
… auf neue, unbekannte Situationen
angstfrei zugehen können
… seine eigenen Bedürfnisse
zurückstecken können
… belastbar und ausgeglichen sein
Grundschule Langensteinbach,
24. November 2014
Einige Tipps für Eltern von Schulanfängern
Lassen Sie Ihrem Kind Zeit zum Spielen!
Verplanen Sie es nicht!
Übertragen Sie ihm Verantwortung!
Achten Sie auf eine gesunde Ernährung!
Achten Sie auf einen regelmäßigen Tagesablauf!
Lesen Sie Ihrem Kind viel vor!
Üben Sie den Schulweg!
Lassen Sie Ihr Kind nicht zu viel Fernsehen und auch
nicht zu oft an den Computer!
 Drohen Sie Ihrem Kind nicht mit der Schule!
 Machen Sie Ihrem Kind Mut auf die Schule!








Grundschule Langensteinbach,
24. November 2014
… und vergessen Sie bitte auch nicht,
Kinder zu erziehen („zu orientieren“) !
Ihre
Verschieben Sie bitte die Verantwortung dafür
nicht auf die Schule!
Grundschule Langensteinbach,
24. November 2014
Kinder sind keine Fässer, die gefüllt,
sondern Feuer, die angezündet werden
wollen. (Rabelais)
Grundschule Langensteinbach,
24. November 2014
Viel Glück auf dem Weg in die Schule!
Grundschule Langensteinbach,
24. November 2014

similar documents