Hitlerjugend

Report
Ein Referat von Jan S., Lars und Lukas






HJ Grundinformationen
HJ im 2. WK
Gleichschaltung der Jugendverbände
Ideologische Ausrichtung
Aufgabenfelder des HJ-Dienstes
Stellung der HJ in Staat






Hitlerjugend=HJ
8,7 Mio. Mitglieder 98%
1916 gegründet
Jungen zwischen 10 18 Jahren mussten 2 mal
die Woche zu den staatlichen
Jugendverbänden
nationalistische, ideologisch und körperliche
Schulung
lange Märsche zum trainieren für den Krieg



im 2 weltkriegleisteten sie soziale, polizeiliche
und militärische hilfe
1943 alle über 14 jungen zum wehrdienst
eingezogen
schlecht ausgerüstet




1933 - 108.000 Mitglieder
Besetzung der Geschäftsstelle des
Reichsausschusses der deutschen
Jugendverbände
1935 4.000.000 Mitglieder
evangelische Jugendverbände lösten sich auf



Unverdorbenes Geschlecht
„Auslese der Tüchtigsten“
Keine geistliche Bildung





Monatsplan
Tagesplan der Zeltlager
Aufgaben der HJ
Wer führt die HJ
Ziele der HJ


ab 1936 Schule und Elternhaus auf der Basis
des HJ-Gesetzes als Erziehungsinstanzen
1938 und 1945 eine immer stärkere Rolle für die
allgemeine Berufsnachwuchslenkung

similar documents