ALCAR_RDKS542e7ac9c10af

Report
RDKS
– ReifenDruckKontrollSystem
vier Buchstaben – eine Lösung: ALCAR
1
ALCAR + RDKS
 Lösung für den Handel um das Rädergeschäft zu sichern
 Rad, Sensor, Werkzeug, Programmiertool und Anlerninfos aus einer
Hand
 ALCAR kann Sensoren auf ALCAR Stahl- und Leichtmetallrädern
prüfen und freigeben
 Zuordnung aller Komponenten wie, Rad, Verschraubung, Reifen und
Sensor in einem Portal, dem Alcar Webshop
 Lieferung im Komplettpaket aus einer Hand von einem
Ansprechpartner
 Wie sieht das in der Praxis aus?
2
Welches RDKS System ist verbaut?
 Der Konsument kann nur in den seltensten Fällen beim Fahrzeugkauf
zwischen den beiden Systemen (direktes vs. indirektes) wählen
 Der Fahrzeughersteller entscheidet welches System in seinen Modellen
verbaut wird
In den meisten Fällen kann nur der Fachmann vor Ort
feststellen ob und wenn ja welches System im
Kundenfahrzeug verbaut ist.
3
Umrüstung und Ersatzgeschäft
4
ALCAR Webshop
 Korrekte Zuordnung von Sensoren zu Alcar Stahl- und
Leichtmetallrädern
 Fahrzeugmarke/Fahrzeugmodell/Motorvariante
 RDKS DIREKT oder INDIREKT bzw. kein RDKS
 Anzeige + Bestellmöglichkeit von:
Rad (+ Zubehörkit)
RDKS Sensor (+Servicekit)
Anlerninfo (mittels VT56)
bei Stahlrad zusätzlich: Stahlradverschraubung, Radzierkappe
 Zusatzinfo über weitere Sensoren und sofern geprüft deren
Passform bei ALCAR Stahl- und Leichtmetallrädern
5
ALCAR Webshop
6
Die ALCAR – RKDS Lösung
 Korrekte Zuordnung von Sensoren zu Alcar Stahl- und
Leichtmetallrädern
 Programmierbare Sensoren – ALCAR T-Pro (vormontiert)
 1:1 Alcar Single Senoren (vormontiert)
 Ausführliche Infos und Zuordnungen im ALCAR Webshop
 Dokumentation über OE Sensoren und andere Sensoren am Markt
 Diagnosetool – ATEQ VT56 (Auslesen, Programmieren, Anlernen)
 Service Kits für Wartung der Ventile beim Reifenwechsel
7
 Service Hotline
ALCAR „Komplett-Paket“
Alcar VT 56
Tool Kit
Alcar T-Pro
Sensor
Service Kit
Alcar Webshop
8
ALCAR Kooperation mit ATEQ
 ATEQ ist weltweit die Nr. 1 im Bereich RDKS für die Autoindustrie.
 ATEQ ist in 39 Ländern vertreten.
 Jeder OEM Sensor in der Welt wird zu irgendeinem Zeitpunkt mit
einem ATEQ Gerät getestet. 9 von 10 Fahrzeugherstellern verwenden
ATEQ.
 In dem schon sehr fortgeschrittenen US RDKS Markt ist ATEQ die
absolute Nr. 1 im Verkauf von Diagnose und Programmiergeräten.
9
Features ATEQ VT56
 Programmieren des Alcar T-Pro Sensors.
 Installieren des Redi Multisensors.
 Programmieren des Schrader Ez Sensors, des Alligator Sens.it
Sensors und des Huf Intellisense Sensors.
 ATEQ möchte gewährleisten, das alle Sensoren der versch.
Hersteller auf ihren Geräten bearbeitet werden können.
10
Features ATEQ VT56
Sensoren prüfen
Programmieren/Klonen
Anlernen am
Fahrzeug
Historie
Teile Nummer
Profiltiefenmesser (i.V.)
11
Sensoren am Markt
 OE Sensoren: Schrader, VDO-Siemens, HUF, TRW, …
 Mehr als 135 verschiedene Sensoren
 Konfigurierbare Sensoren: Alcar T-Pro – 70% Fahrzeugabdeckung
 Protokolle bereits am Sensor, es muss nur das Fahrzeug bestimmt werden
 Single One-to-One Sensoren: Alcar Single Sensor (ca. 8-10 Typen)
 exakte Kopie eines OE-Sensors, für ein Fahrzeug/Gruppe
 Multi-Protokoll - Sensoren:
 VDO Redi (Protokolle sind bereits am Sensor, Fahrzeug kann/muss nicht
bestimmt werden da 3 Typen mit Modellgruppen – jedoch eingeschränkte
Fahrzeugabdeckung, ca. 25%)
 Programmierbare Sensoren:
 leere Sensoren, Protokolle müssen erst auf den Sensor geladen werden –
zeitaufwendig, fehleranfälliger
12
Anlernen der Sensoren
 Ein Anlernen am Fahrzeug ist – ausgenommen bei geklonten Sensoren
– immer nötig.
 Einige Fahrzeuge erkennen neue Sensoren automatisch ( Autolearn ) ,
bzw. verstehen auch die Positionsveränderung der Räder beim
umstecken von vorne nach hinten etc.
... BMW, Mercedes, Landrover, Jaguar und andere...
 Andere Fahrzeuge benötigen die Registrierung der ID Nummern der
neuen Sensoren durch die OBDII Verbindung mit der ECU, auch bei
Positionsveränderung der Räder.
...Peugeot, Citroen, Renault, Toyota, Lexus und andere...
13
Kompatibilität der Sensoren
 Stahlfelgen
 131 Stahlfelgen werden für Fahrzeuge mit RDKS verwendet, alle
anderen sind für ältere Fahrzeuge
 Nur 10 dieser 131 Stahlfelgen sind nicht mit dem ALCAR T-Pro
kompatibel – OE Sensor muss verwendet werden
 Prinzipiell werden für Stahlfelgen, Sensoren mit Metallventilen
verwendet (Gummiventil ebenso möglich)
14
Kompatibilität der Sensoren
 Leichtmetallräder
 Der ALCAR T-Pro kann für alle Räder im Produktsortiment verwendet
werden
 Für Leichtmetallräder werden prinzipiell Sensoren mit Metallventilen
verwendet
 VDO-REDI: alle Sensoren sind an die Rückseite der Reifenlauffläche
geklebt
 OE/Mitbewerber Sensoren: nicht alle sind mit unseren
Leichtmetallrädern kompatibel
15

similar documents