Das Studium in Caen

Report

Euro BA: Englisch, Euro BME: Französisch
Ähnliche Programme, Wechsel nach einem Semester
möglich


Ausschließlich mit internationalen Studenten
(20-30 im Kurs)
Weniger Vorlesungen als in Bremen, mehr
Material zu Hause zu bearbeiten

Unregelmäßiger Stundenplan:
 Module starten z.B. erst nach einigen Wochen,
durchschnittlich 3 Tage pro Woche Vorlesung





Anwesenheitspflicht (Kontrolle durch Listen)
Wintersemester: September bis Mitte Dezember
Sommersemester: Februar bis Ende Mai
Klausuren innerhalb der Semesterzeiten
Je 2 Wochen Herbst- und Osterferien

Französisch

Financial Reporting

Doing Business in France
 Einteilung in Gruppen je nach Vorkenntnissen (1-4)
 2 x pro Woche Unterricht
 Mündliche und schriftliche Prüfung
 Überwiegend Bilanzanalyse/Interpretationen
 Viel Wiederholung
 Präsentation während des Semesters, Klausur zum Ende
 Sehr allgemein, oberflächlich
 Themen: Wirtschaft und Politik in Frankreich
 Präsentation während des Semesters, Klausur zum Ende
Wahlfächer:


Project
 Freie Wahl eines Themas in BWL
 Hausarbeit, Präsentation
 anspruchsvoller als andere Fächer, Bezug auf „Academic
papers“
Organizational Behaviour
 Themen wie Teamwork, Motivation, Führung, Psychologie,
Unternehmenskultur…
 Gruppenarbeiten und Präsentationen
 Klausur zum Ende
Weitere Wahlmöglichkeiten: Business Start-up, Human Resource
Management



Understanding Europe
 Die EU; Geschichte, Institutionen, Gesetze…
International Accounting
 Internationale Unterschiede, Entwicklungen,
Harmonisierung dieser Unterschiede, Konsolidierung,
Währungsumrechnung…
Französisch

Wahlfächer: (2 müssen gewählt werden)

Multicultural Management

European Law

International Business Development

Project
 Managementprozess, operationelles und strategisches Management,
Globalisierung, Planung, Kommunikation, Motivation , Management von
Teams…
 Europäisches Recht, Wettbewerbsrecht in der EU, Patentschutz, verschiedene
Unternehmensformen in Europa…
 Internationales Recht, Internationalisierungsprozess im Unternehmen,
Strategische Planung, Change Management…
 Schriftliche Arbeit und Präsentation (Fortsetzung aus dem 1. Semester)

Keine Studiengebühren für uns

Housing Tax muss bezahlt werden (entspricht etwa
einer Miete)

Erasmus
 Beantragung vorher über HS Bremen (International Office)
 150 EUR/Monat -> Einmalige Summe im Voraus
 Verfassen eines Erfahrungsberichtes

CAF
 Beantragung in Frankeich
 Richtet sich nach Höhe der Miete/Einkommen aus Vorjahren

Einführungstage
Hilfe bei der Beantragung des Wohngeldes
Eröffnung eines Kontos (auch im Voraus möglich)
Abschluss einer Versicherung für die Wohnung
CampusNet ID

Sport
Kleiner Fitnessraum (wenig Geräte)
Hochschulsport an der École (30 EUR/Semester inkl.
anderer Veranstaltungen)
Hochschulsport an der Universität (Suaps): 30
EUR/Semester (alle möglichen Kurse/Sportarten)
Alternativ weitere Sportvereine

Mensa





Direkt gegenüber
3,10 EUR Mindesteinkaufswert
Gericht 2-3 EUR, Nachtisch 0,45 – 0,90 EUR
Alternativ Cafeteria in der École
Global Village
 Gruppe von Studenten
 Informationen über z.B. Wohngeld, Sport…
 Organisation von Partys, Ausflügen:
 Mont St. Michel
 Disneyland
 Buddy-Programm
 „Internationales Kochen“

Sphinx Résidences
Optimal zu zweit
330 EUR/Person + Charges (20-30 EUR, je nach
Kälte)
Kleine Zimmer, Bad zu zweit geteilt, neu, sauber
Fitnessraum, Billard, Tischtennis, Parkplätze
Internet (im Preis enthalten)
Nötigste an Küchenausstattung (Mikrowelle, kleiner
Backofen, Herd)

Euro-Résidences
Miete zwischen 300 und 350 EUR für 2er Appartemens
Miete über 400 EUR für Einzel-Appartements
Ohne Heizkosten und Internetkosten

Weitere:
Les Estudines
University Residence /Crous
In den Unterkünften teilweise gar keine
Küchenausstattung oder Bettdecke, am besten vorher
nachfragen was evtl. noch gebraucht wird

Zug
Buchung über TGV und Deutsche Bahn ca. 2 Monate
vorher (80-150 EUR je nach Angebot)

Auto
Ca. 10 Stunden
35 EUR péage, durch umfahren 1 Stunde länger
Fahrt

Flugzeug
Über Charles de Gaulles Airport: Airport-Pickup
wird von der EM Normandie angeboten




Supermärkte: Carrefour, Aldi, LIDL
Ausgehen: Viele Cafés und Bars, Kino
Tram/Bus: Monatskarte 30,00 EUR,
Einzelfahrt: 1,30 EUR
Lebenshaltung insgesamt etwas teurer als in
Deutschland, aber viele Vergünstigungen für
Studenten, finanzielle Unterstützung

Nahe liegende Städte: Deauville, Bayeux

2 Stunden mit dem Zug nach Paris

15 Minuten mit dem Auto zum Strand
(Alternativ mit dem Bus)
Église St. Pierre
Kathedrale Bayeux
Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
Viel Spaß im Ausland nächstes Jahr!

similar documents