PowerPoint-Präsentation

Report
Dr. Konrad Pesendorfer
Generaldirektor
Wien,
10. September 2014
Wirtschaftsstandort
Österreich Quo vadis?
BSA
www.statistik.at
Wir bewegen Informationen
CHE
SGP
USA
FIN
DEU
JPN
HKG
NLD
GBR
SWE
NOR
ARE
DNK
TWN
CAN
QAT
NZL
BEL
LUX
MYS
AUT
AUS
FRA
SAU
IRL
KOR
ISR
CHN
EST
ISL
THA
PRI
CHL
IDN
ESP
PRT
CZE
AZE
MUS
KWT
LTU
LVA
POL
BHR
TUR
OMN
MLT
PAN
ITA
KAZ
Global Competitiveness Index 2014/15 (WEF)
6
5.5
5
4.5
4
3.5
3
www.statistik.at
Folie 2 | 10.09.2014
Global Competitiveness Index (WEF)
www.statistik.at
Folie 3 | 10.09.2014
Global Competitiveness Index - Schweiz
www.statistik.at
Folie 4 | 10.09.2014
Global Competitiveness Index - Österreich
www.statistik.at
Folie 5 | 10.09.2014
Problemfelder 2014 - Österreich
www.statistik.at
Folie 6 | 10.09.2014
Problemfelder 2013 - Österreich
www.statistik.at
Folie 7 | 10.09.2014
Abgabenbelastung in der EU
www.statistik.at
Folie 8 | 10.09.2014
Abgabenbelastung auf Arbeit (EU)
www.statistik.at
Folie 9 | 10.09.2014
Aufkommen aus Vermögensbesteuerung
(EU)
www.statistik.at
Folie 10 | 10.09.2014
20
15
10
5
0
16.6
15.1
14.4
13.9
12.6
11.8
11.7
11.6
11.6
11.6
11.4
10.8
10.3
10.2
10.2
10.2
9.2
8.7
8.5
8.1
7.8
7.3
7.3
7
6.4
6.4
6.3
6.2
5.8
5
5
25
27.2
24.7
30
Griechenland
Spanien
Kroatien
Zypern
Portugal
Slowakei
Italien
Bulgarien
Irland
Euroraum (wechselnde…
Euroraum (18 Länder)
Euroraum (17 Länder)
Litauen
Lettland
EU (28 Länder)
EU (27 Länder)
Frankreich
Slowenien
Polen
Finnland
Belgien
Ungarn
Schweden
Estland
Rumänien
Niederlande
Dänemark
Vereinigtes Königreich
Luxemburg
Tschechische Republik
Malta
Deutschland
Österreich
Arbeitsmarkt EU
Arbeitslosenquote Mai 2014
www.statistik.at
Folie 11 | 10.09.2014
Schweden
Deutschland
Niederlande
Dänemark
Österreich
Vereinigtes Königreich
Estland
Finnland
Tschechische Republik
Luxemburg
Litauen
Lettland
Frankreich
EU (27 Länder)
EU (28 Länder)
Euroraum (18 Länder)
Euroraum (17 Länder)
Belgien
Zypern
Slowenien
Portugal
Irland
Slowakei
Polen
Malta
Rumänien
Bulgarien
Ungarn
Italien
Spanien
Kroatien
Griechenland
90
80
70
60
79.8
77.1
76.5
75.6
75.5
74.9
73.3
73.3
72.5
71.1
69.9
69.7
69.5
68.5
68.4
67.7
67.7
67.2
67.2
67.2
65.6
65.5
65
64.9
64.8
63.9
63.5
63.2
59.8
58.6
53.9
53.2
Arbeitsmarkt EU
Erwerbstätigenquote 2013
50
40
30
20
10
0
www.statistik.at
Folie 12 | 10.09.2014
Rating Agencies (Moodys)
www.statistik.at
Folie 13 | 10.09.2014
Rating Agencies (Moodys)
www.statistik.at
Folie 14 | 10.09.2014
Lebenszufriedenheit im Querschnitt
100%
6.0
90%
5.8
38
36
35
36
38
45
43
42
5.6
70%
5.4
60%
5.2
50%
5.0
40%
40
42
44
42
38
35
36
37
4.8
30%
4.6
20%
4.4
16
16
10%
15
17
17
15
16
Mittelwerte der Lebenszufriedenheit
in % der Bevölkerung ab 16 Jahren
80%
Sehr zufrieden
Ziemlich zufrieden
Eher zufrieden
Eher unzufrieden
Ziemlich unzufrieden
Sehr unzufrieden
mittlere Lebenszufriedenheit
16
4.2
0%
4.0
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
Q: STATISTIK AUSTRIA, EU-SILC
www.statistik.at
Folie 15 | 10.09.2014
Determinanten der Lebenszufriedenheit
mittelbare Faktoren
Bildung
Alter
unmittelbare Faktoren
Materielle
Lebensbedingungen
Gesundheit
Partnerschaft
und
soziales
Umfeld
Wohnumgebung
Lebenszufriedenheit
www.statistik.at
Folie 16 | 10.09.2014
Direktinvestitionen in Österreich
•
Bestand an Direktinvestitionen Österreich 2011: 39,3% des BIP
(EU-Durchschnitt: 30,1%; Deutschland 27,6%; Italien 16,6%.
•
Durchschnittlich € 9 Mrd. an Neuinvestitionen pro Jahr
•
Wichtigsten Herkunftsländer: Deutschland 27%, USA 15% und
Italien 14%
•
In Österreich sind knapp 10.000 Unternehmen (2011 waren es
genau 9.827) tätig, deren Eigentümer bzw. Mutterkonzern ihren
Sitz im Ausland hatte. (Steigerung 2010/11: +4,2%)
•
Diese Auslandsunternehmen hatten 2011 mehr als eine halbe
Million Beschäftigte (535.047 Arbeitnehmer). (Steigerung
2010/11: +5%)
•
Ihr Gesamtumsatz betrug von 232 Mrd. Euro. (Steigerung
2010/11: +13%)
www.statistik.at
Folie 17 | 10.09.2014
Wirtschaftsstandort – quo vadis?
Zukunftspotential steigern
•
Global denken
Kein Lohndumping
 Spezialisierung/Hochtechnologie
 Wettbewerb um beste Arbeitskräfte
• Investition in Bildung

•
Förderung von Innovation, F&E
•
Investition in gute Lebensbedingungen (Infrastruktur,
Umwelt, soziale Sicherheit)
•
Fokussieren der öffentlichen Mittel
www.statistik.at
Folie 18 | 10.09.2014
Dr. Konrad Pesendorfer
Generaldirektor
Wien,
10. September 2014
Wirtschaftsstandort
Österreich Quo vadis?
BSA
www.statistik.at
Wir bewegen Informationen

similar documents