Energie sparen bei der Beleuchtung

Report
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 1
Energie sparen bei der Beleuchtung
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 2
Damian Schenk
Kurzportrait.
…gelernter Elektromonteur, seit 20 Jahren in
der Beleuchtungsbranche tätig.
…Ausbildungen: Dip. Lichtdesigner SLG,
Lichtplaner 1+2 und Sonstig Fachspezifische
Kurse.
…Seit Anfang 2013 bei der IBA als Fachleiter
öffentliche Beleuchtung.
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 3
Agenda
•
•
•
•
•
Licht
Leuchtmittel
Beleuchtung im Haushalt
Strassenbeleuchtung
Beleuchtung Reitnau
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 4
Was ist Licht…..?
Licht ist Leben. Es gibt Energie und Sicherheit, fördert Wohlbefinden
und Gesundheit.
• Licht ist der kleine sichtbare Teil der elektromagnetischen Strahlung
• Die sichtbare Strahlung im Wellenlängenbereich liegt zwischen
380...780 nm
• Die Lichtgeschwindigkeit ist die höchste bekannte Geschwindigkeit
mit 300`000 km/s benötigt das Licht ca. 1.3 Sekunden vom Mond
zur Erde
Quelle: Licht.de
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 5
Geschichte des Lichts
Für lange Zeit war die Sonne die einzige Lichtquelle. Bis vor etwa
300.000 Jahren der prähistorische Mensch das Feuer als Wärme und
Lichtquelle entdeckte.
• Vor 15`000 Jahren, Zeichnungen in den Höhlen von Altamira
• 260 vor Christus sendet der Leuchtturm von Alexandria Lichtsingale
• 1783 wurde der Rundbrenner für flüssigen Brennstoff sowie die
Gaslaterne erfunden
• 1879 beginnt das eigentliche Zeitalter der elektrischen Beleuchtung
Quelle: Licht.de
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 6
Licht und Sehen
Der Mensch orientiert sich vor allem mit seinen Augen. Mehr als 80%
aller Informationen nehmen wir über die Augen auf.
Unzureichendes Licht oder Dunkelheit verhindern gutes Sehen, wir
werden unsicher und können uns schlechter orientieren.
Die Augen übertragen die aufgenommen Informationen zehn mal so
schnell wie die Ohren.
Quelle: Licht.de
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 7
Beleuchtungsqualität
Die Qualität des künstlichen Lichts dient nicht nur dem Sehen,
sondern beeinflusst auch Wohlbefinden und Stimmung.
Die Beleuchtungsstärke hat grossen Einfluss darauf, wie schnell und
wie Leicht eine Sehaufgabe von den Augen bewältigt werden kann.
Extreme Helligkeitsunterschiede im Gesichtsfeld empfinden
Menschen als unangenehm. Sie sollen vermieden werden, denn sie
zwingen das Auge, sich ständig neu einzustellen.
Quelle: Licht.de
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 8
Leuchtmittel (Lampen)
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 9
Lichtquellen Effizienz
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 10
Leuchtmittel
Glühlampe:
Rundumstrahlend
Betriebsstunden ca. 1`000 - 2`000h
10 – 15 Im/W
Kompaktleuchtstofflampen: (Sparlampe)
Rundumstrahlend
Betriebsstunden 5`000 - 10`000h
60 – 100 Im/W
LED:
Gerichtete Abstrahlung
Betriebsstunden 15`000 - 30`000h
80 – 150 Im/W
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 11
Energiewandlung
LED
Glühlampe
5%
12%
25%
75%
83%
Wärme
Sichtbares Licht
Infrarot Strahlung
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 12
Wärmeerzeugung
Glühlampe (links) vs
PARATHOM CLA 40 (rechts)
Niedervolthalogenlampe (links) vs
Parathom MR16 20 (rechts)
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 13
Warum ist das Temperaturmanagement
so wichtig ?
mehr Wärme
Wärme
–
–
Weniger Licht (Lumen)
Weniger Lebensdauer
höherer Strom
Strom
–
–
Mehr Licht (Lumen)
Kleinere Lebensdauer
Temperatur
Helligkeit
Temperatur
Lebens
dauer
Strom
Bessere Kühlung
–
–
Mehr Licht (Lumen)
Höhere Lebensdauer
Temperatur unter Kontrolle
=
Lebensdauer unter Kontrolle
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 14
Was ist eine LED (Retrofit) Lampe?
Treiber = integriertes
elektronisches
Vorschaltgerät
Kolben
Optik (Linse, Reflektor)
= „Lichtmaschine“
(Light Engine)
LEDs auf einem PCB
(=Printed Circuit Board)
Sockel
Kühler
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 15
Auf was muss ich achten?
1.
Lampensockel / Einbautiefe , -höhe /
Einbausituation
2.
Anzahl Watt oder Lumen / Candela
(800lm entsprechen 60W Glühbirne)
3.
Gemütliches oder kaltes Licht
4.
Anlaufzeit (Quick-Start)
5.
Dimmbar (Achtung Dimmer!)
6.
Farbwiedergabe (RA > 80)
7.
Lebensdauer (Long life)
8.
Winkel (bei Spots)
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 16
Lichtfarbe
2700 K bis 3400 K behagliches
Licht, warmes Licht.
Ab 3400 K Aktives Licht,
Arbeitslicht
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 17
Angaben auf Verpackung
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 18
Passende Dimmer
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 19
Das Angebot ist riesig……
Lassen Sie sich nicht hinters Licht führen, bevorzugen Sie
bekannte Qualitätsprodukte.
Informieren Sie sich auch auf www.topten.ch
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 20
Topten.ch
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 21
Beleuchtung im Haushalt
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 22
Information zur Beleuchtung
Beleuchtung CH
Haushaltbeleuchtung
2010
2010
Produktion Wasserkraftwerk IBA
110 GWh
Effiziente Haushaltbeleuchtung
Mögliche Einsparung
2016
Verboten
Datum
01. Sep. 09
100 Watt
01. Sep. 10
75 Watt
01. Sep. 11
60 Watt
01. Sep. 12
15, 25, 40 Watt
01. Sep. 16
Klasse C bis G
8100 GWh
1840 GWh
Glühlampen
Halogenlampen
800 GWh
1040 GWh
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 23
Lichtverteilung
Verbrauch 60W
Energieeinsparung: 83%
Achtung beim Ersatz
Die Ausleuchtung des
Raumes könnte sich massiv
verändern!
Verbrauch 10W
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 24
Beleuchtung Koventionell
Jahresverbrauch bei
durchschnittlich 1,5h
Betriebsstunden / Tag:
560W x 1.5h x 365d /
1000 =
306 kWh / Jahr
Wandleuchte
Hochvolthalogen
2 x 50W / GU10
Total 100W
Pendelleuchte
Niedervolthalogen
3 x 20W / GY 6.35
Total 70W
Deckeneinbauleuchte
Niedervolthalogen
7 x 35W / GU 5,3
Total 270W
Stehleuchte
Glühlampe
2 x 60W / E27
Total 120W
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 25
Beleuchtung mit LED Retrofit
Jahresverbrauch bei
durchschnittlich 1,5h
Betriebsstunden / Tag:
124W x 1.5h x 365d /
1000 =
68 kWh / Jahr
Mögliche Einsparung
pro Jahr
238 kWh
Wandleuchte
Hochvolt LED Retrofit
2 x 5.5W / GU 10
Total 11W
Pendelleuchte
Niedervolt LED Retrofit
3 x 4.2W / GY 6.35
Total 19W
Deckeneinbauleuchte
Niedervolt LED Retrofit
7 x 7W / GU 5.3
Total 74W
Stehleuchte
LED Retrofit
2 x 10W / E27
Total 20W
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 26
Strassenbeleuchtung
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 27
Entwicklung der Aussenbeleuchtung
Glühlampe
1960
HME
HME, HSE
HST, HIT
HME
LST
1980
2000
HSE, HST
HST, HIT
2010
LED
LED
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 28
Energie-Einspar-Potential „ALT – NEU“
Dorf-Durchfahrt
Sanierung einer Dorf-Durchfahrt
Alte Anlage:
Quecksilberdampflampe 125W
Systemleistung 140W
30-40%
Neue HST-Anlage:
Natriumdampflampe 70W
Systemleistung 83W
40-60%
LED-Lösung:
LED
Systemleistung 32W
Unter Einhaltung der
Normen ist bis zu
75% EnergieEinsparung
möglich.LED
Wirtschaftlichkeit
gegenüber
Quecksilberdampflampe sehr gut,
gegenüber HST gut.
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 29
Verbot Quecksilberdampflampen
Der Bundesrat hat am
19. Oktober 2011
beschlossen, die
Vorgaben und Fristen
der EU-Verordnung
245/2009 zu
übernehmen.
Sämtliche Wattagen
der HME / HSE-X
Leuchtmittel werden
ab April 2015
verboten.
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 30
Strassenbeleuchtung Reitnau
Strassenleuchten Total
Quecksilberdampflampen Stand 2012
Stromverbrauch Quecksilberdampflampen
Stromverbrauch Total Stand 2012
186 Stück
33 Stück
10`800 kWh
63`000 kWh
Stand Ende 2017
Quecksilberdampflampen
LED Leuchten
Stromverbrauch LED Leuchten
Stromverbrauch Total Stand 2017
0 Stück
33 Stück
2`100 kWh
54`300 kWh
Einsparung beim Wechsel auf LED
8`700 kWh
Alt:
Neu:
IBAarau AG
Div. / EWP
24. September 2014 DSC
Seite 31
Danke!
Herzlichen Dank
für Ihre Aufmerksamkeit

similar documents