Monolitisches Mauerwerk

Report
Geschossdecken
im Mehrfamilienhaus
Detailpunkt Deckenauflager auf
Außenwand mit Öffnung
xxxxx xxxxxxx, Secatipek Demir, xxx xxxxx, xxx xxxx
Inhalt
• Einleitung ins Thema/ Grundlagen
• 3 Detailbetrachtungen
- Monolitisches Mauerwerk
- Mauerwerk mit WDVS mit Öffnung
- Zweischaliges Mauerwerk
• Praxisbeispiele
• Fazit
• Literaturangaben
Einleitung
• Historische Entwicklung (Wärme/Schall)
Grundlagen
Geschossdecken im MFH
• Konstruktive Anforderungen
- Lastabtrag
- deckengleicher Unterzug/ Unter-Überzug
- Deckendicken
- Mauerwerksfestigkeiten
Grundlagen
• Anforderungen
DIN 4109 Schallschutz im Hochbau:
erf. R`w = 54 dB
erf. R`w = 55 dB
mind. Anf.
erhöhte Anf.
erf. L`n ,w = 53 dB mind. Anf.
erf. L`n ,w = 46 dB erhöhte Anf.
• Berechnungsverfahren
DIN 4109:
Betrachtung der Schalllängsleitung über das Korrekturwert
KL aus der mittleren flächenbezogene Masse der
Flankierenden Bauteile.
DIN EN 12354: Betrachtung der Schalllängsleitung über 13 Schallwege.
Grundlagen
Randbedingung:
Raumabmessung: 4m x 5m
Raumhöhe:
2,50 m
lf:
5m
T- Stoß: Deckenauflager/Außenwand
Rechnerische Ermittlung von
bewerten Flankendämm-Maß
Grundlagen
• Anforderungen
EnEV 2009:
Außenwand, Geschossdecke
gegen Außenluft
U=0,28 W/m²*K
• Berechnungsverfahren
DIN 4108:
Berechnung des R- und U-Wertes.
DIN 4108 BB2:
Einzelnachweis von Wärmebrücken
Monolithisches Mauerwerk
• 2 cm Kalkzementputz (Außen)
λ = 1 (W/m K)
• 36,5 cm Leicht-Hochlochziegel (SFK 12) DM
Planziegel mit Mineralgranulat
650 (kg/m³) λ = 0,10 (W/m K)
(Leipfinger-Bader „Unipor W10 Plan“)
• 1,5 cm Kalkgipsputz λ = 0,70 (W/m K)
• 20 cm Stahlbetondecke
• mit/ohne Abmauerstein (>=100mm)
• Stirndämmung 8cm Mineralwolle 035
Putzgewebe im Bereich der Stirndämmung
 U-Wert 0,26 (W/m²K)
Monolitisches Mauerwerk
•
•
•
•
•
Last exentrisch
Druckfestigkeit (Auflager)
Folie (Kriechen / Schwinden)
Zentrierleiste
Festigkeit 1,9 N/mm²
Monolithisches Mauerwerk
• Schallschutz
bewertete Flankendämm-Maß: RFf,w = 67 dB
RFd,w = 69 dB
RDf,w = 72 dB
A
B
A: Verringerung des Flankendämm-Maß
infolge des Abmauersteins
B: Erhöhung des Flankendämm-Maß durch die
voll Unterbrechung des durchlaufenden
Ziegel
Monolithisches Mauerwerk
Monolithisches Mauerwerk
Dickenresonaz
Wichtige Erkenntnis für den Vergleich zwischen Ziegel und Kalksandstein
Monolithisches Mauerwerk
• Wärmeschutz
Monolithisches Mauerwerk
• Wärmeschutz
Mauerwerk mit WDVS
• 2,5 cm Kalkzementputz
λ = 1 (W/m K)
• 16,0 cm EPS λ = 0,035 (W/ m K)
(Expandierte Polystyrolschaum)
• 17,5 cm KS-Stein 1800 (1720)
(kg/m³)
λ = 0,99 (W/m K)
• 1,5 cm Kalkgipsputz
λ = 0,70 (W/m K)
• Fensteröffnung mit Rollo
• Deckengleicher Unterzug
 U-Wert = 0,26 (W/m²K)
Mauerwerk mit WDVS
• Konstruktiv
KS-Stein (SFK 20) DM
zentrischer Lastabtrag
Folie (Kriechen/Schwinden)
Zentrierleiste
Festigkeit 10,0 N/mm²
Mauerwerk mit WDVS
• Schallschutz
bewertete Flankendämm-Maß: RFf,w = 66 dB
RFd,w = 69 dB
RDf,w = 70 dB
ρ
Dicke
RFf,w
RFd,w
RDf,w
WDVS
1800
17,5
66 dB
69 dB 70 dB
Monolith.
900
36,5
67 dB
69 dB
72 dB
 Vergleichbare Ergebnisse durch das nicht
rechnerisch berücksichtigten
Dickenresonanzen in HLZ.
Mauerwerk mit WDVS
• Wärmeschutz
Mauerwerk mit WDVS
• Wärmeschutz
Zweischaliges Mauerwerk
• 11,5 cm Vollklinker 1800 (kg/m³)
λ 0,81 (W/m K)
• 4 cm Luftsicht
• 10 cm Mineralwolle λ 0,035 (W/m K)
• 24 cm Hochlochziegel 1000(kg/m³)
λ 0,40 (W/m K)
• 1,5 cm Kalkgipsputz λ 0,70 (W/m K)
• Fensteröffnung
• Deckenunterzug
 U-Wert 0,28 (W/m²K)
Zweischaliges Mauerwerk
• Konstruktiv
zentrischer Lastabtrag
Folie (Kriechen/Schwinden)
Zentrierleiste
L-Träger für Klinker
Klinker-Öffnungssturz
Zweischaliges Mauerwerk
• Schallschutz
bewertete Flankendämm-Maß : RFf,w = 65 dB
RFd,w = 69 dB
RDf,w = 68 dB
ρ
Dicke
RFf,w
RFd,w
RDf,w
ZS MW
(HLZ)
1200
24
65 dB
69 dB 68 dB
Monolith.
900
36,5
67 dB
69 dB
 Vergleichbare Ergebnisse durch
Flächenbezogene Massen !
70 dB
Zweischaliges Mauerwerk
• Wärmeschutz
Praxisbeispiele
Festigkeitsklassen
• Hochlochziegel 4 – 12
• KS-Stein 12 - 28
Praxisbeispiele
Praxisbeispiele
Fazit
Zusammenspiel
Baukonstruktion und Bauphysik
• Bauakustische Gemessene und gerechnete Werte
unterscheiden sich bei Ziegel (Dickenresonanzen)
• Direkte Abhängigkeit bei Veränderungen
• Zusammenarbeit in der Planung
• Ziel ist ein schlüssiges Gesamtkonzept
Literaturangaben
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Baulicher Schallschutz – Schlagmann Poroton
DIN 4108
DIN 4109
Schneider Bautabellen für Ingenieure
Mauerwerkscript
Rehau-Fenstertechnik
Mauerwerkatlas
DIN 1045 Stahlbeton
DIN 12354-1 Bauakustik
EnEv 2009
Bauliche Schallschutz in MFH, Kurz und Fischer
Schallschutz-Neue Entwicklung im Ziegelbau, Meier und Müller-BBM GmbH

similar documents