Schlaf–Apnoe–Syndrom

Report
1
Schlaf und
Schlaf Apnoe Syndrom
2
Definition Schlaf
Schlaf: ►Aktiver Zustand, rhythmischer Ablauf
2 verschiedene Funktionszustände:
REM-Schlaf und dem nREM-Schlaf
►2 Komponenten: die biologische und die psychische
Schlaf und Wachsein sind eine untrennbare Einheit
Erholsamer Schlaf ist die Grundlage für Wohlbefinden
und Leistungsfähigkeit am Tag.
Nicht erholsamer Schlaf führt zu körperlichen,
geistigen, psychischen und sozialen
Beeinträchtigungen.
3
Definition Schlaf
Schlafstadien:
Stadien
Merkmale
Wach
Anteil an
Gesamtschlaf
5%
NON-REM Stadium 1
Einschlafen
5-10%
Stadium 2
Leichtschlaf
50%
Stadium 3/4
Tiefschlaf (physische
Erholung)
20%
REM
Träume (psychische
Erholung)
20-25%
4
Schlafmedizin
Schlafmedizin umfasst die medizinischen Kenntnisse des Schlafes
und seiner Störungen

Schlafforscher befassen sich vorrangig mit
Schlafstörungen

es sind mehr als 100 Schlafstörungen bekannt

eine davon ist das Schlaf–Apnoe–Syndrom (SAS)
5
Schlafmedizin
Klassifikation der Schlafstörungen nach ICSD-2 (international
classification of sleep disorders, 2005)
1. Insomnien
2. Schlafbezogene Atmungsstörungen
2.1 Zentrales Schlafapnoe Syndrom
2.2 Obstruktive Schlafapnoe Syndrome
3. Hypersomnien
4. Zikadiane Rhythmus- Schlafstörungen
5. Parasomnien
6. Schlafbezogene Bewegungsstörungen
7. Isolierte Symptome, Normvarianten und ungelöste Fragen
8. Andere Schlafstörungen
6
Schlaf Apnoe Syndrom
Definitionen:
Apnoe
Atempause von mehr als 10 Sekunden Dauer
Erkrankung
mehr als 10 Apnoen / Stunde
Apnoe-Index
(AI)
Anzahl der Apnoen / Stunde
AI von 50 ist keine Seltenheit !
Hypopnoe
Abnahme der Atemtiefe, die zu einem Abfall der
Sauerstoffsättigung im Blut führt
AHI
Apnoe-Hypopnoe-Index
7
Schlaf Apnoe Syndrom
Obstruktive Schlaf-Apnoe
Zusammenfallen der Schlundmuskulatur
durch den generell reduzierten Muskeltonus im Schlaf
Zentrale Schlaf-Apnoe
Zeitlich begrenzter Ausfall des Atemzentrums
Gemischte Schlaf-Apnoe
Auftreten sowohl obstruktiver als auch zentraler Apnoen
8
Obstruktives Schlaf Apnoe Syndrom (OSAS)
Schema Atemweg
Atemwegsverschluss
9
h o m e c a re
Was passiert während einer Apnoe?
Apnoe
Aufweckreaktion
(Arousel)
Erhöhung des
Blutdrucks und der
Herzfrequenz
Sauerstoffmangel
CO2
(Kohlenstoffdioxid)
reichert sich an
Aktivierung des
sympathischen
Nervensystem
Ausschüttung von
Adrenalin/Noradrenalin
10
Schlaf Apnoe Syndrom
Symptome









Lautes, unregelmäßiges Schnarchen
Tagesmüdigkeit mit erhöhter Einschlafneigung am Tage
Morgendlicher Kopfschmerz
Konzentrationsschwäche
Nachlassen geistiger Leistungsfähigkeit
Persönlichkeitsveränderungen
Potenzstörungen
Nachtschweiß
Neigung zu depressiven Verstimmungen
11
Schlaf Apnoe Syndrom
Diagnose
Stufendiagnostik der Schlafbezogenen Atmungsstörungen
Stufe 1 Anamnese mittels standardisiertem Fragebogen
Stufe 2 Klinische Untersuchungen
Stufe 3 ambulantes Screening z.B. SOMNOcheck micro
Stufe 4 Polysomnographie im Schlaflabor
(Sicherung der Diagnose, Festlegen des Schweregrades)
Hinweis auf Schlaf-Apnoe meist vom Partner !
12
Schlaf Apnoe Syndrom
Lebensverkürzende Folgen

Herzinfarkt

Herzrhythmusstörungen

Schlaganfall

Bluthochdruck

Diabetes

Depressionen

Arbeits- und Verkehrsunfälle
13
Schlaf Apnoe Syndrom
Therapie

Standardtherapie (S3 Leitlinie der DGSM):
CPAP: Kontinuierliche (i.d.R.) nächtliche nasale Überdruckbeatmung

Gleichwertige Alternativen: APAP, BiLevel

Unterkieferprotusionsschienen

Chirurgische Therapieverfahren

Gewichtsreduktion: Bei adipösen Patienten immer Teil der Therapie

Medikamentöse Therapie: Pharmakologische Therapieverfahren sind
ungeeignet
14
Schlaf Apnoe Syndrom
Therapie- Beispiel (CPAP):

similar documents