Das Passionsspiel

Report
Das Passionsspiel
1.Was ist ein Passionsspiel?
Passionsspiele werden christlich-geistliche Dramen
über die Passion, das Leiden und Sterben Christi,
genannt. Die Geschehnisse der Dramen beginnen oft
am Palmsonntag und enden mit der Grablegung.
Karfreitagsspiele, Passionsspiele waren im
Mittelalter und in der frühen Neuzeit in ganz Europa
verbreitet. Sie sind oft vielstündige oder mehrtägige
Aufführungen mit der Mitwirkung von zahlreichen
Schauspielern.
Die bekanntesten Passionsspiele in
Deutschland finden seit dem 17.
Jahrhundert in Oberammergau statt
.
Wudersch
Auch in Ungarn gibt es Passionsspiele, z.B.: in
dem "ungarischen Oberammergau":
Wudersch/Budaörs und in unserer Nähe in
Polan/Magyarpolány oder Waschludt/Városlőd.
Polan
Passionsspiel in Wudersch/Budaörs
2. Wann wurde in Wudersch/Budaörs das erste Mal ein Passionsspiel veranstaltet?
Am Pfingstmontag, dem 11. Juni 1933.
4. Wo und wie oft findet in Wudersch/Budaörs die Passion statt?
Die Passion findet auf dem Steinberg/Kőhegy statt.
Seit dem Jahr 2000 werden die Spiele alle drei Jahre veranstaltet.
5. Wann wird die Passion am das nächste Mal veranstaltet?
Die Passion wird im Jahre 2015 veranstaltet.
Kurze Geschichte der Passionsspiele:
Von 1933 bis 1939 wurde die Passion jährlich mehrmals auf dem Steinberg veranstaltet. Im 1934 wurde
auch ein deutsches Textbuch angefertigt und danach gab es auch Aufführungen in der deutschen Sprache.
Im Jahre 1996 wurde im Kulturhaus das Gastspiel der Auersmacherer Passion in zwei deutschsprachigen
Aufführungen veranstaltet. 2000 wurde auf dem Steinberg die Csiksomlyóer Passion aufgeführt. 2002
fand man das verschollene Textbuch von Géza Bató in ungarischer und deutscher Sprache wieder, so
konnte man diese im 2003 erneut verwenden. Seitdem werden die Passionsspiele alle drei Jahre
aufgeführt.
Géza Bató
Géza Bató (geb. am 15. November
1889 in Szekszárd, gest. am 1. Mai
1958 in Budapest) hieß bis 1904 Géza
Pappert. Er studierte in Pécs und
Léva. Im Jahr 1909 bekam er sein
Diplom als Schullehrer. Zwischen
1928 und 1944 war er Schullehrer in
der Knabenschule in
Wudersch/Budaörs. Hier organisierte
er die ersten Laiesspielaufführungen.
Er schrieb das ungarische Textbuch
und inszenierte die Passionsspiele auf
dem Wuderscher Steinberg, die im
1933 veranstaltet wurden.
6. Sind die Aussagen richtig sind oder falsch?
a) 2009 wurde keine Passion organisiert.
F
b) 2012 hat auch die Sängerin Andrea
Rost im Stück mitgewirkt.
Sie spielte in den beiden deutschen
Aufführungen einen Engel und sang
am Ende die Ave Maria für das
Publikum.
R
c) Am 2. und am 9. Juni 2012 hat man die Passion in deutscher Sprache aufgeführt.
R
d) In der Wuderscher Passion spielen ca. 600 Amateurschauspieler.
Es spielen nur ca. 250 Statisten von Kindesalter bis zur Erwahsenen.
Vielen Dank für Ihre
F

similar documents