Grundlagen-der-Angiographie - cox

Report
Grundlagen der angiographischen
Diagnostik
1.
2.
3.
4.
Material
Zugangswege
Technik
Untersuchungen
Material:
•
•
•
•
•
•
Lokalanästhesie
Punktionskanüle
Skalpell
Draht
Schleuse
versch. Katheter
... desweiteren auf dem Tisch zu finden:
•
•
•
•
Kontrastmittel
Kochsalzlösung
Medikamente
sterile Kittel und
Handschuhe
mögliche Zugänge:
Liermann, Kirchner; Angiographische Diagnostik und Therapie
Punktion nach Seldinger:
• Komplikationsloser Zugang
• Gefäße werden nur noch bei
großen Eingriffen freigelegt:
z.B. Aortenstentimplantation
Liermann, Kirchner; Angiographische Diagnostik
und Therapie
Fehlpunktion:
Deutliches
Kontrastmittelparavasat
bei zuvor erfolgter
Fehlpunktion.
Liermann, Kirchner;
Angiographische Diagnostik und
Therapie
nach erfolgreicher Punktion:
Liermann, Kirchner; Angiographische
Diagnostik und Therapie
Scheiner et al ; Techniques
for peripheral Interventions
Häufigste Punktionsstelle:
A. femoralis communis rechts
Katheter:
A: Cobra
B: Hook
C: Sheperd‘s Hook
D: Sidewinder
Scheiner et al ; Techniques
for peripheral Interventions
First Stepp: Die Übersichtsaufnahme.
Untersuchungen im Bereich des Abdomens:
Liermann, Kirchner; Angiographische Diagnostik und Therapie
Zöliakographie/ indirekte Portographie
Untersuchungen im Bereich des Abdomens:
Liermann, Kirchner; Angiographische Diagnostik und Therapie
Darstellung der A. mesenterica
superior:
Untersuchungen im Bereich des Abdomens:
Liermann, Kirchner; Angiographische Diagnostik und Therapie
Darstellung der A. mesenterica
inferior:
Becken/Beine:
Crossover-Manöver:
Scheiner et al ; Techniques for peripheral Interventions
Kissing Balloon nach retrograder
Punktion
Scheiner et al ; Techniques for peripheral Interventions
Häufige Stenosen im Kopf/Halsbereich:
Carotisangiographie:
i.a. DSA der Armgefäße
Funktionsaufnahmen:
Adduktion
Elevation
Abduktion
Nach Perlingalitgabe:

similar documents