Präsentation Nr. 13

Report
Experiment Nr. 13
Destillation
Allgemein
• Sie versuchen den Ethanol-Gehalt eines
Gemischs (Rotwein) zu erhöhen.
• Das Protokoll kann freiwillig verfasst
werden (als Übung, zählt nicht,
ohne Vorlage).
Zur Durchführung
Apparatur
aufbauen
Zur Durchführung
• Die Glasapparatur
gut, aber nicht
unter Spannung
fixieren.
Zur Durchführung
• Rundkolben mit
Plastik-Klammer
sichern
(so, dass sie nicht
verbrannt wird)
Zur Durchführung
• Metalltrichter
(Babotrichter)
zur Verteilung
der Wärme am
Rundkolben.
Zur Durchführung
• 2 Siedesteinchen
vermindern das
Schäumen.
Zur Durchführung
• Der Kühler muss
so stark mit
Wasser
durchflossen
werden, dass er
kühl bleibt (mehr
nicht, keine
Verschwendung!)
Zur Durchführung
• Temperatur
regelmässig
ablesen und
notieren!
Zur Durchführung
• Nach jeweils 12 ml
ein neues Auffanggefäss nehmen
(Fraktionen
bilden).
Zur Durchführung
• Rotwein nicht bis zur Trockenheit erhitzen.
• Auswertung: Bestimmen Sie das Gewicht
von jeweils exakt 10.00 ml Destillat.
Messkolben leer
wägen
Füllen (tiefste
Stelle an der Marke)
Messkolben
voll wägen
Zur Durchführung
• Auf der Rückseite können Sie die Dichte
einer Konzentration zuordnen.
• z.B. 9.05 g bei 10 ml  0.905 g/ml
 gemäss Tabelle 55 Vol-% Ethanol
Entsorgung
• In den Ablauf.
Nicht trinken!
Riechen ist erlaubt.
• Brennprobe ab 50 % möglich.
• Siedesteinchen in den Abfall.
Putzen
• Die Destillationsapparatur ist innen mit
dest. Wasser und dest. Alkohol gespült
worden: Ist schon sehr sauber.
• Den Rundkolben gut schrubben.
Sicherheitshinweise
• Unter den Edukten sind keine Stoffe mit
Gefahrensymbolen.
Dennoch Schutzbrille tragen, da wir mit
Feuer und Glas arbeiten und weil das
Produkt leichtentzündlich ist!

similar documents