Lemanski_Zeitarbeit und Gesundheit

Report
Flex4Work „Flexible Arbeit – Fokus Zeitarbeit“
Abschlusskonferenz
Zeitarbeit belastet: Formen von
Spannungen und Belastungen für Randund Kernbelegschaft
Flex4Work – Abschlusskonferenz - 15.05. bis 16.05.2012 – Rostock-Warnemünde
15.05.2012
Vergleich Kern & Peripherie
Peripherie
Kern
Partizipation an unternehmensseitigen
Investitionen (z. B. Weiterbildung, WLBMaßnahmen)
Gar nicht oder nur
eingeschränkt
vorhanden
Uneingeschränkt
vorhanden
Aufwendungen und Anforderungen
(Engagement, Beteiligung am
unternehmensinternen Geschehen)
Gering
-
hoch
+
+
-
(z. B. De Witte & Näswall, 2003; Kunda, Barley & Evans, 2002; Zeytinoglu et al., 2004)
2
Flex4Work – Abschlusskonferenz - 15.05. bis 16.05.2012 – Rostock-Warnemünde
15.05.2012
Vergleich Stamm- & Zeitarbeitnehmer
Zeitarbeitnehmer
Stammarbeitnehmer
Contra
Pro
Vergleichsweise schlechtere
Arbeitsbedingungen
Weniger Rollenüberlastung
Rollenstress
Bessere Work-Life-Balance
Fehlende Unterstützung
Training/Weiterbildung/
Erfahrungen
Qualitative und quantitative
Mehrbelastung
Entlastung
Vertrauensverlust
(Arbeitsplatzunsicherheit)
(z. B. Ang & Slaughter, 2001; Benach, Gimeno & Benavides, 2002;
Byoung-Hoo & Frenkel, 2004; Kalleberg, 2000; Polivka, 1996)
3
Flex4Work – Abschlusskonferenz - 15.05. bis 16.05.2012 – Rostock-Warnemünde
15.05.2012
Fragestellungen
Ableitung:
1. Unterscheiden sich Stamm- und
Zeitarbeitnehmer im Ausmaß des
Stresserlebens?
2. Unterscheiden sich Stamm- und
Zeitarbeitnehmer hinsichtlich der erlebten
Stressoren?
4
Flex4Work – Abschlusskonferenz - 15.05. bis 16.05.2012 – Rostock-Warnemünde
15.05.2012
Fragestellung 1
Stamm
Zeit
5
Flex4Work – Abschlusskonferenz - 15.05. bis 16.05.2012 – Rostock-Warnemünde
15.05.2012
Fragestellung 1
Stamm
Zeit
6
Flex4Work – Abschlusskonferenz - 15.05. bis 16.05.2012 – Rostock-Warnemünde
15.05.2012
Fragestellung 1
Stamm
Zeit
Zeitarbeit
Zeitarbeit
Stressor
Stressor
Stressor
Stressor
7
Flex4Work – Abschlusskonferenz - 15.05. bis 16.05.2012 – Rostock-Warnemünde
15.05.2012
Zeitarbeitnehmer
Stressor 5
Stressor 4
Stressor 3
Stressor 2
Stressor 1
Fragestellung 2
Stammarbeitnehmer
8
Flex4Work – Abschlusskonferenz - 15.05. bis 16.05.2012 – Rostock-Warnemünde
15.05.2012
Ergebnisse – Fragestellung 1
Unterschiede im Stresslevel?
58
51
Zeitarbeitnehmer
Stammarbeitnehmer
(T-Werte der Screening-Skala des TICS; Schulz, Schlotz & Becker, 2004)
9
Flex4Work – Abschlusskonferenz - 15.05. bis 16.05.2012 – Rostock-Warnemünde
15.05.2012
Ergebnisse – Fragestellung 2
Unterschiede in den Stressoren?
Chronischer Stress bei Zeit- und Stammarbeitnehmern (TICS)
70
65
55
50
45
40
35
Zeitarbeitnehmer
Chronische
Besorgnis
Soziale
Isolation
Soziale
Spannungen
Mangel an sozialer
Anerkennung
Überforderung
bei der Arbeit
Arbeitsunzufriedenheit
Erfolgsdruck
Soziale
Überlastung
30
Arbeitsüberlastung
T-Werte
60
Stammarbeitnehmer
(Schulz, Schlotz & Becker, 2004)
10
Flex4Work – Abschlusskonferenz - 15.05. bis 16.05.2012 – Rostock-Warnemünde
15.05.2012
Fazit:
• Auswirkungen müssen differenziert
betrachtet werden (auch individuell)
• Auswirkungen auf Stammbelegschaft
müssen Beachtung finden
• Einbezug von positiven Aspekten
11
Flex4Work – Abschlusskonferenz - 15.05. bis 16.05.2012 – Rostock-Warnemünde
15.05.2012
Praxisrelevanz - Umsetzung:
Personaldienstleister
Kundenunternehmen
• Personalentwicklung
• Verstärkter Einbezug der
Arbeitnehmer
• Integrationsmanagement
Gesundheitsmanagement für Zeitarbeitnehmer
12
Flex4Work – Abschlusskonferenz - 15.05. bis 16.05.2012 – Rostock-Warnemünde
15.05.2012
Diskussion
13

similar documents