Technische Planung Tunnel - Tunnel Seppenser Mühlenweg

Report
Vorstellung der fachtechnischen Planung
1 Bestandssituation
2 Straßenplanung
3 Tunnelbauwerk
4 Verlegung Steinbach
Tunnel Seppenser Mühlenweg – Vorstellung der fachtechnischen Planung
1
Bestandssituation – vorhandener Tunnel
• schlechter baulicher Zustand –
Mauerwerksgewölbe BJ 1870
Ansicht von Süden
• hohes Verkehrsaufkommen
• einspurige Verkehrsführung mit
Lichtsignalanlagen
• eingeschränkte
Durchfahrtshöhe 2,30 m
Tunnel Seppenser Mühlenweg – Vorstellung der fachtechnischen Planung
2
Bestandssituation – vorhandener Tunnel
• Beengte Verhältnisse
Situation im Tunnel
• Fahrbahnbreite rd. 2,40 m
• Gehwegbreite rd. 1,40 m
• kein Radweg
• hohes Unfallrisiko
Tunnel Seppenser Mühlenweg – Vorstellung der fachtechnischen Planung
3
Bestandssituation – vorhandener Durchlass
• gemauertes Gewölbe Baujahr 1870
Durchlass
• B / H = 2,50 / 2,65 m
• Schmutzwasserleitung DN 500
Tunnel Seppenser Mühlenweg – Vorstellung der fachtechnischen Planung
4
Übersichtslageplan
• Verlegung Seppenser Mühlenweg nach Osten
• Baulänge zwischen Heidekamp und Bremer Straße rd. 625 m
Norden
Tunnel Seppenser Mühlenweg – Vorstellung der fachtechnischen Planung
Süden
5
Straßenplanung – Lageplan Nordseite
• Knoten Bremer Straße /
Steinbecker Mühlenweg
als Kreisverkehrsplatz
• alter Seppenser Mühlenweg
Nord als Sackgasse mit
Wendehammer
Tunnel Seppenser Mühlenweg – Vorstellung der fachtechnischen Planung
6
Straßenplanung – Lageplan Südseite
• Anschluss an Heidekamp / Drosselweg
• Knoten mit Reiherstieg / Amselweg als Kreisverkehr
• alter Seppenser Mühlenweg Süd als Sackgasse
Tunnel Seppenser Mühlenweg – Vorstellung der fachtechnischen Planung
7
Straßenplanung – Querschnitt
Tunnel Seppenser Mühlenweg – Vorstellung der fachtechnischen Planung
8
Tunnelbauwerk – Draufsicht
• Kreuzung mit vorhandenem Durchlass Steinbach
• vor dem Tunnelbau wird der vorhandene Durchlass verfüllt
Tunnel Seppenser Mühlenweg – Vorstellung der fachtechnischen Planung
9
Tunnelbauwerk – Längsschnitt
• Stahlbetonkonstruktion
• Länge rd. 93,0 m
• Überschüttung rd. 8,50 bis 8,90 m
• unter den Bahngleisen in geschlossener Bauweise
geschlossene Bauweise
Tunnel Seppenser Mühlenweg – Vorstellung der fachtechnischen Planung
offene Bauweise
10
Tunnelbauwerk – Querschnitt
• Stahlbetongewölbe
Querschnitt
• nutzbare Breite ≥13,50 m
• Durchfahrtshöhe ≥4,50 m
• Überbauung Durchlass
Tunnel Seppenser Mühlenweg – Vorstellung der fachtechnischen Planung
11
Tunnelbauwerk – Portalansicht
• Überdeckung
rd. 8,60 – 8,90 m
Ansicht
Tunnel Seppenser Mühlenweg – Vorstellung der fachtechnischen Planung
12
Verlegung Steinbach – Lageplan
Durchlass
Bahndamm
Durchlass
Bremer Str.
Abfluss in
den Stadtsee
Leichtstoffabscheider
mit Sandfang
Tunnel Seppenser Mühlenweg – Vorstellung der fachtechnischen Planung
13
Verlegung Steinbach – Querschnitte
Grabenquerschnitt
nördlich der Bremer Straße
Durchlass Bremer Straße
Breite 2,75 m
Höhe 1,60 m
Länge 35,0 m
Tunnel Seppenser Mühlenweg – Vorstellung der fachtechnischen Planung
Durchlass Bahndamm
DN 2400 ohne Einbauten
14
Durchlass Steinbach „Bahndamm“
• Länge rd. 147,0 m
• Herstellung im Rohrvortriebsverfahren
Längsschnitt
Draufsicht
Tunnel Seppenser Mühlenweg – Vorstellung der fachtechnischen Planung
15
Verlegung SW-Leitung
• Länge rd. 220 m
• Querschnitt DN 500 in Schutzrohr DN 700
Tunnel Seppenser Mühlenweg – Vorstellung der fachtechnischen Planung
16
Vielen Dank für
Ihre Aufmerksamkeit!
Mehr Informationen unter
www.muehlentunnel-buchholz.de
Phase 1: Baugrube und Tunnel offene Bauweise
Längsschnitt
Querschnitt
Draufsicht
Tunnel Seppenser Mühlenweg – Vorstellung der fachtechnischen Planung
18
Rohrschirm im Vortriebsverfahren
Querschnitt
Tunnel Seppenser Mühlenweg – Vorstellung der fachtechnischen Planung
19
Phase 2: Zwischenauflager Rohrschirm
Längsschnitt
Draufsicht
Tunnel Seppenser Mühlenweg – Vorstellung der fachtechnischen Planung
20
Phase 3: Rohrschirm im Vortriebsverfahren
Längsschnitt
Draufsicht
Tunnel Seppenser Mühlenweg – Vorstellung der fachtechnischen Planung
21
Phase 4: Stahlbetongewölbe
Tunnel Seppenser Mühlenweg – Vorstellung der fachtechnischen Planung
22
Vorhandener Tunnel
Draufsicht
Teil-Längsschnitt
-
Länge rd. 75 m
-
Gewölbequerschnitt
-
Lichte Breite ≥3,75 m
-
Scheitelhöhe 4,20 m
Querschnitt
Tunnel Seppenser Mühlenweg – Vorstellung der fachtechnischen Planung
23
Vorhandener Durchlass
Draufsicht
Teil-Längsschnitt
-
Länge rd. 117 m
-
Gewölbequerschnitt
-
Lichte Breite 2,50 m
-
Scheitelhöhe 2,65 m
Querschnitt
Tunnel Seppenser Mühlenweg – Vorstellung der fachtechnischen Planung
24

similar documents