Die drei Lerntypen

Report
Die drei Lerntypen
Kinästhet
Auditive SuS
Visuelle SuS
Der Kinästhet
•
•
•
•
•
Starker Bewegungsdrang
Unruhig und leicht abgelenkt
Bedürfnis nach Unterhaltung und Aktion
Keine Hemmungen, etwas vorzumachen
Vermeidet häufig den Blickkontakt
…braucht:
1.
2.
3.
4.
Struktur und Übersicht
Alle möglichen spielerischen Zugänge und Möglichkeiten
Behutsames Eingehen auf ihn, langsame gewählte Bewegungen
Grosses Verständnis, da die chaotische Seite selten Absicht ist
Der Auditive
•
•
•
•
Spricht viel, schnell und lebendig
Kann anderen eher schlecht zuhören
Führt Selbstgespräche
Verfügt über hohe Sozialkompetenz und arbeitet
gerne mit anderen zusammen
• Definiert sich über die Beziehungsebene (zur LP)
…braucht:
1. Interessante Fragestellungen
2. Muss alles formulieren, um etwas zu lernen
3. Merkt sich alles in einem kontinuierlichen Ablauf, der nicht abgekürzt oder
geändert werden darf
4. Eine gute Bezihungsebene zur LP
Der Visuelle
• Hält sich aufrecht, bewegt sich langsam und hält
Abstand, um die Übersicht nicht zu verlieren
• Verstummt leicht
• Speichert vieles über das Sehen ab
• Spricht monoton
• Möchte alles schon beim ersten mal richtig machen
• Spielt erst vor, wenn er es 100% kann
…braucht:
1.
2.
3.
4.
Ordnung, Pläne, Übersicht und Struktur
Sichtbare Zeichen, um sich zu orientieren
Modelle der LP
Bilder, Noten, Texte
Thema: Intervalle
Lerntyp
Zugang
Bsp. für Übungen
Auditiv
Singen, hören, Liedanfänge, Solmisation
Prima vista singen, Stücke
hören, Intervalle notieren
Visuell
Notenköpfe mit Farben, Notenbild,
Melodieverläufe mit Bilder dargestellt,
Tastaturbilder, Solmisation, Guidonsche
Hand
LP zeigt – SuS nennen oder
singen
Kinästhetisch Distanzen im Raum abschreiten, Treppe,
Schrittfolgen, Solmisation,
Bewegungsverläufe mit
Handbewegungen anzeigen
LP zeigt vor, SuS singen,
bewegen, benennen
Haptisch
Bodypercussion, Handzeichen,
Klaviertastatur
Intervalle berühren
Emotional
Intervalle Personen, Tieren, Charakteren Hören, benennen
zuordnen

similar documents