E-Learning am Luzerner Kantonsspital mit ILIAS

Report
E-Learning am Luzerner
Kantonsspital mit ILIAS
Susanne Manz
Luzerner Kantonsspital,
Koordinationsstelle E-Learning
Agenda
 Das Luzerner Kantonsspital
 Betriebliche Bildung am Luzerner Kantonsspital
 Projekt E-Learning (2013-2014)
 Konzept für die Einführung von E-Learning am
Luzerner Kantonsspital
 Aktueller Stand und Zukunftspläne
Das Luzerner Kantonsspital
 Grösstes nicht universitäres Spital der Schweiz
 Einzugsgebiet: 500’000 Einwohner
 4 Standorte: Luzern, Sursee, Wolhusen,
Höhenklinik Montana (+ in Vorbereitung: KSNW)
 Statistische Kennzahlen (2013):
 851 betriebene Betten
 5’225 Mitarbeitende
 850 Auszubildende
Bildung am Luzerner Kantonsspital…
 Internes Bildungsangebot:
Kommunikation, Informatik, Management, Kurse
für Pflegende, BLS/AED-Kurse
 Zusammenarbeit mit externen Kursanbietern:
Verwaltungsweiterbildung Zentralschweiz, ZIGG
 Bildungsangebote für Ärzte: Jede Klinik
organisiert sich selber (Vorträge, Tagungen,
Journals Clubs, Lunch-Meetings, …)
 E-Learning: Erste Versuche mit Moodle und
eingekauften Kursen (DRG, tacs), Blended
Learning-Kurs zum Personalmanagement (CD)
…und daraus resultierende Bedürfnisse
 Kurse für grosse Gruppen
 Wichtige Themen: Neue Systeme, Geräte und
Prozesse
 LUKS-spezifische Themen: Viele Inhalte wären
bereits vorhanden (Präsentationen, PDFs etc.)
 Zentrale Stelle zur Koordination & Unterstützung
 Lernkontrolle
 Flexibilität (zeit- und ortsunabhängig, mobil)
 Attraktive Gestaltung (interaktiv, abwechslungsreich)
 Informatik: Eigenes Hosting, wenn möglich Open
Source-Produkt, Anbindung AD (Benutzerdaten),
Datenexport in anderes System möglich
Projekt E-Learning
 Vorstudie: Dezember 2012 bis Mai 2013
 Projekt: September 2013 bis August 2014
 Inhalte:
 Aufbau Lernplattform (ILIAS)
 Anschaffung der Autorensoftware Articulate Storyline
 Planung, Produktion und Test von zwei Pilotkursen
(KVP erfassen, Medikationssicherheit für Ärzte)
 Kosten:
 Personalaufwand: Vollständig im Rahmen bestehender
Stellen
 Sachaufwand (Software, Server): CHF 35’000
Software
 Lernplattform: ILIAS
 Hosting und Administration LUKS-intern
 Benutzerdaten aus Active Directory
 Darstellung auf mobilen Endgeräten
 Autorentool: Articulate Storyline
 Inhalte: Multimedial, interaktiv,
SCORM-kompatibel
 Einfache und intuitive Bedienung durch
PowerPoint-ähnliches Interface
 Mobile Darstellung (HTML5) möglich
 Schulung durch partekk
Pilotkurse
 Pilotkurs 1: KVP (Kontinuierlicher
Verbesserungs-Prozess) erfassen




Auftraggeber: Departement Pflege, Soziales
Autorin: Tanja Weis (Fachberatung, Projekte)
Produktion in Articulate Storyline, Publikation in ILIAS
Testgruppe: 13 Personen (13 TN an Evaluation)
 Pilotkurs 2: Medikationssicherheit für Ärzte
 Auftraggeber: Projekt Medikationssicherheit
 Autorinnen: Gaby Inderbitzin / Carla Meyer (Inhalt),
Susanne Manz (Umsetzung)
 Produktion in Articulate Storyline, Publikation in ILIAS
 Testgruppe: 28 Personen (17 TN an Evaluation)
Evaluation der Pilotkurse
Frage 1: Gerät
PK 1: Ausschliesslich
LUKS-PCs
PK 2: 1x eigener Computer,
ansonsten LUKS-PCs
Frage 2:
Durchschnittliche Dauer
PK 1: 8 Minuten
PK 2: 24 Minuten
Frage 3: Kursbeurteilung
PK 1: 100% gut – sehr gut
PK 2: 100% gut – sehr gut
Frage 4:
Bedarf nach E-Learning
100% der Teilnehmer
wünschen in Zukunft
weitere E-LearningAngebote am LUKS!
Erkenntnisse und Empfehlung




E-Learning: Sehr gut geeignet für LUKS-interne Bildung
Grosser Bedarf nach E-Learning am LUKS
Getestete Software (ILIAS/Storyline) ist gut geeignet
Zentrale Erfolgsfaktoren: Nicht die Infrastruktur, sondern…
 Zusammenarbeit der Kursverantwortlichen
 Information, Kommunikation, Support
 Unterstützung durch Vorgesetzte der Lernenden
Empfehlung: Definitive Einführung eines
E-Learning-Angebots am Luzerner Kantonsspital und
Einrichtung einer zentralen Koordinationsstelle
E-Learning am LUKS: Einführungskonzept







E-Learning-Strategie
Organisation
Infrastruktur: Räume und Geräte, Software
Kosten
Planung und Durchführung von Lernangeboten
Information und Kommunikation
Betriebskonzept ILIAS
E-Learning am LUKS: Organisation
Fachexperten
Beratung
Support
Schulungen
•
•
•
•
Auftraggeber,
verantwortlich
für E-LearningAngebote
Bereitstellung
der Inhalte
Entwicklung /
Administration
der Kurse
Ansprechperson
bei inhaltlichen
Fragen
Koordinationsstelle
E-Learning
•
•
Inhalte
entwickeln/
beschaffen
•
•
•
•
Info
Werbung
•
•
ILIAS-Administration
Beratung und
Unterstützung
Schulungen
Informationsmaterial
und Dokumentationen
E-Learning-Gremium
Information und
Kommunikation
Integration von
externen Angeboten
Technischer Support
Benutzer
Beratung
Support
Schulungen
Alle
Lernenden,
welche das
E-LearningAngebot des
LUKS nutzen
Info
Werbung
Support bei inhaltlichen Fragen, evtl. Info/Werbung, Schulungen
LUKS Informatik
Applikationsbetreuung / Technischer Betrieb / Benutzersupport (IT-ServiceDesk)
E-Learning am LUKS: Inhalte
Bereits in der Projektphase geäusserte Interessen:
Dokumentenmanagement
Rechnungen
OP-Planung
Einführung von neuen
Mitarbeitenden
Schulungen
neues
ERP-System
Schulungen
neues KIS
Typo3Anleitungen
SURPASSSchulungen
Tutorial für
ODSeasy
(Tumordoku)
StrahlenschutzSchulungen
Anleitungen OPInstrumentarium
Checkliste des
Personalärztlichen
Dienstes für neue
Mitarbeitende
BLS/AED-Kurse
(Theorieteil)
+ Kauf/Erschliessung externer Inhalte, Kooperationen etc.
Aktuelle Situation
 Einrichtung einer zentralen Koordinationsstelle von
der Geschäftsleitung bewilligt
 Stellenprozente für E-Learning: ca. 40-60%
 Verfügbare Inhalte:
 Medikationssicherheit für Ärzte
 KVP erstellen
 Link zum BAG-Kurs zum Umgang mit PatientInnen mit
Migrationshintergrund
 In Planung:




Checkliste Arbeitssicherheit & Gesundheitsschutz
Medikationssicherheit für die Pflege
OP-Planung (Pflege)
BLS/AED-Kurse (Anästhesie, Blended Learning)
Zukunftspläne
 Information (ab Februar 2015):
 Potentielle Fachexperten anschreiben, Angebot
vorstellen und Interesse erfragen
 Informationen und Unterlagen im Intranet veröffentlichen
 Inhalte:
 Eigene Kurse produzieren, testen und ausrollen
 Mit Unterstützung der Fachexperten Links zu
interessanten externen Angeboten sammeln und in
ILIAS veröffentlichen
 Software:
 evtl. Weiterentwicklung ILIAS mit externem Partner
 Update Articulate Storyline, HTML5-Probleme klären
Herausforderungen
 Organisatorische Herausforderungen:
 Freiwilligkeit, obligatorische Kurse, Credits etc.
 Frage der Zeitgutschriften
 Umgang mit Protokolldaten
 Technische Herausforderungen:
 Anpassung von ILIAS an die Bedürfnisse des LUKS
 Mobile Darstellung von Storyline-Inhalten
 …und immer wieder die Zeit:
 Zeit der Lernenden, um Kurse zu absolvieren
 Zeit der Fachexperten, um Inhalte zu produzieren
 Zeit der Koordinationsstelle, um mit den vorhandenen
Stellenprozenten ein gutes Angebot aufzubauen
Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit
Testzugang ILIAS LUKS:
https://elearning.luks.ch
Benutzername: ILIASuisse
Passwort: luzern
Susanne Manz
Luzerner Kantonsspital
[email protected]
Tel. 041 205 42 29

similar documents