Gymnasium und Wirtschaftsmittelschule Thun-Schadau

Report
Erfa-Tagung Luzern, 21. März 2013
Praxisfirma
Schadaucom
an der Wirtschaftsmittelschule
Thun-Schadau
Simone Leuenberger
Schule
Krebser
Schadaucom
Helvartis
Patenfirma
• Bereitstellung von Ausstellungsmaterial für
die Praxisfirma
• Zur Verfügung stellen von Bildmaterial und
Daten für Artikelkatalog und -datenbank
• Aktive Zusammenarbeit im Bereich
Marketing/Verkauf
• Ermöglichen von Besuchen zur Vermittlung
eines konkreten Bildes der Patenfirma.
Helvartis
• Schweizerische Praxisfirmenzentrale
• Netz von 60 PF in der Schweiz
• 7500 PF weltweit
Helvartis
Übernimmt u.a. folgende Dienste:
• Postverkehr
• Zahlungsverkehr
• Cargo Domizil
• Versicherungen
• Steuerverwaltung
• Betreibungsamt
• Zoll
ORGANIGRAMM
Coaches
Max Sager
Simone
Leuenberger
Patenfirma
Krebser
Informatik
Martin
Rathgeb
Personal
Sekretariat
Marketing
Buchhaltung
Einkauf
Verkauf
Josephine
Anastasia
Joel
Anja
Ann-Sofie
Stéphanie
Vukosav
Stefanie
Jasmin
Laura
Irina
Rawan
Dominic
Geraldine
Florian
Maria
Geraldine, Rawan, Stéphanie, Maria
Aufgaben der Abteilung Marketing
•
Gestalten
•
Erstellen von Dokumenten
•
Eigene Website, Werbung, Image
ARBEITSABLAUF VERKAUF
Posteingang / Mails checken
Auftragsbestätigung
Lieferschein
Rechnung / Transportkosten
Korrektur / bereitstellen
Geraldine, Rawan, Stéphanie, Maria
SCHWIERIGKEITEN
Schwieriger Einstieg
Wussten Anfangs nicht was machen
Viele Knacknüsse zu beseitigen
Programme funktionierten nicht auf Anhieb
Manchmal zu viel zu erledigen
Zu wenig Zeit
Telefon funktioniert nicht
Nicht genügend Coaches
Probleme mit Computern
Geraldine, Rawan, Stéphanie, Maria
EIGENE MEINUNG
Angenehme Atmosphäre
Gute Zusammenarbeit
Motivierte Mitarbeiter
Hilfsbereite Coaches
Sage praktisch
Gutes Ordnungssystem (viel
Platz für Ordner,
Ablagefächer etc.)
Gute Vorbereitung 
zukünftiges Berufsleben
Geraldine, Rawan, Stéphanie, Maria
Aufgabenverteilung Einkauf
 Koordination
 Irina
der Abteilung
& Dominic
 Personalbestellungen
 Ann-Sofie
& Florian
 Warenbestellungen
 Ann-Sofie
 Kontieren
 Irina
von Rechnungen
& Dominic
 Bearbeitung
 Irina
von Liefer-, und Auftragsbestätigungen
Statistik Personalbestellungen
45
41
40
35
30
30
26
25
21
20
17
15
10
5
5
1
0
August September Oktober November Dezember
Januar
Februar
Unser Fazit der integrierten Praxis






Lehrreiche Erfahrung
Nur fiktive Arbeit
Konnten viel lernen
Arbeit in der Praxis
Ins kalte Wasser geworfen
Gelungene Abwechslung zum Schulalltag






Kontierungsstempel
Kontoauszug
Offene Rechnungen bezahlen
Löhne auszahlen
Jahresabschluss
Weitere Aufgaben wie Helvartis Aufträge
Design entwerfen
Wird nun von vielen
Abteilungen der
Schadaucom gebraucht
Zet (E-Banking) funktionierte anfangs nicht
Überfordert mit vielen Aufgaben
Viele Hürden allein zu bewältigen







Hilfsbereite Coachs
Mehr Selbstständigkeit
Einblick in Arbeitswelt
Teamfähigkeit verbessert
Vule Vukosavljevic, Josephine Caterina
ARBEITSABLÄUFE
20
Vule Vukosavljevic, Josephine Caterina
SPEZIFISCHE AUFGABEN
Lohnberechnung Excel
 Personalstamm Mitarbeiter
 Anmeldung Sozialleistungen
 Sitzung, Vorbereitung
 Übersetzen (Italienisch)

21
Vule Vukosavljevic, Josephine Caterina
ZUSAMMENARBEIT
• Briefe
• E-Mails
Sekretariat
Personal
Buchhaltung
Helvartis
• Lohn
• Korrekturen
• Versicherungen
• Informationen
22
Vule Vukosavljevic, Josephine Caterina
EIGENE MEINUNG





Sehr angenehm
Freundliche und
hilfsbereite Mitarbeiter
Interessante Aufgaben
Verständliche
Erklärungen
Verständnis bei
Problemen
23
Tätigkeiten im Sekretariat



Briefe öffnen und verteilen
E-mails bearbeiten und weiterleiten
Individuelle Aufträge
Protokolle führen
 Statistiken erstellen
 Briefvorlagen erstellen
 Briefe verfassen
 Materialbewirtschaftung



Telefonate führen
Briefe sammeln und versenden
Statistiken der erhaltenen Mitteilungen
Eingänge Kommunikation 2012/2013
160
140
120
Anzahl
100
80
60
40
20
0
E-Mail
Telefon
Brief
August
60
0
80
September
60
2
80
Oktober
80
0
100
November
110
1
130
Dezember
20
0
40
Januar
65
2
100
Februar
120
9
150
Zusammenarbeit mit anderen
Abteilungen
Verkauf
• Bestellungen
• Lieferscheine
• Kataloge vom Firmen
Sekretariat
Einkauf
Personal
• Rechnungen von
mBestellungen
• Krankenkasse
• Lohnmitteilungen
Zusammenarbeit mit anderen
Abteilungen
Marketing
• Fragen
zu Katalog
• Rechnungen
Sekretariat
Buchhaltung
für
nUnterhalt
• Steuern und Zinsen
• Bankinformationen
• Korrekturmeldungen
Coachs
• Reklamationen
• Vertrauliche Post
Rückblick





Beginn Schwierigkeiten
Interessante Arbeit
Gute Zusammenarbeit in unserem Team
Gute Atmosphäre mit den anderen Abteilungen
Hilfsbereite Lehrkräfte
Bewerbung
• Jede SuS bewirbt sich auf eine Stelle in zwei
der sechs Abteilungen
• Kurzbewerbung an Simone Leuenberger
Arbeitszeiten
•
•
•
•
Donnerstag 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
während der Schulzeit
teilweise während den Sonderwochen
für BM-SchülerInnen nur in der W2

similar documents