Präsentation PowerPoint

Report
Präsentieren mit PowerPoint
Annika Schüpfer
08.10.2013
Institut für Kommunikationswissenschaft
Bispinghof 9-14 • 48143 Münster • Tel.: +49 251 83-24260
Agenda
•
Was ist PowerPoint?
•
Lektion 1 – Allgemeiner Einstieg
•
Lektion 2 – Nutzung des Folienmasters
•
Tipps und Tricks für Präsentationen
•
Offene Fragen
2
PowerPoint – was ist das?
•
•
Softwareprogramm zur Erstellung von (interaktiven)
Präsentationsfolien
Vereinfachte Möglichkeit der Darstellung, Gestaltung und
Animation verschiedener Medien zu einer Diashow
 Dieser Kurs basiert auf der Version Microsoft Office 2010.
Unterschied zu Word:
• Word ist ein Textverarbeitungsprogramm zur Erstellung eines
druckfähigen Dokuments
 Nicht zur Präsentation von Informationen geeignet
• Im Gegensatz zu Word, wo man einfach auf die Folie
schreiben kann, benötigt PowerPoint Hilfsmittel wie Textfelder
oder Formen
3
LEKTION 1

Das Programm in der Übersicht
Folien einfügen
Textfelder einfügen
Aufzählungszeichen und Nummerierung
Zeichnen in PowerPoint
Speichern als Grafik
Elemente gruppieren
Einfügen von Tabellen und Grafiken
Grafiken bearbeiten
Führungslinien
Organisieren der Folienreihenfolge
Übung
4
Das Programm in der Übersicht
Navigationsbereich
Hier können Funktionen ausgewählt
und die Folien bearbeitet werden.
Folienübersicht/-reihenfolge
Hier lassen sich Folien schnell
finden und sortieren.
Arbeitsfläche
Hier entstehen die Folien der Präsentation.
Nur der weiße Bereich ist später zu sehen.
Notizen
Hier können Anmerkungen eingefügt werden,
die nicht in der Präsentation zu sehen sein sollen.
5
Folie einfügen
 In der Mappe „Start“
 „Neue Folie“ anklicken
 Gewünschtes Design auswählen
Besonders häufig wird das Design
„Titel und Inhalt“ verwendet.
6
Textfelder einfügen
Es bestehen zwei Möglichkeiten Textfelder einzufügen:
1. In der Mappe „Einfügen“  „Textfeld“ anklicken
2. In der Mappe „Start“  Im Bereich „Zeichnung“ „Textfeld“
anklicken
7
Aufzählungszeichen & Nummerierung
Erst in Textfeld klicken, dann werden Schaltflächen freigegeben:
 „Start“  Im Bereich „Absatz“
Aufzählungszeichen
Nummerierung
Hier lassen sich die Farbe
und auch das Symbol
anpassen.
9
Zeichnen in PowerPoint
 „Start“
 Im Bereich
„Zeichnung“
 „Freihandform“
bzw. „Skizze“
Oder:
 „Einfügen“
 „Formen“
 „Freihandform“
bzw. „Skizze“
„Skizze“ anklicken
und ohne Maus
abzusetzen in Form
10
ziehen
Speichern als Grafik
 Grafik anklicken
 Rechter Mausklick auf die
Grafik
 „Als Grafik speichern“
auswählen
 Pop up-Fenster öffnet sich
 Speicherort und
gewünschten Dateityp
auswählen
 „Speichern“
11
Elemente gruppieren
Zunächst Elemente einfügen und
in gewünschte Position bringen
 Verschiedene Ebenen
berücksichtigen:
In den Vordergrund/Hintergrund
 Rechtsklick auf den
Textfeldrand
 „In den Vordergrund“ (oder
„In den Hintergrund“)
auswählen
 Es ist auch möglich nur
Ebenen zu verschieben
Das ist ein Beispiel.
Hier ist der weiße Pfeil im
Vordergrund.
12
Elemente gruppieren
Nachdem die Elemente
eingefügt wurden:
 Elemente markieren
(„Strg“-Taste halten)
 Mit rechter Maustaste auf
den Rand klicken
 „Gruppieren“ auswählen
•
•
Verschieben auch innerhalb
der Gruppierung möglich
Auch hier möglich gruppierte
Elemente als Grafik zu
speichern
Hierbei handelt es sich um 3 Elemente
Gruppierung:
Gruppierte Elemente lassen sich besser verarbeiten.
13
Einfügen von Tabellen & Grafiken
 „Einfügen“
 „Tabelle“ anklicken
 „Grafik“ anklicken
 Mit Hilfe des eingeblendeten Rasters  Gewünschte Datei
auswählen
Tabellenzeilen & -spalten auswählen
 Die Tabelle wird auf der Folie eingeblendet
Auch Alternativen sind möglich:
• Tabellen via Excel erstellen (etwas unhandlich)
• Tabelle in Excel erstellen und in Folie kopieren
(„Strg“ & „v“ bzw. „Strg“ & „c“)
14
Grafiken bearbeiten
Um Größe einer Grafik zu verändern:
• „Shift“ gedrückt halten: Bild wird an gegenüber liegenden
Ecke fixiert und kann proportional groß gezogen werden
• „Strg“ gedrückt halten: Bild wird an allen Ecken
proportional größer gezogen werden (gilt auch für Tabellen)
EXKURS: Adobe Reader
• Um Grafiken aus einer PDF-Datei zu
nutzen, kann man folgendes Werkzeug
verwenden(Quellenangabe!)
 „Bearbeiten“
 „Schnappschuss erstellen“
15
Führungslinien
 „Ansicht“
 Im Bereich
„Anzeigen“
 Häkchen setzen bei
„Lineal“,
„Gitternetzlinien“ und
„Führungslinien“
Weitere Führungslinie:
„Strg“ drücken & auf die
bestehende Führungslinie
klicken
Führungslinie löschen:
Führungslinie auf eine
bestehende ziehen
16
Organisieren der Folienreihenfolge
 „Ansicht“
 „Normal“ oder „Foliensortierung“
Durch Anklicken der Folie, kann sie mit gedrückter (linker)
Maustaste an die richtige Stelle gezogen werden.
17
Übung 1
• Bitte erstellen Sie eine neue Präsentation und fügen Sie
eine neue Folie mit dem Layout „Titel und Inhalt“ ein.
• Lassen Sie sich das Lineal und Gitternetzlinien als
Hilfestellung anzeigen.
• Fügen Sie in ein Textfeld mit dem Text „Das ist ein
Beispiel.“ ein und formatieren Sie den Text in die
Schriftgröße 24 und Schriftfarbe blau.
• Füllen Sie das Textfeld bitte einfarbig gelb und richten Sie
den Text zentriert aus.
• Setzen Sie dann bitte einen Pfeil vor das Textfeld und
gruppieren Sie beide Elemente.
18
LEKTION 2

Verwendung des Folien-Masters
Einfügen von Folien-Nummern, Datum
Verwenden von Design-Vorlagen
Einsetzen von Autoformen
Folienübergang und Sounds
Animationen
Übung
19
Die Besonderheit von PowerPoint
•
•
Der Folienmaster ist die übergeordnete Folie in einer
Hierarchie von Folien
Dort werden sämtliche Informationen über das Design und
das Folienlayout einer Präsentation einschließlich
Hintergründe, Farben, Schriftarten, Effekte, Größe der
Platzhalter und Positionierung gespeichert
Jede Folie kann
individuell gestaltet
werden
Folie
Master
Der Master bleibt
für die gesamte
Präsentation gleich
Der Folienmaster hilft Zeit zu sparen!
20
Verwendung des Folien-Masters
 „Ansicht“
 „Folienmaster“
 Es öffnet sich eine eigene Mappe:
Navigationsbereich
Masterfolie (größer)
Folie = Arbeitsbereich
21
Verwenden von Design-Vorlagen
Die Design-Vorlagen helfen bei der Master-Gestaltung.
22
Einfügen von Folien-Nummern, Datum
 „Masterlayout“
 Ein Pop up-Fenster
erscheint
 Auf der Folie kann
das Layout
bearbeitet werden
 Wenn Platzhalter
gelöscht werden,
können sie durch
das Häkchen wieder
hinzugefügt werden
Oder:  „Einfügen“  Im Bereich „Text“  „Foliennummer“
23
Einfügen von Folien-Nummern, Datum
Eine weitere Möglichkeit
 „Einfügen“
 „Kopf- und Fußzeile“ anklicken
 Ein Pop up-Fenster öffnet sich
24
Einsetzen von Autoformen
Ähnlich wie bei Einfügen eines
Textfelds:
 „Einfügen“
 „Formen“ auswählen
 Anklicken und mit gedrückter Maus
in gewünschte Form ziehen
Titel
Dach
Mittelteil
Basis
Autoformen vereinfachen die Schaubild-Erstellung.
25
Einsetzen von Autoformen
Eine Alternative ist SmartArt:
Thema
1
Thema
2
SmartArt bietet viele kreative Vorlagen – Vorsicht!
Thema
3
26
Folienübergang & Sound
 „Übergänge“
Grundsätzlich gilt: je unauffälliger, desto professioneller.
27
Animationen
 „Animationen“
 Zu animierendes Element anklicken
 Danach die Animation auswählen
Beispiele:
Erscheinen (Eingang)
Einfliegen (Eingang)
Schriftfarbe (Betont)
Welle (Betont)
Teilen (Beenden)
28
Animationen
Um eine bessere Übersicht über die verschiedenen Animationen
zu bekommen, kann man den „Animationsbereich“ einblenden
 Hier lassen sich die Animationen bearbeiten und auch die
Reihenfolge einfach verschieben
29
Animationen
Die einzelnen Animationen lassen sich nachträglich immer wieder
verändern:
1. Art der Animation 2. Start
Die „Wiedergabe“ zeigt
alle Animationen
 zur Überprüfung
geeignet
3. Dauer
4. Reihenfolge
In diesem Bereich wird
folgendes angezeigt:
1. Art der Animation
2. Start
3. Dauer
4. Reihenfolge
30
Übung 2
• Bitte erstellen Sie eine neue Präsentation und öffnen Sie
den Folienmaster.
• Betiteln Sie die Präsentation in der Folienmasteransicht mit
„Übung Folienmaster“.
• Weisen Sie der Präsentation bitte das Foliendesign
„Galathea“ und die Farben „Hyperion“ zu.
• Löschen Sie bitte in der ersten Folie die letzten drei
Textebenen und ändern Sie die Nummerierung.
• Fügen Sie bitte Seitenzahlen am unteren rechten Bildrand
ein.
• Schließen Sie den Folienmaster und überprüfen Sie Ihre
Einstellungen.
• Fügen Sie einen Stern aus den Autoformen ein und lassen
Sie ihn mittels Animationen „Erscheinen“.
31
TIPPS & TRICKS
32
Tipps & Tricks für Präsentationen
•
•
Interessante Einstiegsfolie und Ziel der Präsentation angeben
Strukturierte Agenda einfügen
•
•
Folien präsentieren, nicht ablesen
Das richtige Timing ist wichtig, auch mal eine Pause machen
•
•
Folien nicht überladen: Weniger ist manchmal mehr
Ansprechende Farbkombinationen verwenden: Vorsicht bei
Farbe Rot und auf Kontrast von Hintergrund und Schrift achten
Dies ist ein schlechtes Beispiel.
•
•
Angemessener Einsatz von Grafiken und Videos
Video-Dateien immer separat abspeichern!
33
Tipps & Tricks für Präsentationen
•
•
•
Mindestens Schriftgröße 18 verwenden
Serifenlose Schrift verwenden: Arial, Tahoma, etc.
Nicht zu viele Folien (ca. 1 pro Min.), Schriftstile und -größen
verwenden (2 sind meistens genug)
An den Lehrstuhl-/Faktultätsvorgaben orientieren!
34
Tipps & Tricks für Präsentationen
• Bildschirmpräsentation starten
-
„F5“
„Strg“ & „F5“
Präsentation startet ab der ersten Folie
Präsentation startet ab der aktuellen Folie
Im
-
Präsentationsmodus:
&
Pfeile nutzen, um Folie zu wechseln
Nr & „ENTER“ Präsentation springt zu Foliennummer
„Strg“ & „S“
Liste der Folien wird angezeigt
„B“
Bildschirm wird schwarz (B = Black)
„Esc“
Präsentation wird beendet
-
„F1“
Zeigt Shortcuts in der Übersicht
35
Tipps & Tricks für Präsentationen
• Notizen
Im Bereich unterhalb der Folien können Stichpunkte
festgehalten werden, die nur vorgetragen werden sollen
• Referentenansicht
Bietet die Möglichkeit der Anzeige von Notizen und Zeit
während der Präsentation – nur sichtbar für den Referenten!
 „Bildschirmpräsentation“
 Im Bereich „Bildschirm“
 Häkchen setzen bei „Referentenansicht“
(nur möglich bei der Verwendung von mehr als einem
Bildschirm!)
36
Tipps & Tricks für Präsentationen
• Drucken
1.
2.
3.
4.
1.
Ganze Seite
Notizseiten
Gliederung
Handzettel
(eine einzelne Folie auf einem Blatt)
(Folie mit Notizen)
(reine schriftliche Gliederung ohne Layout)
(mehrere Seiten auf einem Blatt,
verschiedene Möglichkeiten)
2.
3.
37
Tipps & Tricks für Präsentationen
• Folienformate
Es besteht die Möglichkeit verschiedene Formate (unter anderem
auch Din A4 oder benutzerdefinierte Größen) einzustellen.
 Achtung bei der Präsentation: evtl. werden Ränder
abgeschnitten
• Hardware
- Achtung bei der Verwendung von verschiedenen OfficeVersionen: Besser vorher Kompatibilität prüfen!
- Außerdem wird Apple-Nutzern empfohlen entsprechende
Adapter zu verwenden.
38
Titel der aktuellen Folie (1/4)
Kurze prägnante Zusammenfassung der Folie.
•
•
Punkt 1
Punkt 2
PRO
• Argument
• Argument
…
CONTRA
• Argument
• Argument
…
39
Gibt es noch Fragen?
40
Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!
Viel Erfolg beim Start ins Studium!
Annika Schüpfer
08.10.2013
41

similar documents