Werk

Report
VY_32_INOVACE_NEJ_37
Reálie německy mluvících zemí
Německo
Literatura II
VY_32_INOVACE_NEJ_37
Reálie německy mluvících zemí
Německo
Literatura II
Autor: Mgr. Hana Bartošová
„Autor je výhradní tvůrce materiálu“
Datum vytvoření: 22.08.2013
Klíčová slova: Výmarská klasika, romantismus, Biedermeier, poetický
realismus, naturalismus, literatura mezi světovými válkami, národní
socialismus, exilová literatura, literatura SRN a NDR
Anotace: Prezentace na získání znalostí na téma Německo – literatura (2.
část). V některých částech je vyžadována žákova práce s internetem nebo
slovníkem.
Způsob využití: výklad, práce s internetem a slovníkem
Weimarer Klassik
(etwa 1772–1805)
•
•
Zeit der gemeinsamen Wirkung Goethes und Schillers
Klassik = Harmonie, Humanität, Optimismus, große Rolle spielt
Antike, Einfluss vom Kant
Johann Joachim Winckelmann
- begeistert von Homer, Kunsthistoriker
- sein Werk: Gedanken über die Nachahmung der griechischen Werke in der
Malerei und Bildhauer-Kunst
Johann Wolfgang Goethe
Werke: Italienische Reise (Briefen, Tagebücher), Iphigenie auf Tauris
(Drama), Egmont (Trauerspiel), Römische Elegien (20 Gedichten)
Friedrich Schiller
Werke: Die Ode „An die Freude“ (Gedichte), Wallenstein (Drama), Die
Jungfrau von Orleans (Drama)
Romantik
(etwa 1799–1835)
•
•
•
europäische Bewegung
läuft gleichzeitig mit deutscher Klassik durch
Protest gegen Rationalismus und bürgerlichen Pragmatismus
3 Etappen:
Frühromantik / Jenaeromanitik
Hochromantik / Heidelbergsromantik
Spätromantik / Berliner Romantik
Frühromantik
Novalis – Friedrich von Herdenberg – Werk: Heinrich von Ofterdingen
(Bildungsroman)
Friedrich Schlegel
August Wilhelm Schlegel
Ludwig Tieck
Romantik
(etwa 1799–1835)
Hochromantik
3 Volkslieder:
Clemens Brentano
Ludwig Achim von Arnim
Joseph von Eichendorff
Jakob und Wilhelm Grimm
- Sprachwissenschaftler und Sammler von Märchen
Werke: Kinder- und Hausmärchen
Deutsches Wörterbuch
Deutsche Grammatik
Spätromantik
Adalbert von Chamisso
Heinrich von Kleist – Der Zerbrochene Krug (Lustspiel in Versen)
Ernst Theodor Amadeus Hoffmann
Heinrich Heine – letzter Dichter der Romantik (Neue Gedichte)
Biedermeier und Vormärz
•
•
•
Biedermeier wird die gesamte Epoche von 1815 (Wiener Kongress) bis zur
Märzrevolution (1848) bezeichnet
Biedermeier bezieht sich auf Kultur, Kunst und Architektur
Name Biedermeier entstand aufgrund des Spießer Gottlieb Biedermeier (er
war eine fiktive Figur, die die Schwächen ihrer Zeit personifizierte)
Franz Grillparzer – der wichtigste österreichische Dramatiker der Zeit
Ferdinand Raimund – verbindet realistische Alltagselemente mit
phantastischen
Johannes von Nestroy – gesellschaftskritische und ironische Werke
Nikolaus Lenau – Naturgedichte, z.B. Winternacht
Adalbert Stifter – Vorbild: Christentum und die Klassik
Poetischer Realismus
(1848–1890)
= bürgerlicher Realismus
Mittelpunkt: Alltagswelt der kleinen Leute, Landschaft der Heimat bildet
oft Hintergrund der Werke der Autoren
Friedrich Nietzsche
Friedrich Hebel – Maria Magdalene (Trauerspiel)
Gustav Freytag
Gottfried Keller
Wilhelm Raabe
Theodor Fontane
Conrad Ferdinand Meyer
Theodor Storm
Naturalismus
(1880–1900)
= objektive Beschreibung der Realität
- Zeit der Moderne → literarische Moderne
Arno Holz
- bekann ist Holz´Gleichung: „Kunst = Natur – x“
(x ist das verändernde Element, x steht für das technische Vermögen des
Künstlers)
Gerhard Hauptmann
- 1912 Nobelpreis für Literatur
- Werke: Die Weber (Drama)
Hermann Sudermann
Werk: Frau Sorge (Gedichte)
Literatur der Jahrhundertwende
(1890 – 1920)
= Gegenströmungen zum Naturalismus:
•
-
Symbolismus
„Kunst für Kunst“
Stefan George, Rainer Maria Rilke, Hugo von Hofmannstahl
•
-
Impressionismus
ist subjektiv, wichtige Technik: der Innere Monolog
Arthur Schnitzler – Liebelei (Schauspiel)
•
Neuklassizismus
Wilhelm von Scholz, Paul Ernst
•
Neuromantik („literarischer Jugendstil“)
Ernst Hardt, Hermann Hesse, Ricarda Huch, Rainer Maria Rilke, Hugo
von Hofmannstahl, Stefan George, Stefan Zweig
Literatur zwischen zwei
Weltkriegen
• das Ende des Ersten Weltkrieges (1918) bis zur Machtergreifung
durch Hitler (1933) ist die Zeit der „Weimarer Republik“
• „Neue Sachlichkeit“ = die Reaktion auf subjektiv und irrational
betonende Strömungen (z.B. Expressionismus)
• die Autoren beklagen den Verfall moralischer Werte
Franz Kafka – Romane: Der Prozess, Das Schloss, Amerika
Thomas Mann – Roman Der Zauberberg
Hermann Hesse – anfangs schrieb unter dem Pseudonym Emil
Sinclair
- Roman Der Steppenwolf
Alfred Döblin, Kurt Tucholsky, Erich Kästner, Ernst Jünger, Hans
Fallada, Leonhard Frank, Erich Maria Remarque (AntiKriegsroman Im Westen nichts Neues)
Nationalsozialismus und
Exilliteratur (1933 – 1945)
•
•
•
unabhängige Literatur und Literaturkritik war nicht mehr möglich
die Bücherverbrennung (10. 5. 1933)
Massenflucht von Schriftstellern und Publizisten
Aufteilung der Literatur:
1. Literatur im Dienst der Diktatur
2. Literatur des Widerstands
Günter Weisenborn, Werner Krauss
3. Literatur der „inneren Emigration“
Werner Bergengruen, Frank Thieß, Ernst Jünger, Gottfried Benn
4. Literatur des Exils
Lion Feuchtwanger, Bertold Brecht, Thomas Mann, Klaus Mann,
Anna Seghers,, Ernst Wiechert, Ernst Weiss
Literatur nach 1945
Literatur der BRD
-
man unterscheidet 3 Linien der Nachkriegsliteratur:
1. Literatur der zurückkehrenden Emigranten (C. Zuckmayer)
2. Literatur derer, die in der inneren Emigration lebten (G. Weisenborn)
3. Literatur der jungen Generation (W. Borchert)
Nelly Sachs, Günter Eich, Heinrich Böll, Günter Grass (Roman Die
Blechtrommel), Peter Weiss, Christa Wolf …
„Gruppe 47“
Als Gruppe 47 werden die Teilnehmer an den deutschsprachigen
Schriftstellertreffen bezeichnet, zu denen Hans Werner Richter zwischen
1947 und 1967 einlud.
Literatur nach 1945
Literatur der DDR
-
Literatur hängt mit der Politik eng zusammen (Literatur als Waffe im
Klassenkampf), Literatur war ein wichtiges propagandisches Instrument
Aufgabe der Autoren: eine sozialistische Nationalliteratur zu schaffen
Werke unterliegen der staatlichen und strengen Zensur
4 Phasen:
1. Antifaschistische Literatur:
Anna Seghers - Die Toten bleiben jung
(Romanchronik)
Erwin Schrittmatter
2. Schematisierte Wirklichkeitsdarstellung, sozialistischer Realismus: Bertold
Brecht, Bruno Aspitz
3. Ankunft im Alltag (Konsolidierung): Christa Wolf, Günter de Bruyn, Franz
Fühmann
4. seit 1971 – wurde entwickelte sozialistische Gesellschaft proklamiert
Deutschsprachige Literatur der
Gegenwart
In den 1990er Jahren erlebte die deutschsprachige Literatur einen vorübergehenden
Boom an Debütantinnen und Jungautoren.
Popliteratur (eine Reihe jüngerer Autoren, die sich sprachlich und ästhetisch an der
Popkultur in Musik und Werbung orientierten)
Benjamin von Stuckrad-Barre, Alexa Hennig von Lange, Christian Kracht
(Faserland), Thomas Meinecke, Andreas Neumeister, Rainald Goetz
Postmoderne
Oswald Wiener, Hans Wollschläger, Christoph Ransmayer, Walter Moers, Marlene
Lyrik
Marcel Beyer, Durs Grünbein, Uwe Kolbe, Thomas Kling
herausragende zeitgenössische Romanautoren
Thomas Brussig, Dietmar Dath, Daniel Kehlmann, Martin Mosebach, Ulrich Peltzer,
Bernhard Schlink, Ingo Schulze, Uwe Tellkamp, Uwe Timm, Juli Zeh
die bekanntesten Dramatiker
Albert Ostermaier, Moritz Rinke, Roland Schimmelpfennig
Aufgaben
•
Wie heißen die deutschen Nobelpreisträger für Literatur?
Theodor Mommsen (1902)
Rudolf Eucken (1908)
Paul Heyse (1910)
Gerhart Hauptmann (1912)
Thomas Mann (1929)
Hermann Hesse (1946)
Nelly Sachs (1966)
Heinrich Böll (1972)
Günter Grass (1999)
Herta Müller (2009)
•
Wählen Sie einen deutschen Schriftsteller, finden Sie die
Informationen zum Leben und Werk im Internet und stellen Sie den
Autor vor.
Seznam použité literatury
Deutschsprachige Literatur [online]. [cit. 2013-08-23]. Dostupný z
WWW: <http://de.wikipedia.org/wiki/Deutschsprachige_Literatur>.
Liste der deutschen Nobelpreisträger [online]. [cit. 2013-08-23].
Dostupný z WWW:
<http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_deutschen_Nobelpreistr%C3
%A4ger>.

similar documents