Präsentation Zuordnungen der Kosten NEU_Vortrag 04.03.2013

Report
Spendengütesiegel
Zuordnung der Kosten NEU
Alexander Perl
04.03.2013
Überblick
Kooperationsvertrag
über die Vergabe eines
Spendengütesiegels
Beilage I:
System der Standards für Non Profit
Organisationen in den Bereichen
Spendenmittelaufbringung und
Spendenmittelverwaltung
Informationspflicht
(Pkt. 33 bis 34)
Finanzbericht
Aussagen über die
Mittelverwendung
Ebene 3:
Kriterien für Standards für Spenden
sammelnde Organisationen
Empfehlung
für die Zuordnung und
Darstellung von Ausgaben
(AG Spendengütesiegel)
System der Standards für NPO
Informationspflicht
 Jahresbericht
bis spätestens zum Abschluss der Prüfung
 beinhaltet Finanzbericht
u.a.  Mittelverwendung:
I. Leistungen für d. statutarisch festgelegten Zwecke
II. Spendenwerbung
III. Verwaltungsaufwand
Empfehlung
für die Zuordnung und
Darstellung von Ausgaben
(AG Spendengütesiegel)
Empfehlung: Zuordnung Kosten
1. Vorbemerkungen
 Finanzbericht
Überleitung zur Einnahmen- und Ausgabenrechnung
bzw. Gewinn- und Verlustrechnung notwendig
 Aufteilung von Ausgaben
in einer
Ausgabenmatrix
werden bei Bilanzierung den Aufwendungen
„gleichgestellt“
 Nichtanwendung der Zuordnungsbestimmungen
ist durch Prüfer zu begründen
Empfehlung: Zuordnung Kosten
2. Spendenwerbung und Verwaltungsausgaben
 Beurteilungskriterium
sachliche Angemessenheit der Verwaltung
 Höhe und Vergleich von Prozentsätzen
Würdigung durch den Prüfer
Grundsätze der Wirtschaftlichkeit, Sparsamkeit und
Zweckmäßigkeit
siehe Pkt. 29 Beilage I
im pflichtgemäßen Ermessen des Prüfers
 aber: vgl. Angemessenheit lt. DZI
Definition 4.8 und 4.9
der Empfehlung
Empfehlung: Zuordnung Kosten
3. Definitionen
 Projekte, Programme, gemeinnützige Betriebe
dienen der satzungsgemäßen Zweckerfüllung
 Kampagnen-, Bildungs- u. Aufklärungsarbeit
eigenständiger Zweck in der Rechtsgrundlage
 Spendenwerbung
 Verwaltungsausgaben
Empfehlung: Zuordnung Kosten
4. Anwendungserläuterungen
 Ausgaben Leitungsebene
große Organisationen: idR. Verwaltung
kleinere: auch Projektausgabe möglich
 Sachspenden
Ansatz im Anlagevermögen
 Ehrenamtliche Arbeit
sind nicht zu erfassen
Empfehlung: Zuordnung Kosten
4. Anwendungserläuterungen
 Werbung und Verwaltung als Satzungszweck
nicht möglich
verletzt Gemeinnützigkeitsvoraussetzungen
 steuerpflichtige wirtschaftliche Geschäftsbetriebe
Ergebnis wird Werbe- oder Verwaltungsaufwand
zugerechnet
 Vermögensverwaltung
Zuordnung zur allgemeinen Verwaltung
Empfehlung: Zuordnung Kosten
4. Anwendungserläuterungen
 Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit
Zielsetzung durch NPO
siehe Pkt. 29 Beilage I
Dokumentation
Würdigung durch den
Prüfer!
 Zweckmäßigkeit
alternative Vorgehensweisen
Erfolgsaussichten
Kostenrisiko
Empfehlung: Zuordnung Kosten
5. Hinweise zur Ausgabenmatrix
 Ausgabenarten
Detaillierung ist frei wählbar
Kostenrechnung
 Bedeutung der Symbole
X … keine Aufteilung
S … Aufteilung möglich
G … Aufteilung auf
Spendenwerbung bzw. Kampagnen
Abweichung ist zu dokumentieren
S…
Basis Kostenrechnung/Schätzung
wurde exemplarisch in Matrix gesetzt
Herzlichen Dank
für Ihre Aufmerksamkeit!
Kontaktdaten:
E-Mail:
[email protected]
Tel:
+43 664 533 16 99
+43 664 567 20 59

similar documents