Claus Detreköy

Report
Kanton Bern
2. KBS-Austauschplattform
22. November 2013
KBS-Strategie, Behindertenkonzept und
Sparmassnahmen des Kantons
Claus Detreköy
Leiter
Abteilung Erwachsene
Gesundheits- und Fürsorgedirektion
des Kantons Bern
Alters- und Behindertenamt
Rathausgasse 1
3011 Bern
+41 (31) 633 78 80
Telefon
Telefax
+41 (31) 633 40 19
E-Mail
[email protected]
Claus Detreköy
Leiter Abteilung Erwachsene Behinderte
Alters- und Behindertenamt
Claus Detreköy / 22. November 2013
1
Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern
Kanton Bern
Ausgangslage 2009
1. Professionalität
2. Verbund
3. CHF 800 / Tag
Claus Detreköy
Leiter
Abteilung Erwachsene
psychische
Behinderung
geistige
Behinderung;
Autismus
Gesundheits- und Fürsorgedirektion
20-25 Plätze
des Kantons Bern
Alters- und Behindertenamt
Rathausgasse 1
3011 Bern
+41 (31) 633 78 80
Telefon
Telefax
+41 (31) 633 40 19
E-Mail
[email protected]
Claus Detreköy / 22. November 2013
20-25 Plätze
2
Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern
Kanton Bern
Situation 2013
Demografie
Claus Detreköy
Leiter
Abteilung Erwachsene
psychische
geistige
Behinderung
Behinderung;
restriktive Bew.
Autismus
Gesundheits- und Fürsorgedirektion
des Kantons Bern
Alters- und Behindertenamt
Rathausgasse 1
3011 Bern
+41 (31) 633 78 80
Telefon
Telefax
+41 (31) 633 40 19
E-Mail
[email protected]
finanz. Anreize
Claus Detreköy / 22. November 2013
ASP
3
Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern
Kanton Bern
Finanzierungsmechanismus KBS
heute und mit dem Behindertenkonzept (Zahlenbeispiel pro Tag)
heute
max. Nettobetriebskosten
Claus Detreköy
im Wohnheim
Leiter
Abteilung Erwachsene
Gesundheits- und Fürsorgedirektion
des Kantons Bern
Zuschlag
«Verbund»
Altersund Behindertenamt
Rathausgasse 1
3011 Bern
+41 (31) 633 78 80 total
Telefon
Telefax
+41 (31) 633 40 19
E-Mail
[email protected]
Claus Detreköy / 22. November 2013
Behindertenkonzept
max. individueller Bedarf
gestützt auf VIBEL
500
Strukturbeitrag Wohnheim
200
flankierende Massnahme
«Verbund»
100
700
100
800
4
total
800
Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern
Kanton Bern
Feststellungen und Überlegungen...
 Es werden künftig weniger finanzielle Mittel pro
betroffene Person zur Verfügung stehen.
 Die Umsetzung des Behindertenkonzepts wird die
finanziellen Mittel bedarfsgerechter zuteilen.
Claus Detreköy
Leiter
Abteilung Erwachsene
 Die Betreuung von Menschen mit ausserordentlichem
Bedarf oder anspruchsvollem Verhalten wird immer eine
Gesundheits- und Fürsorgedirektion
des grosse
Kantons Bern
Herausforderung sein – nicht nur finanziell.
Alters- und Behindertenamt
Rathausgasse 1
3011 Bern
+41 (31) 633 78 80
Telefon
Telefax
+41 (31) 633 40 19
E-Mail
[email protected]
 Viele Institutionen leisten hier auch ohne KBS sehr viel.
 Es gibt auch andere Personen in anspruchsvollen
Platzierungssituationen als nur IV-Rentner/innen.
Claus Detreköy / 22. November 2013
5
Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern
Kanton Bern
Feststellungen und Überlegungen...
 Das KBS-Konzept kann nur ein Element einer
zielführenden Gesamtstrategie sein. Es umfasst zudem
nur eine begrenzte Anzahl Personen.
 Das KBS-Konzept ist laufend zu hinterfragen. Für
Claus Detreköy
Menschen mit psychischer Behinderung braucht es
Leiter
Abteilung Erwachsene
vielleicht einen ganz anderen Ansatz.
Gesundheits- und Fürsorgedirektion
des Kantons Bern
Alters- und Behindertenamt
Rathausgasse 1
3011 Bern
+41 (31) 633 78 80
Telefon
Telefax
+41 (31) 633 40 19
E-Mail
[email protected]
 Lösungen im Behindertenbereich müssen auf das
Behindertenkonzept und dessen Umsetzungsmechanik
abgestimmt sein.
 Die Einführung einer Aufnahmepflicht für Wohnheime
wird geprüft, als «ultima ratio».
Claus Detreköy / 22. November 2013
6
Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern
Kanton Bern
Feststellungen und Überlegungen...
Welche Lösungen auch immer
zur Verbesserung der Situation
für Menschen in anspruchsvollen
Platzierungssituationen führen werden,
Claus Detreköy
Leiter
Abteilung Erwachsene
erforderlich ist eine gemeinsame,
Gesundheits- und Fürsorgedirektion
engagierte, verbindliche und
des Kantons Bern
verantwortungsvolle Zusammenarbeit
Alters- und Behindertenamt
Rathausgasse 1
unter Berücksichtigung der realistischen
3011 Bern
+41 (31)Möglichkeiten
633 78 80
aller Beteiligten.
Telefon
Telefax
E-Mail
+41 (31) 633 40 19
[email protected]
Claus Detreköy / 22. November 2013
7
Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern

similar documents