MUJI Präsentation-Lingwei Huang

Report
Sorgfältige Beurteilung und Auswahl der Materialien
Kontinuierlich verbesserte Produktivität durch straffe Herstellungsverfahren
Schlichte Verpackung
MUJI _Markenlose Qualitätsprodukte
Muji-Produkte gibt es seit Anfang der 1980er
Jahre.Sie entstanden aus einer neuen geistigen
Haltung heraus,die eine Rückkehr zu den einfachen
Dingen des Lebens im Alltag forderte.Das Ziel war
es,die Kunden in der ganzen Welt die grundlegenden
Dinge anbieten zu können,die sie für ihren
hektischen,modernen Lebensstil in den Städten
benötigen.
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
1980 MUJI wurde als eine private Marke der Seiyu Ltd. gegründet (9 Haushaltsprodukte, 31 LebensmittelProdukte)
1981 Verkauf von Kleidung
1982 Beliefert als Großhandel einzelne Geschäfte.
1983 Eröffnung der ersten direkten MUJI Filiale in Aoyama (102m²)
1985 Gründung des MUJI Business Department
1986 Beginn von Produktion und Vermittlung im Ausland
1989 Gründung von Ryohin Keikaku Co.,Ltd. mit einem Startkapital von 100 Millionen Yen
1990 Der Geschäftsbetrieb wird Ryohin Keikaku von Seiyu übergeben
1991 Eröffnung der ersten MUJI Filiale im Ausland (London)
1993 Gründung von Ryohin Keikaku Trucks Co.,Ltd.
1995 Eröffnung des "MUJI Tsunan" Campingplatz
1996 Eröffnung des ersten "Hanayoshi" Blumenladens
1999 Eröffnung des "MUJI com Kiosk Shinjuku South Exit"
2000 An der Tokyoter Börse in der ersten Sparte notiert
MUJI.net Co.,Ltd. Ist gegründet
2001 Gründung von Hana-ryohin Co.,Ltd.
Gründung von MUJI Hong Kong Co.,Ltd.
Eröffnung Mujirushiryohin Yurakucho/Tokyo (2737m²)
Eröffnung Mujirushiryohin Namba/Osaka (2168m²)
•
•
•
•
•
•
•
•
•
2002 Erster Store in Irland wird eröffnet
2003 Erster Store in Südkorea wird eröffnet
Beginn des "living space project" Mujirushiryohin no ie (MUJI Haus)
Gründung von Muji Singapore Pte. Ltd.
2004 Eröffnung des ersten MUJI Store in Taiwan
MUJI Tsumagoi Campingplatz
Mujirushiryohin no ie Yurakucho (Haus in der Filiale Yurakucho)
Eröffnung des ersten MUJI Store in Italien
2005 Eröffnung der ersten MUJI Filiale in China-Kontinent
Eröffnung der ersten MUJI Filiale in Deutschland (Düsseldorf)
Erhalt von 5 goldenen Designawards vom Int. Forum Design in Deutschland
2006 Eröffnung MUJI München
Übernahme von IDÉE Co.,Ltd.
2007 Gründung von MUJI EUROPE HOLDINGS LIMITED in London
Erste direkte MUJI Filiale in den Vereinigten Staaten MUJI Soho
2008 Eröffnung MUJI Shinjuku, MUJI Ginza Matsuzakaya
MUJI to GO Hong Kong International Airport
Eröffnung MUJI Berlin
2009 Eröffnung MUJI Köln
2010 Eröffnung der 5.deutschen MUJI Fililale in Hamburg
Großbritanien
Frankreich
Deutschland
Italien
Spanien
Portugal
Norwegen
Schweden
Irland
Polen
Türkei
U.S.A
Japan
China(Taiwan)
Korea
Singapur
Thailand
Indonesien
Philippinen
13
7
5
6
4
1
7
7
1
1
2
4
367
56
8
4
8
2
2
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Reise
Schreibwaren
Spielzeug
Aufbewahrungssysteme
Elektronik
Küche & Geschirr
Health & Beauty
Möbel & Textilien
Nutzgegenstände
Kleidungen & Schuhe
In der Mitte einer flachen lichtgrauen oder
schwarzen Lautsprecherbox mit abgerundeten
Ecken wird die CD einfach eingesetzt und da kein
zusätzliches Gehäuse die CD abschirmt, bleibt der
Blick auf den Tonträger beim Abspielen frei.
Durch das Ziehen einer Schnur am unteren Ende
des Gerätes wird die CD in Gang gesetzt. Am
oberen Rand des Gehäuses sind Lautstärkeregler
und Suchfunktion integriert.
Lüftungsanlage CD-Player
http://www.youtube.com/watch?v=AeHhAVRYYNw&NR=1
MUJI_Produkte müssen ein funktionelles Design haben, aus hervorragenden, soliden
Materialien hergestellt werden und müssen preisgünstig sein. Die Kunden sollten nie für
etwas bezahlen, das sie nicht benutzen können – also eben nicht für unnötige Extras und
hübsche Verpackungen. Daher werden die Kunden bei Muji nie übertriebene Preise
finden, sondern nur schlichte tadellose Produkte, die die Kunden sich auch leisten
können. MUJI_Produkte sind sogar so schlicht, dass sie noch nicht einmal mit einem
Markennamen versehen sind.
,,MUJI_Produkte werden aus Materialien hergestellt, die wir aus der ganzen Welt
beziehen - weil wir uns darum bemühen, immer das beste Material zu verwenden,
das wir bekommen können – egal, woher es kommt. Und daraus gestalten wir
Produkte, deren natürliche Schönheit durch ihre Schlichtheit betont wird – sowohl
durch das wunderbare Material, aus dem sie hergestellt wurden, als auch durch die
Form und Gestaltung des Produkts selbst“
Wir verpacken unsere Produkte so schlicht wie es überhaupt nur geht - oder manchmal
eben auch gar nicht. So erkennen unsere Kunden die Qualität und Glaubwürdigkeit
unserer Produkte selbst – denn Sie bekommen genau das, was Sie auch sehen. Vor allem
in unserer heutigen Zeit, in der das Leben immer komplizierter wird, sind einfache
Lösungen für das Leben immer nötiger. Und diese Lösungen finden Sie gleich bei Muji.
3 Prinzipien von MUJI:
QUALITÄTSWAREN OHNE MARKE
AUSWAHL DER MATERIALIEN
VERPACKUNG
QUALITÄTSWAREN OHNE MARKE
Das Grundprinzip von Muji ist, Produkte mit einem schlichten Design zu
angemessenen Preisen zu entwickeln, und dabei die besten Materialien zu nutzen
sowie den Aspekt der Umwelt nicht zu vernachlässigen.
Durch die sorgfältige Auswahl der Materialien, rationalisierten
Herstellungsprozessen und Reduzierung der Verpackung können kontinuierlich
hochqualitative Ware zu niedrigen Preisen auf den Markt bracht werden.
Mittlerweile werden in Japan mehr als 5000 Produkte vertrieben. Mujis einfaches
und natürliches Design geht eine einzigartige Symbiose mit dem heutigen Lifestyle
ein.
AUSWAHL DER MATERIALIEN
Die Auswahl der Materialien für unsere Muji-Produkte steht an oberster
Stelle. Deswegen wird große Aufmerksamkeit auf die Auswahl von
Kunden. MUJI sucht weltweit nach den besten und geeignetsten
Rohstoffen. MUJI nutzt viele industrielle Materialien, und verwerten
recyclete unbenutze Stoffe wieder.Der Aspekt der Qualität ist stets der
wichtigste. Diese Aktivitäten befähigen MUJI dazu, Produkte mit niedrigen
Preisen aber hoher Qualität zu schaffen.
VERPACKUNG
Bei der Produktverpackung will MUJI die Kunden nicht verzieren, sondern lieber die
natürliche Farbe und Form hervorheben. Deshalb benutzt MUJI reduzierte
Verpackungen sowie einfache und uniforme Behälter. Treu MUJI_Philosophie der
Einfachheit steht also auch die Verpackung, indem MUJI Ressourcen sparen und Müll
vermindert.
Ken’ya Hara (原 研哉)
Naoto Fukasawa (深澤 直人)
Ken’ya Hara (jap. 原 研哉, Hara Ken’ya;
•1968) ist ein japanischer Graphiker, Gestalter und
Kurator. Er wird als der einflussreichste Designer des
heutigen Japan angesehen und betont die
Einfachheit und Schlichtheit sowohl bei Dingen des
täglichen Gebrauchs als auch bei der Verwendung
von Farben oder von Weiß im japanischen Leben.
Seit 2001 ist er Direktor für die japanischen Marke
Muji, die Trendmärkte betreibt.2008 entwickelte
Hara zusammen mit der Modefirma Kenzo das
Äußere des Parfüms "Kenzo Power"
Hara leitet das Hara Design Institute am K.K. Nippon
Design Center.
KENZO POWER & KENZO POWER COLOGNE
2008,2010
Visual Communication Desigh für ein
japanisches Krankenhaus
"Je enger unsere Beziehung zu Weiß wird, desto leuchtender
wird unsere Welt und desto intensiver werden die Schatten."
Kenya Hara nennt die Farbe Weiß ein "Anzeichen", eine
Nichtfarbe und Möglichkeit des Noch-nicht-Seins. Hara taucht
mit Gedanken über "Leere und Weiß", Stille und Schlichtheit
tief ein in die japanische Kultur. Unter der Hinsicht Weiß
untersucht er die japanische Kunst und Ästhetik, Architektur
und Raumgestaltung, er mustert Bücher und Gärten. Hara
stellt das Schlüsselkonzept itoshiroshiki, Klarheit, vor; in
diesem Konzept steht das Weiße für Energie und
Empfänglichkeit. Unter dem Motto "Hin zum Weiß" erweitert
Kenya Hara seine originelle japanische Farbenlehre auf nur
scheinbar farbenferne Gebiete wie die japanische
Alltagssemiologie, den Verhandlungsstil in Firmen oder
Kreisverkehr.
(Kenya Hara: "WEISS". Aus dem Japanischen von Anita
Brockmann. Lars Müller Publishers, Baden, Schweiz
2010. 87 S., geb.)
Leere und Weiß
Naoto Fukasawa (jap. 深澤 直人, Fukasawa
Naoto; * 1956 in der Präfektur Yamanashi) ist ein
international bekannter Industriedesigner.
Fukasawa studierte bis zu seinem Abschluss 1980 an
der Tama Art University (Tokio). Anschließend
arbeitete er als einige Jahre als Designer für Seiko
Epson und ging 1989 in die USA. Nachdem er von
1996 bis 2002 das Designstudio von IDEO in Tokio
aufgebaut und geleitet hatte, gründete er 2003 sein
eigenes Unternehmen „Naoto Fukasawa Design“.
Unterbewusstdesign
,,Wenn man die anderen ein Objekt entwerfen lässt,wird man gefragt,was
für ein Objekt sollte entworfen werden,aber ist es schwer direkt zu
beantworten.Einpaar Tage später kann mann plötzlich unterwegs das
sehenoder merken,was man will.Es klingt so
widersprüchlich,also,tatsächlich weiß man eigentlich schon ,was man
will,man hat es nur nicht gemerkt .‘‘
,,Eines Tages braucht man kein Designer mehr,weil im Alltag man selber
immer etwas entdecken kann,das man sucht.‘‘
Er betrachtet Design als Such nach ,was schon in der Welt existiert,aber
wird noch nicht von Menschen entdeckt.Er sucht Inspiration beim
Unterbewusstverhalten,dann führt das Design zum Unterbewusstverhalten
von Benutzern ein.
Beispiel:
Fuge für Regenschirm
Katoffelhandy
,,The R2.5 of the edges are of a size that
approximates the natural rounding of the
edges of timber that occurs with time, and
is something that is already familiar to the
touch.“
Neu Produkte von der Serie 2,5
bei±0 ,Uhr und
Thermofeuchtigkeitgraph
Katoffelnhandy
Ehepaarstoast von Naoto

similar documents