D 43,16,1,30 (Ulpianus libro sexagensimo nono ad edictum)

Report
INTERDICTUM UNDE VI
RELATIVITÄT DES BESITZSCHUTZES
D 43,16,1,30 (Ulpianus libro sexagensimo nono ad edictum)
Qui a me vi possidebat, si ab alio deiciatur, habet interdictum.
Wer gegen mich durch Gewalt besitzt, kann wenn er selbst gewaltsam von einem
anderen vertrieben wird, mit dem Interdikt klagen.
Interdictum und vi
Unde in hoc anno tu illum vi deicisti aut familia tua aut procurator tuus deiecit,
cum ille possideret, quod nec vi nec clam nec precario a te possideret, eo illum
quaeque tunc ibi habuit restituas.
Von wo du jenen im vergangenen Jahr mit Gewalt vertrieben hast, oder dein
Gesinde oder dein Prokurator ihn vertrieben hat, als jener im Besitz war, und
zwar ohne dass er den Besitz von dir selbst gewaltsam, heimlich oder durch
Bittleihe erlangt hätte, dorthin sollst du ihn und alles, was er damals dort hatte
restituieren.
Sachverhalt:
A
B
C
Wer setzt sich mit dem Interdikt gegenüber welchem Gegner durch?
B gegenüber C? A gegenüber C? A gegenüber B?

похожие документы