JAW: Wir sichern die Zukunft des DARC!

Report
Jugend-Ausbildung- Weiterbildung
Wir sichern die Zukunft des DARC
Warum Jugendarbeit?
Analyse der Mitgliederdaten
des DARC 2004 - 2014
Erhard Blersch, DB2TU
Axel Tüner, DF9VI
DV-P 02.11.2014
Kurze Vorstellung:
• Erhard Blersch, DB2TU
• Geb: 1953 in Hohentengen-Ursendorf
• Beruf:
Chirurg
• Lizenz seit 1976
• OVV P34 seit 3/2006
• Jugendarbeit seit 2005 mit 1. Ferienspiel 2004
• 3 Lizenzkurse Klasse A
• 2 Lizenzkurse Klasse E
•
Seit März 2011 JAW Referent P zusammen mit Axel Tüner DF9VI
Mitgliederverlust 2004 – 2014:
Mitgliederverlust seit 1995:
11 700
20 000
Mitgliederverlust 2004 – 2014:
11 700
Altersverteilung 2004 - 2014
14000
12000
10000
8000
2004
2014
6000
4000
2000
0
unter 18
18-24
25-27
28-30
31-40
41-50
51-60
61-70
71-80
81-90
91-100
Mitgliederverlust 2004 – 2014:
DARC: Mitgliederverlust 2004 2014, jeweils zum März des Jahres
6000
5000
4000
3000
2000
1000
0
-1000
-2000
-3000
-4000
11 700
Mitgliederverlust 2004 – 2014:
DARC: Mitgliederverlust 2004 2014, jeweils zum März des
Jahres
14000
6000
12000
5000
10000
4000
3000
8000
2004
2014
2000
6000
1000
4000
0
-1000
2000
-2000
0
11 700
-3000
-4000
Mitgliederverlust 2004 – 2014:
DARC: Mitgliederentwicklung
2004 - 2014. Verlust in %
Der DARC hat
70.00%
60.00%
50.00%
40.00%
DARC
0 - 40 Jahre
30.00%
0 - 50 Jahre
0 - 60 Jahre
20.00%
10.00%
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
0.00%
2004
• 61.4 % der 0 – 40 jährigen
Mitglieder,
•
• 50.7 % der 0 – 50 jährigen
Mitglieder und
•
• 42,3 % der 0 – 60 jährigen
Mitglieder
•
• verloren, bei einem globalen
Verlust von 23,6 %.
11 700
Mitgliederverlust 2004 – 2014:
11 700
•
Warum die hohen Mitgliederverluste bis 40 Jahren?
•
Fast alle Ortsverbände haben die Jugendarbeit eingestellt!
•
Auswertung der 1002 Ortsverbände: Stand März 2014:
•
Mitgliedsalter:0 Mitgl.
1 – 4 Mitgl.
•
0 – 17
818
174
29
•
18 - 24
705
294
22
•
0 – 24
626
333
61
Mehr als 5 Mitgl.
JAW: Wir sichern die Zukunft des DARC!
• Über 96 % der Ortsverbände verstoßen seit
Jahren gegen die satzungsgemäße Pflicht
Jugendarbeit zu betreiben!
•
•
•
§ 2 Zweck des Clubs ist die Förderung des Amateurfunkens
1. Zweck des Clubs und seiner Untergliederungen Distrikte und Ortsverbände ist
die Förderung des Amateurfunkens. Der Satzungszweck wird verwirklicht,
insbesondere durch die Förderung
a) von Wissenschaft und Forschung,
b) der Bildung, Erziehung und Jugendarbeit
Was ist zu tun?
• Weiter wie bisher?
• Den Kopf in den Sand
stecken?
• Ändern der Strategie?
Was ist zu tun?
DARC:
Mitgliederverlust
2004 - 2014, jeweils
zum März des Jahres
14000
12000
6000
5000
10000
4000
8000
2004
3000
2014
2000
6000
1000
4000
2000
-2000
-3000
0
unter 18-24 25-27 28-30 31-40 41-50 51-60 61-70 71-80 81-90 91-100
18
-4000
91-100
81-90
71-80
61-70
51-60
41-50
31-40
28-30
25-27
18-24
-1000
unter 18
0
JAW: Wir sichern die Zukunft des DARC!
Die Ursache:
Keine Jugendarbeit führt zu
• einem Verlust von
Jugendlichen
• einem Aktivitätsverlust des
Ov‘s
• zu einer Vergreisung der
Ortsverbände
• und zu einem massiven
Mitgliederverlust.
Die Lösung:
• Jugend-AusbildungWeiterbildung nach dem
System Distrikt P kümmert
sich um die Mitglieder von
0 – 100 Jahren,
• schafft neue Mitglieder,
• aktiviert die Senioren
• und führt zu aktiven,
attraktiven Ortsverbänden.
Beispiel für positive Jugendarbeit im Distrikt P:
P34 Albstadt
80
P34 Albstadt - Altersverteilung
76 Mitglieder
Mitglieder P34 1970 - 2014
70
25
60
20
50
40
15
30
10
20
10
5
1970
1974
1976
1978
1980
1983
1984
1986
1992
1996
1998
2001
2003
2005
2006
2007
2009
2010
2011
2012
2013
2014
0
0
< 18
18-24 25-27 28-30 31-40 41-50 51-60 61-70 71-80 81-90
Wer soll etwas verändern?
Ortsverbände
DARC Vorstand -Amateurrat
•
• Wir sind der DARC! Nicht der Vorstand , der
•
Es ist die Aufgabe jedes einzelnen Mitglieds
dafür zu sorgen, dass der DARC nicht stirbt,
sondern wieder wächst.
Die Arbeit vor Ort müssen wir leisten!
Amateurrat oder die Geschäftsstelle.
Der DARC-Vorstand und die Geschäftsstelle
haben eine dienende Funktion für den DARC,
also für uns?
• Wir müssen uns um die Jugendlichen
kümmern.
• Wir wollen die Jugendlichen für den
Amateurfunk begeistern.
• Wir veranstalten Lizenzkurse.
• Wir integrieren alle in den Ortsverband.
• Wir sind der DARC!
•
Die DARC-Führung kann für passende
Rahmenbedingungen sorgen, dass sich eine
umfassende JAW-Kultur ausbilden kann.
Was ist zu tun?
• Es sollte ein Jahrzehnt
der Jugend – der JAWArbeit ausgerufen
werden!
• Alle Gliederungen des
DARC, Geschäftsstelle,
Vorstand, Amateurrat,
DVs, alle OVs und alle
Mitglieder müssen sich
dem JAW-Programm
verpflichtet fühlen und
es tatkräftig umsetzen.
Wie soll die Jugendarbeit gestaltet werden?
Vorbild:

Wie Jugendarbeit gestaltet werden kann,
machen uns die Sportvereine vor. Diese
warten nicht, dass zahlungskräftige
Erwachsene zu ihnen kommen.

Die Sportvereine machen Angebote für
alle Altersgruppen, angefangen von den
Krabbelkindern bis zu den Rentnern.

Es gibt keinen Profifußballverein ohne
Jugendmannschaften.
Dies muss uns ein Vorbild sein!
Wie soll die Jugendarbeit gestaltet werden?

Nachhaltig!
Es ist ganz nett, wenn einmal im Jahr eine
Bastelaktion durchgeführt wird. Besser
einmal als nie.

Interessant wird es für die Jugendliche,
wenn sie regelmäßig kommen können.
Viele Bastelgruppen treffen sich 1 bis 2 x
im Monat.

Wenn der Abstand zu lang ist, verlieren
die Jugendlichen die Lust. Zudem dauert
es dann zu lange bis ein Bastelprojekt
fertig wird. Am Anfang einer
Bastelgruppe ist das Ziel, dass das
Bauprojekt an einem Abend fertig wird.

Bei größeren Projekten ist dies nicht
mehr möglich. Ein Bastelrhythmus von
14 Tage ist dann ideal.
Distrikt P: Das Konzept
• Das Elektronikbasteln ist für uns kein
Selbstzweck!
• Das Ziel unserer Bemühungen ist die
Amateurfunklizenz!
• Das Ziel unserer Bemühungen ist eine
technische Kompetenz zu vermitteln!
JAW: Wir sichern die Zukunft des DARC!
• Fazit:
• Ich gehe jetzt davon
aus, dass alle jetzt mit
der Jugendarbeit
anfangen wollen!
Bei Fragen wendet
Euch an Axel und
mich
Einladung zum 6. JAW-Treffen des Distrikts P
•
Wann:
Samstag 15.11.2014
•
Wo:
Höhengaststätte Nägelehaus in 72461 Albstadt- Onstmettingen,
Am Raichberg 1
•
Beginn:
10. 00 Uhr
•
Ende:
17.00 Uhr
• Motto: Integration der Jugendlichen in den Ortsverband
•
Die Einladung geht an alle, die in der Jugendarbeit engagiert sind, oder in die Jugendarbeit
einsteigen wollen. Die Jugendarbeit ist wesentlich für die Zukunft des DARC und des
Amateurfunks.
Axel, DF9VI, Erhard, DB2TU, JAWP
Offenes Wort an Steffen, DL7ATE
•
•
•
Die Diskussion um die Beitragserhöhung
und die DARC-Strategie 2015, stellt den
Distrikt P als Gegner des DARC-Vorstands
dar. Dies ist falsch!
•
Amateurfunk steht für Offenheit und
vorbehaltloser Kommunikation.
Motto: „ Die Welt ist unser Nachbar.“
Unser Ziel ist ausschließlich ein
zahlenmäßig starker, leistungsfähiger,
und attraktiver DARC.
Bitte: Auch diese Kommunikation
zwischen DARC-Führung und den
Mitgliedern.
•
Wir leiden massiv an der mangelnden
Transparenz und Information des
Vorstandes und der Geschäftsstelle
und
an der nicht erfolgreichen Strategie des
DARC, sichtbar am Mitgliederverlust von
20 000 Mitgliedern seit 1995.
Mangelnde Information und Transparenz:
Strategie:
Der Mitgliederverlust von 20 000
Funkamateuren seit 1995 und von 11 700
seit 2004 zeigt eindeutig, dass die
derzeitige Strategie des DARC nicht
zielführend ist.
Lieber Steffen,
wir stehen Dir mit all unseren Kräften zur
Seite bei der Ausarbeitung einer neuen
Strategie und bei der Umsetzung dieser
Strategie!

similar documents