Powerpoint-Präsentation - h.e.p. verlag ag, Bern

Report
eLehrmittel
Bern, 15. März 2014
Christoph Aerni
Mein Logbuch
 Einträge auf der Fahrt in die digitale See
 Meine Schiffe 2 und 2 = 4
 Meine Sponsoren
 Mein Chatpartner heute: SIE
Agenda
Rückblick auf das erste und zweite Lehrjahr
 Adressatenanalyse = Spiegelbild der
Gesellschaft
 Möglichkeiten der Umsetzung
 7 Berichtspunkte aus dem Feldversuch
 Zitate aus den Pilotklassen
 Erkenntnisse und Konsequenzen aus der
wissenschaftlichen Begleitung der PH Zürich

Rückblick auf das erste Jahr









Individualisierung und Differenzierung   
Lernen in der Peergroups (Lerntriade)   
Eigenes Lerntempo  
Mehr Zeit für Gespräche  
Schneller Zugriff auf Lerninhalte
Erhöhte Aufmerksamkeit 
Technische Herausforderungen   
Vielfalt der Hardware  
Medienkompetenz der digital natives      
NZZ, 4. September 2012 und 3. Juni 2013
NZZ, 19. August und 28. Oktober 2013
Möglichkeiten der Umsetzung
B
L
A
U
G
R
Ü
N
4 Lehrmittel vernetzt
 Farbencode definiert
 Datensicherung nach jedem Kapitel
 Gegenseitig abfragen, Antwort mailen
 Seiten einfügen
 Arbeitsbeispiele Steuern, Risiko und Sicherheit

07 Steuererklärung ausfüllen
Schlüsselbegriffe auf Metaplankarten
 Generalübersicht erstellen
 Grundlagenwissen erarbeiten (07)
 www.easy.steuern.ch und Liste der notwendigen Dokumente
 Onlinezugang sicherstellen (BE/SO)
 Ausfüllen scharf ( ¼ , ½ , ¼)
 Prüfung Grundlagenwissen (Ge) und Einsprache verfassen
(S/K)

03 Risiko und Sicherheit
Schlüsselbegriffe auf Metaplankarten
 Generalübersicht erstellen
 Grundlagenwissen erarbeiten (03)
 Analyse Krankenkassenprämie
 Notizzettel einfügen

Sieben Berichtspunkte
Beobachtungen
Erkenntnisse
Konsequenzen
Adressatenanalyse
Medienkompetenz
Zeit für Installation
Üben, üben und üben
Lese- und Hörverständnis
Schulleitung
X Lernende
X verschiedene Geräte
Vorgaben durchsetzen
Hardware und Software
Unterricht
Selbstverantwortung
Innere Differenzierung
Bewusstsein schärfen
Potential der Lerntriaden
Materielle Bereitschaft
Verbindlichkeit
Sorgfalt
Ordnung
Papier und Elektronik
Didaktik steuert
Kompetenzorientiert
eLehrmittel
Mittel zum Zweck
Vom Kopf auf die Füsse stellen
Mein zusätzliches Mittel
Verwendung
Lap-top
eABU = 4 Bücher
Zugriff Lerninhalte
Lern- und Arbeitsinstrument
Vernetztes Denken
Prüfungen
QV
Wissensprüfungen?
Alignment
Lernstrategien vermitteln
Ergänzte QV Vorgaben
Zitate aus den Projektklassen
„Die Versuchung ist hoch, auf Facebook
abzuschweifen,…  meine Selbstverantwortung
ist gefordert!“
 „Ich weiss genau, wo ich stehe!“
 „Ich werde sehr müde vor dem Bildschirm.“
 „Die Vernetzung der vier Lehrmittel ermöglicht
mir neue Perspektiven.“

Wissenschaftliche Begleitung
Erkenntnisse und Konsequenzen
http://abuapp-community.ning.com
½ der Lehrpersonen (ich)
1/3 der Klassen (ohne HZI)
Lernende: Akzeptanz 80%
Schneller Zugriff wird geschätzt
Lehrpersonen: Nur was ich beherrsche,
kann ich lehren
PH Zürich: Didaktische Handreichungen
und Weiterbildungsangebote in Planung
weg vom Buch? Ja und,…
... ich bilde aus, mit
Kopf, Herz und Hand!
Das eLehrmittel ist ein Zahnrad aus dem
filigranen Räderwerk der …
… Didaktik!
Ihre Fragen?
Meine Antworten, …
 Mein Lösungsansatz, …
 Meine Bedenken, …
 Meine Sorgen, …
 Mein Vorgehen, …
 Mein Entscheid: ich halte am Kurs fest, denn ich
befinde mich mit 2 und 2 Schiffen auf hoher digitaler
See,…


similar documents