6 Entgeltregulierung I - Webseiten der Juristischen Fakultät

Report
Juristische Fakultät
Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger
NETZREGULIERUNGSRECHT
§ 6 Entgeltregulierung I
25.06.2012
Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger
NETZREGULIERUNGSRECHT
§ 6 Entgeltregulierung
GLIEDERUNG
•
A – Überblick
Gegenstand und Ziele (I.) – Ökonomischer Hintergrund
(II.) – Instrumente und Systematik (III.)
•
B – Die Entgeltregulierung im Einzelnen
§ 27 TKG: Grundsätze (I.) – § 28 TKG: Missbräuchliches
Verhalten (II.) – § 29 TKG: Anordnungsbefugnis (III.) – §§
30 ff. TKG: Regulierung der Zugangsleistungen (IV.) – §
39 TKG: Regulierung der Endnutzerleistungen (V.)
25.06.2012
2
Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger
NETZREGULIERUNGSRECHT
§ 6 Entgeltregulierung
GLIEDERUNG
A. Überblick
I. Gegenstand und
Ziele
•
Staatliche Preisbeeinflussung
– Regulierung von Entgelten für Zugangsleistungen, §§
30 ff. TKG
– Regulierung von Entgelten für Endnutzerleistungen, §
39 TKG
25.06.2012
3
Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger
NETZREGULIERUNGSRECHT
§ 6 Entgeltregulierung
GLIEDERUNG
A. Überblick
I. Gegenstand und
Ziele
•
„Ziel der Entgeltregulierung ist es, eine missbräuchliche
Ausbeutung, Behinderung oder Diskriminierung von Endnutzern oder von Wettbewerbern durch preispolitische
Maßnahmen von Unternehmen mit beträchtlicher Marktmacht zu verhindern.“
•
25.06.2012
Ziel (§ 27 Abs. 1 TKG)
Tendenz: Rücknahme der staatlichen Preiskontrolle
4
Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger
NETZREGULIERUNGSRECHT
§ 6 Entgeltregulierung
GLIEDERUNG
A. Überblick
I. Gegenstand und
Ziele
II. Ökonomischer
Hintergrund
•
Preisgestaltung auf durch Mono- bzw. Oligopole gekennzeichneten Märkten wegen der Marktmacht der Anbieter
defizitär
– Gewinnmaximierung
– Ineffizienz
•
25.06.2012
Mittel: Abgleich der Entgelte mit wettbewerblichen Entgelten
5
Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger
NETZREGULIERUNGSRECHT
§ 6 Entgeltregulierung
GLIEDERUNG
A. Überblick
I. Gegenstand und
Ziele
II. Ökonomischer
Hintergrund
•
Gefahren (vgl. Ruthig, § 6/558):
– Gefahr überhöhter Preise auf regulierten Märkten
– Keine Innovationsanreize bei zu niedrigen Zugangspreisen
– Behinderung von Wettbewerbern bei zu hohen Zugangspreisen
25.06.2012
6
Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger
NETZREGULIERUNGSRECHT
§ 6 Entgeltregulierung
GLIEDERUNG
A. Überblick
I. Gegenstand und
Ziele
II. Ökonomischer
Hintergrund
III. Instrumente –
Systematik
•
Allgemeine Vorschriften (Unterabschnitt 1)
– Ziele, § 27 TKG
– Missbräuchliches Verhalten, § 28 TKG
– Anordnungsbefugnis, § 29 TKG
•
Entgeltregulierung
– Zugangsleistungen, §§ 30 ff. TKG (Unterabschnitt 2)
– Endnutzerleistungen, § 39 TKG (Unterabschnitt 3)
25.06.2012
7
Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger
NETZREGULIERUNGSRECHT
§ 6 Entgeltregulierung
GLIEDERUNG
A. Überblick
I. Gegenstand und
Ziele
II. Ökonomischer
Hintergrund
III. Instrumente –
Systematik
25.06.2012
•
Unterscheidung von ex-ante und ex-post Regulierung
– Ex-ante-Regulierung: Genehmigungserfordernis
– Ex-post-Regulierung: Repressive Kontrolle durch
BNetzA (§ 38 TKG)
8
Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger
NETZREGULIERUNGSRECHT
§ 6 Entgeltregulierung
GLIEDERUNG
A. Überblick
I. Gegenstand und
Ziele
II. Ökonomischer
Hintergrund
III. Instrumente –
Systematik
25.06.2012
•
Bei Zugangsleistungen
– Ex-ante-Regulierung Regelfall
– Ex-post-Regulierung Ausnahme
•
Bei Endnutzerleistungen umgekehrtes Verhältnis
9
Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger
NETZREGULIERUNGSRECHT
§ 6 Entgeltregulierung
GLIEDERUNG
A. Überblick
I. Gegenstand und
Ziele
II. Ökonomischer
Hintergrund
III. Instrumente –
Systematik
25.06.2012
•
Entgeltmaßstäbe
– Kosten der effizienten Leistungserbringung (§ 31 Abs.
1 S. 2 TKG)
– Missbräuchliches Entgelt (§ 28 TKG)
10
Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger
NETZREGULIERUNGSRECHT
§ 6 Entgeltregulierung
GLIEDERUNG
A. Überblick
B. Instrumente
I. Grundsätze
25.06.2012
•
Ziel (§ 27 Abs. 1 TKG)
„… eine missbräuchliche Ausbeutung, Behinderung oder
Diskriminierung von Endnutzern oder von Wettbewerbern
durch preispolitische Maßnahmen von Unternehmen mit
beträchtlicher Marktmacht zu verhindern.“
11
Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger
NETZREGULIERUNGSRECHT
§ 6 Entgeltregulierung
GLIEDERUNG
A. Überblick
B. Instrumente
I. Grundsätze
•
Konsistenzgebot (§ 27 Abs. 2 TKG)
„Die Bundesnetzagentur hat darauf zu achten, dass Entgeltregulierungsmaßnahmen in ihrer Gesamtheit aufeinander abgestimmt sind“
Zuständigkeit verschiedener Beschlusskammern innerhalb
der BNetzA
– zeitliche und inhaltliche Abstimmung
– Prüfung, ob Entgeltregulierungsmaßnahme „in einem
angemessenen Verhältnis zu den Zielen nach § 2
Abs. 2“ steht
25.06.2012
12
Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger
NETZREGULIERUNGSRECHT
§ 6 Entgeltregulierung
GLIEDERUNG
A. Überblick
B. Instrumente
I. Grundsätze
•
Abstimmung mit Landesmedienanstalten (§ 27 Abs. 3
TKG)
– Information und Beteiligung, wenn Belange von
Rundfunk und vergleichbarer Telemedien betroffen (§
27 Abs. 3 S. 1 TKG)
– Antragsrecht (§ 27 Abs. 3 S. 2 TKG)
25.06.2012
13
Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger
NETZREGULIERUNGSRECHT
§ 6 Entgeltregulierung
GLIEDERUNG
A. Überblick
B. Instrumente
I. Grundsätze
II. Missbräuchliches
Verhalten
25.06.2012
•
Verbot missbräuchlichen Verhaltens eines Unternehmens
mit beträchtlicher Marktmacht bei der Forderung und
Vereinbarung von Entgelten (§ 28 TKG)
•
Spezialregelung gegenüber allgemeinem Missbrauchsverbot, § 42 TKG
14
Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger
NETZREGULIERUNGSRECHT
§ 6 Entgeltregulierung
GLIEDERUNG
A. Überblick
B. Instrumente
I. Grundsätze
II. Missbräuchliches
Verhalten
•
Prüfung
– Generalklausel, § 28 Abs. 1 S. 1 TKG
– Spezialtatbestände, § 28 Abs. 1 S. 2 TKG
(Vermutungsregeln des § 28 Abs. 2 TKG)
– Sachliche Rechtfertigung?
25.06.2012
15
Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger
NETZREGULIERUNGSRECHT
§ 6 Entgeltregulierung
GLIEDERUNG
A. Überblick
B. Instrumente
I. Grundsätze
II. Missbräuchliches
Verhalten
•
Generalklausel, § 28 Abs. 1 S. 1 TKG
– Anbieter von Telekommunikationsdiensten oder Betreiber eines öffentlichen Telekommunikationsnetzes
– Mit beträchtlicher Marktmacht
– Bei Forderung und Vereinbarung von Entgelten
– Kein missbräuchliches Ausnutzen der Stellung
25.06.2012
16
Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger
NETZREGULIERUNGSRECHT
§ 6 Entgeltregulierung
GLIEDERUNG
A. Überblick
B. Instrumente
I. Grundsätze
II. Missbräuchliches
Verhalten
•
Spezialtatbestände, § 28 Abs. 1 S. 2 TKG
– Preishöhenmissbrauch, § 28 Abs. 1 S. 2 Nr. 1 TKG
• Entgelt nur auf Grund der beträchtlichen Marktmacht auf dem jeweiligen Markt der Telekommunikation durchsetzbar
• Vergleich mit wettbewerbskonformen Preis
• Missbrauch nur bei deutlichem Überschreiten
25.06.2012
17
Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger
NETZREGULIERUNGSRECHT
§ 6 Entgeltregulierung
GLIEDERUNG
A. Überblick
B. Instrumente
I. Grundsätze
II. Missbräuchliches
Verhalten
– Behinderungsverbot, § 28 Abs. 1 S. 2 Nr. 2 TKG
• Entgelt beeinträchtigt die Wettbewerbsmöglichkeiten anderer Unternehmen auf einem Telekommunikationsmarkt auf erhebliche Weise
• Vermutungsregeln des § 28 Abs. 2 TKG
– Dumping  Entgelt der betreffenden Leistung
deckt deren langfristige zusätzliche Kosten
einschließlich einer angemessenen Verzinsung des eingesetzten Kapitals nicht (Nr. 1)
25.06.2012
18
Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger
NETZREGULIERUNGSRECHT
§ 6 Entgeltregulierung
GLIEDERUNG
A. Überblick
B. Instrumente
I. Grundsätze
II. Missbräuchliches
Verhalten
– Preis-Kosten-Schere (Nr. 2)
Spanne zwischen dem Entgelt, das Netzbetreiber Wettbewerbern für eine Zugangsleistung in Rechnung stellt, und dem entsprechenden Endnutzerentgelt reicht nicht aus,
um einem effizienten Unternehmen die
Erzielung einer angemessenen Verzinsung
des eingesetzten Kapitals auf dem Endnutzermarkt zu ermöglichen
Vorleistungsentgelt + angemessene Marge >
Endnutzerentgelt
25.06.2012
19
Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger
NETZREGULIERUNGSRECHT
§ 6 Entgeltregulierung
GLIEDERUNG
A. Überblick
B. Instrumente
I. Grundsätze
II. Missbräuchliches
Verhalten
– Bündelung (Nr. 3)
» Unternehmen nimmt bei seinem Produktangebot eine sachlich ungerechtfertigte
Bündelung vor
» Z.B. Pakete für Endverbraucher
» Insbesondere maßgeblich: Ist es effizienten Wettbewerbern des Unternehmens
mit beträchtlicher Marktmacht möglich,
das Bündelprodukt zu vergleichbaren
Konditionen anzubieten?
25.06.2012
20
Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger
NETZREGULIERUNGSRECHT
§ 6 Entgeltregulierung
GLIEDERUNG
A. Überblick
B. Instrumente
I. Grundsätze
II. Missbräuchliches
Verhalten
– Diskriminierungsverbot, § 28 Abs. 1 S. 2 Nr. 3 TKG
• Bevorteilung einzelner Nachfrager gegenüber
anderen Nachfragern gleichartiger oder ähnlicher
Telekommunikationsdienste
• Durch niedrigere Entgelte
• Neu: § 28 Abs. 1 S. 3 TKG: schließt Nr. 3 aus
25.06.2012
21
Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger
NETZREGULIERUNGSRECHT
§ 6 Entgeltregulierung
GLIEDERUNG
A. Überblick
B. Instrumente
I. Grundsätze
II. Missbräuchliches
Verhalten
– Diskriminierungsverbot, § 28 Abs. 1 S. 2 Nr. 3 TKG
§ 28 Abs. 1 S. 3: Differenzierung von Entgelten
i.R.v. Risikobeteiligungsmodellen bei Projekten
zur Errichtung von Netzen der nächsten Generation i.d.R. keine Verhaltensweise gem. S. 2 Nr.
3, wenn:
o Differenzierung der Aufteilung des Investitionsrisikos zwischen Investoren sowie zwischen Investoren und Zugangsbegehrenden
dient,
o und alle tatsächlichen und potenziellen
Nachfrager bei Berücksichtigung des Risikos
gleich behandelt werden
25.06.2012
22
Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger
NETZREGULIERUNGSRECHT
§ 6 Entgeltregulierung
GLIEDERUNG
A. Überblick
B. Instrumente
I. Grundsätze
II. Missbräuchliches
Verhalten
•
Sachliche Rechtfertigung
– Bei Behinderungs- und Diskriminierungsverbot, nicht
bei Preishöhenmissbrauch
– Interessenabwägung (Unternehmen / Nutzer) unter
Berücksichtigung der Regulierungsziele
– Abwägungsparameter: Grad der Marktmacht
– Z.B. Kreditwürdigkeit; frühere Vertragsverletzungen
– Beweislast bei marktmächtigem Unternehmen
25.06.2012
23
Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger
NETZREGULIERUNGSRECHT
§ 6 Entgeltregulierung
GLIEDERUNG
A. Überblick
B. Instrumente
I. Grundsätze
II. Missbräuchliches
Verhalten
III. Anordnungsbefugnis
25.06.2012
•
§ 29 TKG räumt BNetzA Eingriffsbefugnisse zu Zwecken
der Vorbereitung und Durchführung der Entgeltregulierung
ein
•
Spezialregelung gegenüber den allgemeinen Befugnissen
der §§ 126 ff. TKG
•
Erhebung der zur Entgeltregulierung erforderlichen Informationen, § 29 Abs. 1 Nr. 1 TKG
•
Vorgaben für die Form der Kostenrechnung (§ 29 Abs. 1
Nr. 2 TKG) und deren Methoden (§ 29 Abs. 2 TKG)
24
Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger
NETZREGULIERUNGSRECHT
§ 6 Entgeltregulierung
GLIEDERUNG
A. Überblick
B. Instrumente
I. Grundsätze
II. Missbräuchliches
Verhalten
III. Anordnungsbefugnis
25.06.2012
•
Anordnung, Zugang unter bestimmten Tarifsystemen
anzubieten und bestimmte Kostendeckungsmechanismen
anzuwenden, § 29 Abs. 3 TKG
•
Zwangsgeld, § 29 Abs. 4 TKG
•
Vorgabe, in welcher Form ein Entgelt oder eine Entgeltänderung einschließlich der Leistungsbeschreibung und
sonstiger entgeltrelevanter Bestandteile zu veröffentlichen
ist, § 29 Abs. 5 TKG
•
Eingriffsbefugnisse gegenüber nicht marktmächtigen
Unternehmen, § 29 Abs. 6 TKG
25

similar documents