Validität

Report
Validität
KO N T R O L L E N U R M Ö G L I C H W E N N V E R S U C H
D E TA I L L I E R T B E S C H R I E B E N I S T
Innere Validität/ Gültigkeit
 beobachtbare Effekte entstehen durch experimentelle
Manipulation
Innere Validität/ Gültigkeit
 beobachtbare Effekte entstehen durch experimentelle
Manipulation
 andere Störungen können nahezu ausgeschlossen werden
Innere Validität/ Gültigkeit
 beobachtbare Effekte entstehen durch experimentelle
Manipulation
 andere Störungen können nahezu ausgeschlossen werden
 notw. Bedingung für Klarheit der Ergebnisse einer Studie
Innere Validität/ Gültigkeit
 Störvariablen können sein:
Innere Validität/ Gültigkeit
 Störvariablen können sein:
o
Zwischenmenschliches Geschehen
Innere Validität/ Gültigkeit
 Störvariablen können sein:
o
Zwischenmenschliches Geschehen
o
Reifung und Entwicklung
Innere Validität/ Gültigkeit
 Störvariablen können sein:
o
Zwischenmenschliches Geschehen
o
Reifung und Entwicklung
o
Testungseffekt
Innere Validität/ Gültigkeit
 Störvariablen können sein:
o
Zwischenmenschliches Geschehen
o
Reifung und Entwicklung
o
Testungseffekt
o
Instrumentation (Veränderung der Messinstrumente)
Innere Validität/ Gültigkeit
 Störvariablen können sein:
o
Zwischenmenschliches Geschehen
o
Reifung und Entwicklung
o
Testungseffekt
o
Instrumentation (Veränderung der Messinstrumente)
o
Regressionseffekt
Innere Validität/ Gültigkeit
 Störvariablen können sein:
o
Zwischenmenschliches Geschehen
o
Reifung und Entwicklung
o
Testungseffekt
o
Instrumentation (Veränderung der Messinstrumente)
o
Regressionseffekt
o
Verzerrung aufgrund unterschiedlicher Selektion
Innere Validität/ Gültigkeit
 Störvariablen können sein:
o
Zwischenmenschliches Geschehen
o
Reifung und Entwicklung
o
Testungseffekt
o
Instrumentation (Veränderung der Messinstrumente)
o
Regressionseffekt
o
Verzerrung aufgrund unterschiedlicher Selektion
o
Verlust von Versuchspersonen in der Versuchszeit
Äußere Validität/ Externale Gültigkeit
 Ergebnisse von Stichproben sind generalisierbar
Äußere Validität/ Externale Gültigkeit
 Ergebnisse von Stichproben sind generalisierbar
 Sicherung der inneren Validität ist Bedingung hierfür
Äußere Validität/ Externale Gültigkeit
 Ergebnisse von Stichproben sind generalisierbar
 Sicherung der inneren Validität ist Bedingung hierfür
 Vor allem bei schulischen Studien zu beachten
Äußere Validität/ Externale Gültigkeit
 Beispiele
Äußere Validität/ Externale Gültigkeit
 Beispiele
o
Verallgemeinerung über die erfasste Stichprobe hinaus
Äußere Validität/ Externale Gültigkeit
 Beispiele
o
Verallgemeinerung über die erfasste Stichprobe hinaus
o
Verallgemeinerung über Versuchsleiter, Prozedur,
Operationalisierung hinaus
Äußere Validität/ Externale Gültigkeit
 Beispiele
o
Verallgemeinerung über die erfasste Stichprobe hinaus
o
Verallgemeinerung über Versuchsleiter, Prozedur,
Operationalisierung hinaus
o
Verallgemeinerung über Zeiträume hinaus
Äußere Validität/ Externale Gültigkeit
 Beispiele
o
Verallgemeinerung über die erfasste Stichprobe hinaus
o
Verallgemeinerung über Versuchsleiter, Prozedur,
Operationalisierung hinaus
o
Verallgemeinerung über Zeiträume hinaus
o
Verallgemeinerung über Situation hinaus
Äußere Validität/ Externale Gültigkeit
 Störfaktoren
Äußere Validität/ Externale Gültigkeit
 Störfaktoren
o
Messungsreaktivität bzw. Reaktivität auf die experimentelle
Prozedur
Äußere Validität/ Externale Gültigkeit
 Störfaktoren
o
Messungsreaktivität bzw. Reaktivität auf die experimentelle
Prozedur
o
Interaktion (Wechselwirkung) von Auswahlfaktoren und
experimentellen Variablen
Äußere Validität/ Externale Gültigkeit
 Störfaktoren
o
Messungsreaktivität bzw. Reaktivität auf die experimentelle
Prozedur
o
Interaktion (Wechselwirkung) von Auswahlfaktoren und
experimentellen Variablen
o
Konfundierung (Vermischung) von Effekten

similar documents