Luekoe__Istvan_et_al

Report
Sozialwissenschaften und Ingenieurbildung
im 21. Jahrhundert
5. IGIP Regionaltagung Berlin 6-8 Mai 2010
Dr. habil. István Lükő
Univ. Dozent, Institutdirektor, PTE ‒ Pécs
Tímea Kollarics
PhD Student, NymE ‒ Sopron
Das Ziel
der Presentation und Inhaltsfelder
•
Das Ziel der Presentation ist die Vorstellung der Rolle der
Sozialwisssenschaften und Prinzips der Nachhaltige in der
Ingenieurbildung
•
Inhaltsfelder:
‒ Der Ingenieur, die Arbeit des Ingeniers
‒ Gebaute Umwelt-Urbanisation und Umwelt
‒ Die Rollen des Ingenieurs
‒ Internationaler Überblick über den Unterricht der
gesellschaftswissenschaftlichen Fächer
•
Umwelterziehung und die kurze Beschreibung der Lage der
Ingenieurausbildung in Ungarn
Der Ingenieurwesen,
der Ingenieurarbeit
•
Ingenieur stammt aus dem wort”Messung”
– 17.-18. ten Jh. Messungen an militärischen Festungen
– Nächsten Jh. Flussregelungen, den Kanal und Dammbau usw.
•
Industrialisierungsphase
– Planung, Konstruktion und Entwicklung
– Die Organisation, Vorbereitung,Überwachung
– Entscheidungsvorbereitung und Manageraufgaben
•
Postindustriellen Phase
– Flexible Produktions
– und Netzsysteme die Einführung der Kommunikationstechnologie
Der Ingenieurwesen,
der Ingenieurarbeit
•
Und heuzutage?
– Umgang mit Umweltproblémen unter die Tätigkeitsfelder der
Ingenieur einbezogen > nachaltigen Entwicklung
– Der Ingenieur als Fachmann
– Wissenstransfer > Unterricht, Bildung, (Lehrer,Tutor, Mentor,
Ausbilder)
•
Die gesellschaftliche Umgebung des Ingenieurs
Urbanisation und Umwelt 1
•
Das Menschen als „Erreger” der Entwicklung und des Wachstums bzw
als Genießer und Verbraucher dieser Errungenschaften
•
Die geburt der Städte ist ein langer geschicthlicher Prozess
– An dessen Anfang die folgenden Tatsachen eine Schlüsselsrolle
gespielt haben: qualitiv gute Boden, die Entwicklung der
landwirtschaftlichen Produktion
– Technischen Entdeckungen > Transport, Rädern Bewässerung,
Holzbearbeitung usw.
•
Preindustriellen Städte waren im Allgemeinen viel kleiner als die
heutigen
•
Kingsley Davis >Vorndernde Faktoren, Hindernde faktoren
Urbanisation und Umwelt 2
•
Der moderne Urbanism > Metropole, Megalopolen
– Dampfenergie, Strom, Mechanisierung, modernen Verkehrs-und
Taransportmittel
•
Zentripetale Einfüsse
•
„Centrifugal movement”
•
David Harvey > Der Raum wird umstrukturiert
•
Manuel Castels > Des kollektiven Verbrauchs
•
In Einkaufszentrum, wo sich Verbrauch die Unterhaltung, die
virtuelle Entspannung konzentriert
•
Nachaltigen Entwicklung > nachaltige Dorf, der nachaltige Staat.
Die Rolle der Ingenieuren
Institution-Dimension
Institut
Rolle
Soziales System
Individuum
Erwartung
Beobachtetes Benehmen
Persönlichkeit
Individuum-Dimension
Bedürfnis
Empirische Forschung 1
Gesellschaftliches Fächer im Ingenieur
Unterricht 1989‒92
•
Die Untersuchung der Ausbildung im Forstwesen
•
An 34 Universitäten mit forstwissenschaftlicher Ausbildung in WestEuropa habe ich folgendes festgestellt:
– Studienzahlen zeigen große Unterschide( 1800‒6395)
– Die Ausbildungszeit 3‒6 Jahren, also zw. 6‒12 Semester
– In 6 Instituten(15 %) wurden überhaupt keine
gesellschaftswissenschaftlichen Fächer unterrichtet
– In 85 % der Hochschulen und UNIV unterrichtet: Soziologie,
Psychologie, Philosophie, Politologie, Forstpolitik,
Forstgeschichte, Rechtkenntnisse, Ethik usw.,
Empirische Forschung 1
Gesellschaftliches Fächer im Ingenieur
Unterricht 1989‒92
•
An 34 Universitäten mit forstwissenschaftlicher Ausbildung in WestEuropa habe ich folgendes festgestellt:
– Im Verhältnis zu allen Fächern lag der Prozentsatz der
gesellschafts-wissenschaftlichen Fächern an diesen UNIV
bei 5‒25 %
Empirische Forschung 2
Gesellschaftliches Fächer im Ingenieur
Unterricht Heutzutage 1
Tabelle 1. Die Länder und Fächer der untersuchten Universitäten
( Quelle: I. Lükő)
Land
Zahl
der
Unis
England
Österreich
Türkei
Rumänien
China
Taiwan
Kanada
Deutschland
3
3
1
2
2
2
2
3
Die Benennungen der
untersuchten Fächer
Zahl der gesamten Fächer:
35
Maschinenbauingenieur, Umweltingenieur,
Konstruktionsingenieur, Elektroingenieur, Informatik,
Informationstechnologie, Audio- und Musiktechnologie,
Computer und Internet, Architekt, Industrie- Umweltschutzund Recyclingingenieur, Elektronik- und
Computerwissenschaft, Ingenieur für nachhaltige
Entwicklung, Internationaler Bergbauingenieur
Empirische Forschung 2
Tabelle 2. Gesellschaftswissenschaftlicher Charakter der untersuchten
Fächer ( Quelle: I. Lükő)
Klassische
gesellschafts-wissenschaftliche Fächer
Soziologie,
Umweltsoziologie,
Psychologie,
Gruppenleitung,
Ökonomie
Ingenieurethik.
Die häufigsten Fächer
Besondere Module der
neuen Fachgebiete
Komplexe, weit
umfassende Fächer
(3 Kredite)
Innovationsmanagement,
Umweltmanagement
Recht (Allgemein-,
Umwelt- oder
Ingenieurrecht),
Nachhaltigkeit und
Umweltmanagement.
Sozialanthropologie,
Gesellschaftliche
Probleme und Sozialpolitik, Stadtsoziologie, Stressanalyse,
Individuelles Design
und Forschungsprojekt, Humanökologie, Globalisierung
und Entwicklung,
Umweltunternehmen
Planing und design of
Civil Works in Urban
Area, Field Safety and
Environmental Protection, Government
Procurament, Law &
Act for Promotion
Infrastrukture
Project,
Human Resources
Management
Umwelterziehung und die kurze
Beschreibung der Lage der
Ingenieurausbildung in Ungarn
•
Empirische Forschungen
– Internationalen Umweltsoziologischen Untersuchung
– Gesellschaftliches Hintergrund der Bildung von
Umweltfachleuten in Ungarn
•
Werkstätte der Umwelterziehung
– Mein früherer Arbeitsplatz war schon immer eine wichtige
Unterrichtswerkstatt im bereich des Natur-und Umweltsuchutzes
– In Ungarn erster die Umweltschutz Lehrstuhl gegründet hatte.
– Auch in Ungarn gegründet erster die Technische und
Umweltpädagogische Lehrstuhl> Auf der Basis dieser Lhrstuhl ist
Umweltpädagogische Arbeitskomitee der Veszpremer Akademie
Umwelterziehung und die kurze
Beschreibung der Lage der
Ingenieurausbildung in Ungarn
•
Werkstätte der Umwelterziehung
– Dieses Komitees habe ich seit 1999 jedes Jahr 2-3 Konferenzen,
Lehrbuchpräsentation, Lesesitzungen organisiert
– Zusammenarbeit mit Fertő-hanság Nationalpark
– Kitaibel Pál Umweltwissenschaftliche Doktorschule, dabei
Umweltpädagogisches Program> Nachaltige Entwicklung
Ökologischer und digitaler
Fussabdruck
Begriff: Iván Gyulai: Der Kvantum der
Nachaltigkeit
•
Moralisches Dimensio,
(Meinungen, Attituden usw)
Ökologischer und digitaler
Fussabdruck
Ökologischer und digitaler
Fussabdruck
Die Lehrpfad
Die Ziele der Forschung über die Lehrpfade
• Vorstellung die Rolle, die Typen, die Arten und die Methoden der
Lehrpfade in der Umwelterziehung
• aufdecken die Zusammenhänge der Planung der Lehrpfade und die
Gesichtspunkte der Integrierung der Fach- und pädagogischen Methoden
• darstellen die Wichtikgeit der Dimensionen in der Nachhaltigkeit (Rolle
des holistischen Gesichtspunktes in der Lehrpfad-Planung und in der
praktischen Anwendung – ökologische, ökonomische, kulturelle und soziale
Dimensionen)
Die Lehrpfad
Inhaltsfelder der Forschung
•
Arten, Rolle der Lehrpfade in Ungarn
•
Vergleich der Ausgestaltung und der Ziele der Lehrpfade, und ihre
Rolle in der Umwelterziehung
•
Darstellung der Wichtigkeit des pädagogischen-methodischen
Hintergrundes, Grundsätze konzipieren
•
prüfen die Erscheinung der Nachhaltigkeits-Dimensionen
Die Lehrpfad
Metoden der Forschung
•
Studierung der nationalen und internationalen Literatur
•
erkennen die theoretische Methoden der Lehrpfad-Planung und ihre
Erscheinung in der Praxis
•
Fotodokumentationen bereiten
•
Prüfung der Erscheinung der Nachhaltigkeits-Dimensionen bei
konkreten Lehrpfaden
•
Wirksamkeitsprüfung in verschiedenen Regionen
•
Forschungen mit Fragebögen (für Laien, Besitzer, Nationalparke,
Schüler, usw.)
Die Lehrpfad
Lehrpfade mit Informationstafeln (Ungarn)
Die Lehrpfad
Lehrpfade mit Informationstafeln (Ungarn)
Danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit!
Dr. habil. Istvan Lükő
Univ. Dozent, Institutdirektor
Universitäte Pécs, Ungarn
E-mail: [email protected]
Web: www.feek.pte.hu/english

similar documents