PowerPoint-Präsentation - Schulz Tegtmeyer Sozien

Report
SCHULZ  TEGTMEYER  SOZIEN
RECHTSANWÄLTE NOTARE FACHANWÄLTE STEUERBERATER
Die neue Rechtsprechung zum
Maklerrecht (Immobilien)
Dr. Bodo W. Brandau
Rechtsanwalt und Notar
18. September 2013
Grundstücksbörse Ruhr e.V.
SCHULZ  TEGTMEYER  SOZIEN
RECHTSANWÄLTE NOTARE FACHANWÄLTE STEUERBERATER
Zu meiner Person:
Dr. Bodo W. Brandau
• Rechtsanwalt seit 1980
• Schwerpunkte: privates Baurecht, Bauträgerrecht,
Grundstücksrecht, Wohnungseigentumsrecht
• Notar seit 1990
• Fachanwalt für Steuerrecht
• Zwangsverwalter seit 1983
(Essen, Duisburg, Gelsenkirchen, Velbert, Hattingen, Rheinberg)
SCHULZ  TEGTMEYER  SOZIEN
RECHTSANWÄLTE NOTARE FACHANWÄLTE STEUERBERATER
Inhalt:
A. Rechtsgrundlagen
B. Zustandekommen des Maklervertrages
C. Maklerleistung
D. Hauptvertrag
E. Kausalzusammenhang zwischen Maklerleistung und
Vertragsabschluss
F. Verwirkung des Maklerlohnes
G. Allgemeine Geschäftsbedingungen
H. Maklerklauseln in Notarverträgen
SCHULZ  TEGTMEYER  SOZIEN
RECHTSANWÄLTE NOTARE FACHANWÄLTE STEUERBERATER
A. Rechtsgrundlagen
§§ 652 – 654 BGB
überwiegend Richterrecht
 LG Berlin, 30.05.2013, 9 O 450/11
SCHULZ  TEGTMEYER  SOZIEN
RECHTSANWÄLTE NOTARE FACHANWÄLTE STEUERBERATER
B. Zustandekommen des Maklervertrages
• Grundsätzliches
• Doppeltätigkeit
 OLG München, 16.05.2013, 20 U 245/12
 OLG Oldenburg, ZMR 2002, 208
• Beweislast
 LG Düsseldorf, 28.02.2011, 5 O 102/09
 OLG Köln, 21.12.2010, 24 U 142/09
• Konkludenter Vertragsabschluss
 OLG Brandenburg, NJW-RR 2009, 1145
 BGH, 16.11.2006, III ZR 57/06
 LG Berlin, 19.12.2011, 19 O 284/11
SCHULZ  TEGTMEYER  SOZIEN
RECHTSANWÄLTE NOTARE FACHANWÄLTE STEUERBERATER
B. Zustandekommen des Maklervertrages
• Angebot im Internet
 OLG Brandenburg, 13.11.2008, 12 U 90/08
 OLG Düsseldorf, 20.10.2011, 7 U 160/10
 BGH, 03.05.2012, III ZR 62/11
 OLG Hamm, 21.06.2012, 18 U 17/12
• Suchauftrag
 BGH, 22.09.2005, NZM 2005, 956
 BGH, 24.09.2009, NZM 2009, 869
SCHULZ  TEGTMEYER  SOZIEN
RECHTSANWÄLTE NOTARE FACHANWÄLTE STEUERBERATER
C. Maklerleistung
I. Nachweisleistung
 OLG Frankfurt, 06.05.2011, 19 U 18/11
 BGH, 04.09.2009, NZM 2009, 627
 BGH, 15.04.2010, NZM 2010, 629
 OLG Karlsruhe, 13.06.2007, 15 U 60/05
 BGH, 06.07.2006, III ZR 379/04
 OLG München, 16.05.2010, 20 U 245/12
II. Vermittlungsleistung
 BGH, 04.06.2009, III ZR 82/08
III. Verhältnis Nachweis-/Vermittlungsmakler
 OLG Bamberg, 19.08.2011, 6 U 9/11
SCHULZ  TEGTMEYER  SOZIEN
RECHTSANWÄLTE NOTARE FACHANWÄLTE STEUERBERATER
D. Zustandekommen des Hauptvertrages
I. Grundsatz – Zwangsversteigerung
 OLG Frankfurt, NJW-RR 2009, 281
 BGHZ 112, 59
 BGHZ 119, 32
 LG Aachen, 13.12.2012, 13 O 271/12
II. Gültigkeit des Hauptvertrages
 BGH, 09.07.2009, III ZR 104/08
 LG Hagen, 19.08.2010, 6 O 340/08
 BGH, 16.06.1977, IV ZR 58/76
 BGH, 17.01.2008, III ZR 224/06
 OLG Koblenz, 14.03.2011, 2 U 335/10
SCHULZ  TEGTMEYER  SOZIEN
RECHTSANWÄLTE NOTARE FACHANWÄLTE STEUERBERATER
D. Zustandekommen des Hauptvertrages
III. Verflechtung
 BGH, 19.02.2009, NZM 2009, 366
 LG Köln, 10.01.2012, 21 S 15/11
SCHULZ  TEGTMEYER  SOZIEN
RECHTSANWÄLTE NOTARE FACHANWÄLTE STEUERBERATER
E. Kausalzusammenhang zwischen Maklerleistung und Vertragsabschluss
I. Kausalitätsvermutung
 BGH, 06.07.2006, III ZR 379/04
 BGH, 13.12.2007, III ZR 163/07
 LG Bonn, 28.06.2011, 10 O 502/10
 OLG Thüringen, 11.05.2011, 2 U 984/10
II. Sachlicher (inhaltlicher) Zusammenhang (Kongruenz)
 OLG München, 04.02.2010, 24 U 471/09
 BGH, 13.12.2007, III 163/07
 OLG Celle, 05.06.2007, 11 U 76/07
 OLG Dresden, 18.09.2006, 8 U 1167/08
 OLG Hamm, 21.03.2012, 18 U 133/12
 LG Stade, 30.11.2011, 5 O 202/11
SCHULZ  TEGTMEYER  SOZIEN
RECHTSANWÄLTE NOTARE FACHANWÄLTE STEUERBERATER
E. Kausalzusammenhang zwischen Maklerleistung und Vertragsabschluss
III. Persönliche Kongruenz
 OLG Oldenburg, 16.06.2010, 5 U 138/09
 LG Darmstadt, 25.09.2005, 25 S 81/05
 OLG Hamm, 17.01.2000, 18 U 148/99
 BGH, 12.10.1983, IVa ZR 36/82
IV. Vorkenntnis
 OLG Bamberg, 05.10.2006, 6 U 24/06
 LG Berlin, 30.05.2012, 20 O 331/11
 OLG Bamberg, 19.08.2011, 6 U 9/11
SCHULZ  TEGTMEYER  SOZIEN
RECHTSANWÄLTE NOTARE FACHANWÄLTE STEUERBERATER
F. Verwirkung des Maklerlohns
•
Pflichtverletzung
 BGH, 19.05.2005, III ZR 1322/04
•
Unparteilichkeit
 OLG Rostock, 01.10.2008, 1 U 98/08
 KG, 19.04.2007, 12 U 67/06
•
Mitteilungspflichten  BGH, 18.01.2007, III ZR 146/06
 OLG Hamm, 24.04.2006, 18 U 10/05
 OLG Dresden, 22.03.2007, 7 U 1994/06
•
Verzögerungstaktik  OLG Nürnberg, 27.05.2001, 2 U 1676/10
SCHULZ  TEGTMEYER  SOZIEN
RECHTSANWÄLTE NOTARE FACHANWÄLTE STEUERBERATER
G. Achtung bei Allgemeinen Geschäftsbedingungen:
I. Grundsatz
 BGH, NJW-RR 2005, 1423
 OLG Hamm, 21.06.2012, 18 U 17/12
II. Aufwandsentschädigung
 OLG Oldenburg, NJW-RR 2005, 2187
III. Einzelfälle
•
Qualifizierter Makleralleinauftrag
 LG Lüneburg, 30.11.2010, 9 O 190/10
•
Reservierungsentgelte
 BGH, 29.09.2010, III ZR 21/10
•
Ausdehnungsklausel
 OLG Hamm, 21.03.2013, 18 U 133/12
SCHULZ  TEGTMEYER  SOZIEN
RECHTSANWÄLTE NOTARE FACHANWÄLTE STEUERBERATER
H. Maklerklauseln in Notarverträgen
I.
Zulässigkeit
II. Schreiben Notarkammer Hamm von 12/2009
III. Vorkaufsrecht
SCHULZ  TEGTMEYER  SOZIEN
RECHTSANWÄLTE NOTARE FACHANWÄLTE STEUERBERATER
Informationspflichten von Maklern
Dr. Bernd Lorenz
Rechtsanwalt
18. September 2013
Grundstücksbörse Ruhr e.V.
SCHULZ  TEGTMEYER  SOZIEN
RECHTSANWÄLTE NOTARE FACHANWÄLTE STEUERBERATER
Zu meiner Person:
Dr. Bernd Lorenz
• Rechtsanwalt in Essen seit 2005
• Fachanwalt für IT-Recht
• Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht
• Schwerpunkte:
Datenschutzrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Internetrecht, IT-Recht,
Markenrecht, Medienrecht, Urheberrecht, Verlagsrecht,
Wettbewerbsrecht
SCHULZ  TEGTMEYER  SOZIEN
RECHTSANWÄLTE NOTARE FACHANWÄLTE STEUERBERATER
Inhalt:
A. Impressumspflicht für Internetangebote
B. Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung
C. Informationspflichten außerhalb von Geschäftsräumen
D. Widerrufsrecht
SCHULZ  TEGTMEYER  SOZIEN
RECHTSANWÄLTE NOTARE FACHANWÄLTE STEUERBERATER
A.
Impressumspflicht für Internetangebote
•
Soll nach hM auch für Immobilienportale gelten
•
Name, Anschrift (kein Postfach!), E-Mail-Adresse und ein weiteres
Kommunikationsmittel (z.B. Telefon, Telefax oder Kontaktformular
(EuGH, 16.10.2008, C-298/07))
•
Makler: zuständige Aufsichtsbehörde
•
Es gibt keine Bagatellverstöße (anders noch zum alten Wettbewerbsrecht:
OLG Koblenz, 25.04.2006, 4 U 1587/04)
SCHULZ  TEGTMEYER  SOZIEN
RECHTSANWÄLTE NOTARE FACHANWÄLTE STEUERBERATER
B. Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung (DL-InfoV)
•
Dienstleistung = Tätigkeiten von Maklern, Hausverwaltern und WEGVerwaltern
•
Ähnliche Informationspflichten wie Impressum
•
Preis der Dienstleistung: Berechnungsgrundlagen bzw. Provision inkl.
MwSt. bei Verbrauchern, bei Unternehmern Nettobetrag ausreichend
•
Wahlrecht wie die Informationen bereitgestellt werden
SCHULZ  TEGTMEYER  SOZIEN
RECHTSANWÄLTE NOTARE FACHANWÄLTE STEUERBERATER
C. Informationspflichten außerhalb von Geschäftsräumen
•
Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie
(Soll zum 13. Juni 2014 in Kraft treten)
•
Identität, Anschrift, Gesamtpreis (Provision inkl. MwSt.)
SCHULZ  TEGTMEYER  SOZIEN
RECHTSANWÄLTE NOTARE FACHANWÄLTE STEUERBERATER
D. Widerrufsrecht
•
Bei Vermittlung über Telefon, Telefax oder Internet kann eine
Widerrufsbelehrung erforderlich sein.
•
Andernfalls jederzeitiger Widerruf möglich
•
Bei Widerruf: nur Aufwandsersatz für Exposé und Übersendung der
Objektanschrift, nicht der erstrebte Gewinn (LG Bochum, 09.03.2012, 2 O
498/11)
SCHULZ  TEGTMEYER  SOZIEN
RECHTSANWÄLTE NOTARE FACHANWÄLTE STEUERBERATER
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Besuchen Sie uns auf unserer Homepage oder in unserer Kanzlei.
Zweigertstraße 28-30
Claubergstraße 1
Speestraße 32
45130 Essen
47051 Duisburg
40885 Ratingen
Telefon: 02 01 / 82 77 7-0
Telefon: 02 03 / 28 70 00
Telefon: 0 21 02 / 30 21 00
Telefax: : 02 01 / 82 77 7-99
Telefax: 02 03 / 28 76 32
Telefax: 0 21 02 / 30 21 03
[email protected]
[email protected]
[email protected]
www.st-sozien.de

similar documents