Neue Reifeprüfung - BG/BRG Klosterneuburg

Report
REIFEPRÜFUNG NEU
2013/2014
3- SÄULEN-MODELL
VORWISSENSCHAFTLICHE
ARBEIT
KLAUSUREN
3 oder 4
MÜNDLICHE PRÜFUNGEN
2 oder 3
VORWISSENSCHAFTLICHE ARBEIT
•Themenfindung im 1. Semester der 7. Klasse
•Einreichung bis Ende März
•Freie Wahl des/der Prüfers/in
•Lehrer/in kann nur Thema ablehnen
•Bis zu 5 Arbeiten
•VWA muss keinem Gegenstand zugeordnet
sein
• Betreuungsgespräche nach Genehmigung des
Themas
• Begleitprotokoll
• 40.000 – 60.000 Worte
• Abstract in deutscher oder englischer Sprache
• Präsentation (10-15 Minuten)
• Eigene Kommission (Vors., Dir., KV, Prüfer/in)
KLAUSUREN
3 Klausurarbeiten
• Deutsch
• Mathematik
• Lebende Fremdsprache
4 Klausurarbeiten
• Deutsch
• Mathematik
• Lebende Fremdsprache
• Weitere lebende
Fremdsprache, Latein,
Griechisch, DG, Biologie,
Physik
• Zentrale Aufgabenstellung (außer in DG,
Biologie, Physik)
• Aufsicht nicht durch unterrichtende
Fachlehrer/innen
• Korrektur nach Vorgaben
ANTRETEN
• Bei 1 Nicht genügend in der 8. Klasse: zuerst
Wiederholungsprüfung, danach Klausur
• Bei 2 Nicht genügend: Wiederholungsprüfung
im Herbst
NEGATIVE KLAUSUREN
• Wiederholung im Herbst
oder
• Kompensationsprüfung (Aufgabenstellung, die
sich auf Klausurprüfung beziehen/ 20 – 30
Minuten)
„Gesamtnote“
DAUER
270 Minuten
• Alle
Fremdsprachen
• Mathematik
• Biologie
• Physik
• DG
300 Minuten
• Deutsch
420 Minuten
DETAILS
• DEUTSCH:
in der Regel 2 Texte zu verfassen
ca. 900 Worte
Wörterbücher
• LEBENDE FREMDSPRACHEN:
vier Teilbereiche (Hör- und Leseverständnis,
Schreibkompetenz, Sprachverwendung im
Kontext)
Schreiben: 400 und 250 / 300 und 150-250
• LATEIN:
Übersetzungs- und Interpretationstext
(36 und 24 Punkte)
MÜNDLICHE PRÜFUNGEN
• 2 (mind. 10 Jahreswochenstunden)
• 3 (mind. 15 Jahreswochenstunden)
• Maturable Gegenstände: mind. vierstündig bis
zur vorletzten Klasse
• Themenpool ( drei pro Jahreswochenstunde,
maximal 24)
• Kandidat/in zieht 2 Themen, entscheidet sich
für eines
• Prüfer/in gibt Ihr/ihm Aufgabenstellung
(gegliedert, kompetenzorientiert)
• Mind. 20 Minuten Vorbereitung, in einem
eigenen Raum
• 10 – 15 Minuten Prüfungszeit
• Keine Fächergruppen
• Kommission: Vors., Dir., KV, Prüfer/in, fachlich
versierte/r Beisitzer/in
DANKE FÜR DIE
AUFMERKSAMKEIT
ALLES GUTE
FÜR DIE VORBEREITUNG DER
REIFEPRÜFUNG NEU

similar documents