Unternehmenspräsentation - Excellence Interim Management

Report
Unternehmenspräsentation
Inhaltsverzeichnis
1
Unternehmensprofil
2
Meilensteine
3
Meine Person
4
Kompetenzfelder
5
Referenzen
Seite  2
Inhaltsverzeichnis
6
Dienstleistungen
7
Firmenphilosophie
8
Ihr Nutzen
9
Garantien
10 Ihre Fragen
Seite  3
Unternehmenspräsentation
1.
Unternehmensprofil
Seite  4
Unternehmenspräsentation
2 Unternehmensprofil
 Gründung: 2011
 Standorte: CH, D, (A in Planung)
 Jahresumsatz: > 500.000,- Euro
 Auslastung: 260 Tage/Jahr
 Partnerschaften:
- Dachgesellschaft Deutsches Interim
Management e.V.
- Webinars Excellence
 Mitarbeiter: 3-5
Seite  5
Unternehmenspräsentation
2.
Meilensteine
Seite  6
Unternehmenspräsentation
2 Meilensteine
2015: Planung – Niederlassung in Österreich
2013: Erweiterung Excellence Interim
Management
2012: Niederlassung in Deutschland
2012: Beitritt Unternehmerverbund Abos
Conworks
2011: Gründung Suppinger Consulting in der
Schweiz
Seite  7
Unternehmenspräsentation
3.
Meine Person
Seite  8
Angebot für …
Firma
3
Kurz über Excellence Interim Management Suppinger
 geb. 1969 in Graz
 1992 - 1995 Studium Dipl. Fachwirt für Marketing und
Management am WIFI/Uni Graz
 2011– jetzt Suppinger Consulting, Interim Management
Excellence Suppinger (CH/D)
 2000- 2012 Media Saturn Holding (D-A-CH) Produktmanager,
Verkaufsleiter, Geschäftsführer Gesellschafter
 1994 – 2000 Neckermann Versand AG (D-A) Organisator,
Leiter Marketing und Einkaufssteuerung
 1987- 1994 Kastner + Öhler Warenhaus AG
1999-2000 Ausbildung zum Unternehmensberater
1997 Ausbildung zum Kommunikationstrainer
Seite  9
Angebot für …
Firma
3 Kurz über Excellence Interim Management Suppinger
1993-2014
60.000 Seiten Wirtschaftsliteratur gelesen
300 Stunden Fortbildung nach meiner Ausbildung
50.000,- Euro in meine Fortbildung investiert
2 Unternehmen selbst aufgebaut
Seite  10
Unternehmenspräsentation
8 Was zeichnet mich aus
Seite  11
Unternehmenspräsentation
4.
Kompetenzfelder
Seite  12
Unternehmenspräsentation
4 Kompetenzfelder
Kernfunktionen
Funktionen
 CEO / Vorsitzender der
Geschäftsführung
 Projektmanagement
 CSO / Geschäftsführung Vertrieb
 Vertrieb und Marketing
 Geschäftsführer
 Strategie
 Verkaufsleiter
 Vertriebsleiter
Seite  13
 Prozesse und Organisation
.
Unternehmenspräsentation
4 Kompetenzfelder
Einsatzfelder
Industrien
 Restrukturierung und Sanierung
 Handel
 Prozessoptimierung
 Einzelhandel
 Vertrieb
 Versandhandel
 Vertriebsoptimierung
 Onlinehandel
 Change Management
 Dienstleister
 Projektmanagement
.
Seite  14
Unternehmenspräsentation
5.
Referenzen
Seite  15
Unternehmenspräsentation
5 Referenzen (auszugsweise)
Hersteller von
Gebrauchsgüter
(nonym)
Seite  16
Bekannter
Stromvermarkter
(anonym)
Versandhandel
Tierprodukte
(anonym)
Lokaler
Radiosender
(anonym)
Unternehmenspräsentation
6.
Dienstleistungen
Seite  17
Unternehmenspräsentation
6 Dienstleistungen
 Überbrückung kurzfristiger,
unvorhersehbarer Vakanzen
(Krankheit, Kündigung etc.)
 Schließen von Management-Lücken für
spezifische temporäre Projekte
 Bereitstellung von Expertenwissen und
Managementkompetenz für Sonderprojekte
 Support für das operative Business /
Business-Coaching
Seite  18
Unternehmenspräsentation
7.
Firmenphilosophie
Seite  19
Unternehmenspräsentation
7 Firmenphilosophie
 Ich konzentriere mich immer auf das
wesentliche: Meine Stärken
 Andere wärmen sich für Sie nur auf.
Ich mach mich richtig heiß
 Ich bin nach allen Richtungen hin
offen. Nur zurück führt kein Weg
 Nehmen und Geben sind bei mir keine
leeren Worte.
Seite  20
Unternehmenspräsentation
7 Firmenphilosophie - Leitbild
Jedes Projekt wird einer unvoreingenommenen Prüfung dahingehend
unterzogen, ob die Voraussetzungen für eine erfolgreiche
Durchführung gegeben sind.
Eine kundenorientierte Leistung zu erbringen und stets das
Kosten-Nutzen-Verhältnis für den Mandanten zu gewährleisten.
Sämtliche Informationen mit Sorgfalt und Vertraulichkeit zu behandeln
Handlungen und Entscheidungen zielorientiert auf den Projekterfolg
auszurichten und mich auf die Erfüllung der vertraglichen Leistung
zu konzentrieren.
Im Rahmen meiner Tätigkeit immer ein Optimum an Wirtschaftlichkeit
anzustreben.
Nur Aufträge zu übernehmen, die meiner Erfahrung und Sachkunde
entsprechen
Seite  21
Unternehmenspräsentation
7 Firmenphilosophie - Leitbild
Die von mir geforderten Funktionen, Qualitäten, Termine und Kosten
zu sichern und dafür Verfahren und Systeme nach dem aktuellen
Wissensstand anzuwenden.
Keine mit meiner Person oder Organisation verbundenen
Abhängigkeiten zu schaffen, sondern die Eigenverantwortung des
Unternehmens zu fördern.
Den Projektablauf auch bei Ausfall sicherzustellen.
Die volle Verantwortung für meine Handlungen und Entscheidungen
zu übernehmen.
Im Zweifelsfall geeignete Unterstützung anzufordern.
Nicht in unfairer oder unlauterer Weise mit anderen in Wettbewerb
zu treten.
Seite  22
Unternehmenspräsentation
7 Firmenphilosophie – Was mich von anderen unterscheidet
Über 10 Jahre Berufserfahrung
im Top-Management
Seite  23
Handel ist meine
Leidenschaft
Erfahrung in den geforderten
Aufgabenstellungen
Unternehmenspräsentation
8.
Ihr Nutzen
Seite  24
Unternehmenspräsentation
8
Ihr Nutzen
Ihr Nutzen
- Schnell für Sie verfügbar
- Keine Zusatzkosten
- unkomplizierte Trennung
- Alles aus einer Hand!
Ihre Investition
Überschaubare, fixe Kosten
- Keine Folgekosten!
- Kein Risiko
- Konzentration auf
Ihre Kernaufgaben
.
Unternehmenspräsentation
8
Ihre Zusatznutzen
1. Zusatznutzen
 Ihre künftigen Kunden werden von mir persönlich kompetent und umfassend
bis zu dem von Ihnen vorgegbenen Punkt betreut.
2. Zusatznutzen
 Sie müssen keine internen Resourcen für die Neukundengewinnung
bereitstellen und sparen so viel Zeit und Geld
3. Zusatznutzen
 Schnelle Umsetzung, da ich die Branche und Ihre Bedürfnisse sehr gut kenne
4. Zusatznutzen
 Mein Versprechen: Sind Sie in den ersten 4 Wochen mit meiner Arbeit nicht
zufrieden, brauchen Sie mich auch nicht zu bezahlen. Ohne Wenn und Aber!
Seite  26
Unternehmenspräsentation
9.
Garantien
Seite  27
Unternehmenspräsentation
9 Garantien
Seite  28
Ideen einer Kooperation
The Competence House Köln
10 Haben Sie noch Fragen?
Haben Sie noch
Fragen?
Seite  29
Ideen einer Kooperation
The Competence House Köln
Vielen Dank für Ihre Zeit!
Markus
Suppinger
Seite  30

similar documents