Projekt Platzumbau „An der Kersplebener

Report
Platz:
alt
Stand:
12.11.2013
Zielstellung:






Gewährleistung der perspektivischen Kombination Fußball und Schulsport
1 Großfeldfußballplatz 90 x 45 m (Rasen)
1 Kleinfeldfußballplatz 54 x 35 m (Kunstrasen)
100m – Bahn (Tartan) mit Weitsprunganlage, Kugelstoßanlage, Volleyballfeld
Fangnetzte um die Fußballfeldanlagen
Umbau so schnell wie möglich
durch:





Abtragung der Aschenbahn  Rasen bzw. Kunstrasen
Verschiebung und Verkleinerung des derzeitigen Rasenplatzes in Richtung Sportlerheim
Gewonnene Fläche in Richtung Ortskern  Errichtung Kleinfeldanlage „Kunstrasen“
Gewonnene Fläche in Richtung Kersplebener Chaussee  Errichtung Tartanbahn und
Weitsprunganlage für Schulsportunterricht
Schaffung einer Kugelstoßanlage und eines Volleyballfeldes auf der Rasenfläche, welche zur
Schule angrenzt
Gründe:





Mitgliederstand des TSV: derzeit ca. 250 Mitglieder
Saison 2013/2014: 6 Jugendmannschaften  starker Zulauf; + 3 Männermannschaften
Saison 2014/2015: 7 Jungen- + 1 Mädchenmannschaft + 4 Männermannschaften
Ab Saison 2015/16: jedes Jahr + 2 Jugendmannschaften
Aufrechterhaltung des Schulsportbetriebes
Konsequenzen:





Kapazitätsprobleme bei Vergabe der Trainings- bzw. Spielzeiten  Platzbelegung
Nachwuchsmannschaften
Abweisung von Jungen und Mädchen  negative Außendarstellung von Verein, Ort und
Stadt
Immer weniger Möglichkeiten, Platz und Anlage zu pflegen
Bei Schlechtwetter  Trainingsabsagen, da keine Ausweichmöglichkeit
Keine qualitativ hochwertige Schulsportausbildung im Rahmen des Unterrichtes mehr
möglich  Verletzungsgefahr durch veraltete Aschenbahn und Weitsprunganlage
Leistungen / Gespräche:









Planungsbüro Gretz erstellte einen „Entwurf“ als Sponsorenleistung
Fa. Schliefke erklärte Bereitschaft, bei Erdarbeiten unterstütztend tätig zu sein
TSV Kerspleben gewährleistet auch weiterhin in bewährter Form die Pflege der Anlage
Abstimmung mit Anwohnern in Form eines „Runden Tisches“ bereits im Juli 2013 mit
positiver Resonanz erfolgt
Unterstützung des Projektes wurde bereits durch die Schule zugesagt (Frau Simon)
Einbindung der ESB (Herr Gentzel) ist erfolgt  Protokoll Vorstandssitzung
Initiierung in die „Politik“ über Herrn A. Blechschmidt bzw. Frau Pelke
Vorstellung des Projektes im Ortschaftsrat am 12.11.2013 erfolgt
Terminvereinbarung Ortschaftsrat, Leiter Sportbetriebe und Leiter Schulverwaltungsamt
über Ortsbürgermeister Kerspleben
Benötigte Hilfen / Mittel:





Einreichung/Beantragung des Projektes in den Stadtrat
Finanzierung und Betreuung der Gesamtkonzeption durch die Stadt Erfurt
Einstellung der Mittel im Haushaltsplan
Aufnahme in den Sportstättenleitplan bei erhöhter Priorisierung
ggf. Phasenmodell der Errichtung
1. Abtragung der Aschenbahn
2. Verlagerung Großfeld
3. Kleinfeldrasenplatz in erster Instanz
4. Errichtung Tartanbahn und Weitsprunganlage
5. Schaffung Kunstrasenplatz (Kleinfeld mit Flutlicht)
6. Errichtung Kugelstoßanlage und Volleyballfeld
7. Anbringung der Fangnetze
Projekt Platzumbau „An der
Kersplebener Chaussee“
Platz:
alt
100m – Bahn +
Weitsprunganlage
Großfeld
Rasen
Kleinfeld
Kunstrasen
Kugelstoßanlage +
Volleyballfeld
Optimale Gestaltung nach
Projektabschluss
Platzbelegung im Nachwuchsbereich Stand 09/13:
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
16:30
Fr. 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
F I Junioren
Mi./ Fr. 17:00 Uhr - 18:30 Uhr
F II Junioren
Mi./ Fr. 17:00 Uhr - 18:30 Uhr
E I Junioren
Di./ Do. 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
E II Junioren
Di./ Do. 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
D Junioren
Di./ Do. 17:00 Uhr - 18:30 Uhr
F II Junioren
G Junioren
F I Junioren
19:00
G Junioren
18:30
D Junioren
E II Junioren
E I Junioren
F II Junioren
F I Junioren
D Junioren
18:00
E II Junioren
17:30
E I Junioren
17:00
Kontaktdaten des TSV Kerspleben e.V.:
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

similar documents