Beruf I forward curriculum vitae Beruflicher Werdegang

Report
Slide 1

Bewerbung


Slide 2

bitte anklicken
foto
know-how
cv
persönliche
daten
kontakt

end

Bewerbungsunterlagen Christiane Sparwasser


Slide 3

foto

 back


Slide 4

know-how

know-how
im Kooperationsgeschäft / Direktmarketing

 Konzeption, Planung und Koordination mehrstufiger Kampagnen unter
optimaler Nutzung aller klassischen Direktmarketingmedien
(Telefon, Internet, eMail und Mailing)
 Planung und Aufbau der nötigen Infrastruktur auf operativer Ebene
 Identifizierung von Zielgruppen im B2C Bereich, Segmentierung
 Produktauswahl bzw. Modifizierung oder Neuentwicklung von
Finanzdienstleistungsprodukten
 Identifizieren und Akquirieren von Businesspartnern, Erstellen von auf
die einzelnen Partner zugeschnittenen Vertriebskonzepten
 Fundierte Kenntnisse im Wettbewerbsrecht und Datenschutz
 Budgetierung, Erfolgskontrolle und Reporting aller Maßnahmen
 Erstellen von Jahresplänen / Cash Flow Modellen / Dashboards
 Motivieren eines hochkreativen und effektiven Teams

 forward


Slide 5

know-how

know-how
Projekte I
 Konzeption, Implementierung, Steuerung einer Cross Sell Strategie
(online Versicherungsmakler)
 Konzeption / Steuerung Leadgenerierung über google Kampagnen
(online Versicherungsmakler)
 Aufbau und Steuerung eines internen Call Centers
Risikolebensversicherung (online Versicherungsmakler)
 Aufbau und Steuerung eines internen Cross Sell Call Centers (online
Versicherungsmakler)
 Aufbau eines Vertriebscontrolling (online Versicherungsmakler)

 Neugestaltung und Implementierung der Vertriebsprozesse (online
Versicherungsmakler)

 forward


Slide 6

know-how

know-how
Projekte II

 Outsourcing von Customer Service Prozessen
(Kündigungsbearbeitung, Kündigerrückgewinnung)
 Neugestaltung sämtlicher Versicherungsunterlagen (B2C)
 Aufbau eines Telemarketing inbound Cross Sell Prozesses (Bank /
Kreditkartenherausgeber)

 Entwicklung und Einführung einer Web basierten Call Center /
Marketingdatenbank (outbound Telemarketing)
 Konzeption und Durchführung von Lead Generation Prozessen im
inbound Telemarketing

 forward


Slide 7

know-how

know-how
Projekte III
 Konzeption, Planung, Launch Deutsche Shell AG Incentiveaktion für 2.200
Stationspächter.
Produktauswahl, Fotoproduktion, Adressverifizierung / -qualifizierung (Shell
Stationen) Kataloggestaltung, Katalogproduktion, Katalogversand,
Teaseraktion in der Startphase, Follow-ups während der Aktion,
Datenpflege (Punktestände, Incentivebestellungen), Produktion der
Incentives, Disposition, Lagerhaltung, Versand.
 Aufbau und Betreuung des Member-Get-Member und Boutique Programms
des AvD.
Konzeption, Produktauswahl, Produktion, Disposition der Artikel. Produktion
der Produktfotos, Gestalten der MGM- und Boutique Seiten im AvD
Magazin, Erstellen der Texte.
 Konzept und Betreuung des Auftrittes von Nintendo auf der IFA in Berlin.
Erstellung des Werbemittelkonzeptes, Gestaltung und Produktion der
Werbemittel, Konzeption der mobile Promotion, Auswahl und Schulung des
Promotionteams, Ausstattung der Promotionteams mit Werbemitteln.

 back


Slide 8

curriculum vitae
Beruf I

Beruflicher Werdegang

Feb. 2012
Aug. 2012

Account Manager bei Genworth Financial
in Neu-Isenburg bei Frankfurt.
Führen der Accounts Commerzbank AG,
Landesbank Berlin und Landesbank Baden
Württemberg.
Konzeption von Vertriebsprozessen der Kreditkarten
der Marken amazon, Air-Berlin, eBay, Payback und Tui.
Konzeption von Versicherungspaketen für
Kreditkarten.

 forward


Slide 9

curriculum vitae
Beruf II

Beruflicher Werdegang

Jul. 2010
Aug. 2011

Leiter Risikoleben / Cross Sell bei der
CHECK24 Vergleichsportal Versicherungen AG
in München.
Vertriebs- und Prozesskonzeption sowie deren
Implementierung und Steuerung. Online Strategie,
Kündigerprävention, Kundenrückgewinnung. Betreuung
unserer Versicherungspartner.
Führen des Vertriebsteams Risikoleben.
Aufbau und Führung des Vertriebsteams Cross Sell.

 forward


Slide 10

curriculum vitae
Beruf III

Beruflicher Werdegang

Aug. 2007 –
Jun. 2010

Senior Key Account Manager bei der
CIGNA Life Insurance Company of
Europe S.A. in Frankfurt/M.
Leitung des Bereiches Kooperationsvertrieb
Deutschland, B2C Vertriebskonzeption,
Budgeterstellung bzw. –überwachung,
Vertragsgestaltung Kooperationsverträge.

 forward


Slide 11

curriculum vitae
Beruf IV

Beruflicher Werdegang
Feb. 2003 –
Jul. 2007

Direct Marketing Manager bei der ACE European Group
Limited in Frankfurt/M.
Vergrößerung des Teams, volle P&L-Verantwortung für
den Bereich Direkt Marketing, Akquisition von Vertriebspartnern.

Apr. 2001 –
Jan. 2003

Teamleader Direct Marketing bei der ACE European
Group Limited in Frankfurt/M.
Führen des Direkt Marketing Teams, Planung und
Reporting für unsere Europazentrale in England.

Mai 2000 –
Mar. 2001

Account Executive Direct Marketing bei der
ACE European Group Limited in Frankfurt/M.
Konzeption und Steuerung von Direkt Marketing
Kampagnen, Betreuung von Key Accounts.

 forward


Slide 12

curriculum vitae
Beruf V

Beruflicher Werdegang

Feb. 2000 –
Apr. 2000

Erstellung von Expense Reports (befristet) bei der
Nortel-Dasa / Finance Department, Frankfurt/M
Erstellen der Reportings über Kosten der Expats als
Grundlage zur Berechnung der kanadischen
Einkommenssteuer

Aug. 1990 –
Jan. 2000

Werbekaufmann bei KMS – Knobe Marketing
Services GmbH in Frankfurt/M
Erstellung von Werbemittelkonzepten, Produktion der
Werbmittel, Steuerung der Aktionen im Auftrag unserer
Kunden

 forward


Slide 13

curriculum vitae
Schule - Berufsausbildung - Wehrdienst - Studium

Studium

1995 – 1997

Berufsbegleitende Vorbereitung zur Abschlussprüfung zum
Fachkaufmann für Marketing IHK
Erfolgreiche Abschlussprüfung im Dezember 1997

Wehrdienst
1989 – 1990

Grundwehrdienst - 2./Fernmeldebatallion 1 in Hannover

Berufsausbildung
1986 – 1989

Ausbildung zum Industriekaufmann bei der DYWIDAG in
Frankfurt/M, Erfolgreicher Abschluss im Januar 1989

Schulausbildung
1975 – 1979
1979 – 1981
1981 – 1986

Albert-von-Reinach Grundschule in Kelkheim/Taunus
Förderstufe der Staufenschule in Kelkheim/Taunus
Gymnasialzweig der Staufenschule in Kelkheim/Taunus

 forward


Slide 14

curriculum vitae
IT & Sprachen

EDV-Kenntnisse









Sprachkenntnisse





MS-Office
Sehr gute Anwenderkenntnisse, speziell Excel
Corel Draw (Grafik)
Gute Grundkenntnisse
Crystal Reports (Business Objects SA)
Sehr gute Anwenderkenntnisse
Paradox (Borland Software, Datenbankanwendung)
Sehr gute Anwenderkenntnisse
PRIMA (ProClarity Corporation, Reporting Tool)
Sehr gute Anwenderkenntnisse
Quattro Pro (Borland Software, Tabellenkalkulation)
Sehr gute Anwenderkenntnisse
Sage KHK (kaufmännische Software – Buchhaltung /
Warenwirtschaft / Gehalt)
Sehr gute Anwenderkenntnisse
Deutsch: Muttersprache
Englisch: sichere Beherrschung in Wort und Schrift

 back


Slide 15

know-how

persönliche daten

Geburtsdatum:

10. April 1969

Geburtsort:

Langen / Hessen

Staatsangehörigkeit:

deutsch

Familienstand:

geschieden

Kinder:

ein Sohn, Vincent Velte
geboren im August 2001

 back


Slide 16

kontakt

Markus Velte

Harheimer Weg 30 – 61118 Bad Vilbel

mobile: 0172 / 690 86 99
[email protected]

 back


Slide 17


similar documents